Libido nach Geburt verschwunden - wie kriege ich wieder Lust?

Hallo,

ja, wie schon im Titel geschrieben: Nach Geburt unseres Kindes vor 6 Monaten ab ich einfach keine Lust mehr :-( Ich vermisse die Nähe und den Sex (auch wenn wir ihn vorher auch selten hatten), aber ohne Lust drauf zu haben, kann ich nicht den Anfang machen (war bei uns schon immer so, ich mache meist den ersten Schritt).
Sonst hat's gekribbelt, wenn er mich an bestimmten Stellen angefasst hat. Es kribbelt nix mehr #schmoll
Es liegt absolut nicht an meinem Partner! Wir lieben uns sehr und finden uns beide anziehend, aber für Sex reicht es derzeit einfach nicht.

Seit der Geburt hatten wir 2 Mal Sex (für mich etwas schmerzhaft, da ich leider total trocken war) und ich habe 2 Mal "Handarbeit" bei ihm geleistet. Selbst da kribbelte bei mir nichts ... das war sonst anders.

Mein Partner hat nie viel Wert auf Sex gelegt. Ich auch nicht, aber gelegentlich ist es mir schon wichtig.
Ich hätte einfach gern wieder die Lust wie vorher.

Kommt das irgendwann von allein wieder? Bin ich vielleicht noch zu sehr im "Neumamimodus"?
Das Problem ist definitiv "mein" Problem, es liegt absolut nicht an unserer Partnerschaft - falls da jemand nach Problemen spekuliert ;-)
Wir leben eine sehr harmonische Beziehung und haben ein wirklich tolles Familienleben. Er unterstützt mich unheimlich viel und ist ein wundervoller Vater.

Könnt ihr mir Rat geben? Was kann ich tun?

Ich Danke Euch #liebdrueck

1

Stillst du euer Kind aktuell noch?
Hast du wieder einen regelmäßigen Zyklus mit Eisprüngen?

2

Stillst du noch oder nimmst du die Pille?

Wenn ihr damit leben könnt, ist es doch nicht weiter schlimm. Aber dir scheint es schon zu fehlen. Vielleicht sollte dein Mann doch mal den Anfang machen, nachdem du schön in der Badewanne warst. Dich massieren und abwarten, was passiert.

3

Huhu,

falls du noch stillst: die Stillhormone bewirken so einiges... Bei mir normalisierte es sich tatsächlich erst nach dem kompletten Abstillen. Auch die Trockenheit ist normal und hormonell gesteuert. Das kommt alles wieder, keine Sorge!

Vielleicht könnt Ihr solange auf „Notprogramm“ ;) umstellen. Viel Gleitgel, Toys nutzen... Wenn du partout keine Lust hast und dein Mann eh auch nicht so erpicht darauf ist, würde ich empfehlen, es bewusst eine Weile zu lassen. Dass Sex dir grundsätzlich wichtig ist, ist ja schön, aber dein Körper sagt dir gerade etwas anderes. Höre doch auf die momentanen Signale und dein (nicht vorhandenes) Bedürfnis!

Ihr könnt ja schon mal gemeinsam überlegen, was Ihr alles Schönes miteinander anstellen wollt, sobald sich deine Hormonlage ändert. :) Und Kuscheln/Zärtlichkeit nicht vergessen, das ist ja trotzdem schön und wichtig für die Beziehung!

Viele Grüße und alles Gute

4

Ich kann dir zwar keine Tipps geben, aber dir sagen, dass es mir ganz genauso geht wie dir. Meine Tochter ist jetzt 5 Monate. Wir hazten in der Zeit 3x Sex. Ich bin trocken, es tut weh, ich genieße die Küsse, bin aber nicht erregt.

Und auch hier: wir lieben uns eigentlich nur noch mehr, seit wir uns auch als Vater und Mutter kennen lernen, ich bin unglaublich stolz zu sehen, wie gut er das macht und alles ist sehr harmonisch und toll.
Aber auch von seiner Seite kamen bisher nicht mehr, als diese 3 Versuche. Also, vielleicht doch kein "Mutter-Problem" vonwegen Stillen und Hormone und so. Sondern vielleicht ein beidseitiges "Wir-sind-jetzt-Eltern-Ding" und lieben uns zwar innig, aber ohne den Geil-Faktor. ...?

Top Diskussionen anzeigen