Wie oft habt ihr noch Sex mit eurem ü50 Männern?

Hallo,
Ich (37) bin mit meinem Mann (51) seit 7 Jahren zusammen. Wir haben kaum mehr sex. Heißt alle 4-6 Wochen einmal.
Für mich definitiv zu wenig.
Es ist immer etwas. Hier tut es weh, da tut es weh, müde, keine Zeit, zu viel Stress, zu alt, keine Ahnung...
sag ich mal nach 3,4 Wochen was, setzte ich ihn unter Druck. Wenn wir Sex haben, geht es von mir aus seit Jahren. Von sich würde er nie drauf kommen, hab ich das Gefühl. Bzw. hab ich die Zeitspanne noch nicht abgewartet.
Wir knutschen nicht mehr, nicht mal mehr beim sex.
Ich bin so traurig, fühle mich nicht mehr als Frau.
Wie spreche ich mit ihm darüber? Ohne, dass er denkt, ich setzte ihn unter Druck.
Ich frage mich, wie ich reagieren würde, in umgekehrter Situation. Wäre mir total unangenehm, wenn mein Partner ankommt mit, „hast nie Lust“, „ch würde mir wünschen...“
Keine Ahnung.
Wie ist es bei euch? Kann es echt am Alter liegen?

2

Mit meinem Mann seit Jahren nicht mehr. Ich bin 40 und er 51. Aber das war schon immer ein schwieriges Thema. Wir sind zusammen, seitdem ich 21 bin. Immer musste ich anfangen, ständig eine andere Ausrede. Zu müde, Heuschnupfen, zu viel Stress, zu vollgegessen, zu heiss. Ich war so dermaßen verliebt, hab das immer verdrängt, dachte, ist nicht so wichtig. Habs auf mich bezogen. dachte ich bin nicht schön genug, etc. Aber heute weiss ich, es liegt an ihm. Er braucht keinen Sex, nicht mit mir, nicht mit anderen Frauen, nicht mit Männern, noch nicht mal mit sich selbst.
Niemals würde ich wieder in einer Sexlosen Ehe verharren.
Wir haben eine Tochter, sie ist der einzige Grund, warum ich bleibe. Er ist der beste Vater der Welt und ich würde ihr mit einer Trennung ein wirklich schönes Familienleben nehmen.
Sex mit anderen Männern, darf ich übrigens nicht haben, entweder ich nehme ihn, wie er ist, oder ich hab Pech gehabt.
Seit 5 Jahren habe ich jetzt eine Affäre
Er ist 53 und wir haben mehrmals wöchentlich Sex und es ist perfekt.
PS: Die Moralapostel können sich ihre dummen Kommentare sparen, ich werde auf keinen davon eingehen. Kümmert Euch um euren eigenen Angelegenheiten.

4

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

5

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

weitere Kommentare laden
1

Ich kann nicht aus Erfahrung sprechen, da ich mit meinen 33 Jahren einen 2 Jahre jüngeren Mann habe, aber ich denke da hilft nur reden. Es bringt ja nichts, wenn du unzufrieden/unglücklich bist und er davon nichts weiß. Ihn zu „schonen“ hilft dir auch nicht weiter. Ich würde es einfach ganz ruhig ansprechen und ihm erzählen, dass du gerne mehr Sex hättest ohne angreifend zu werden.
Ich drücke die Daumen :-)

3

Ich bin ein Mann mit 50 Jahren und mit meiner Frau seit 22 Jahren zusammen. Wir haben jedes Wochenende Sex. Ich habe eigentlich immer Lust auf meine Frau. Wenn sie keine Lust hat, befriedigt sie mich mit der Hand oder oral. Den Anfang mache fast immer ich. Das ist kein Problem - meine Frau lässt sich gerne verwöhnen und ich verwöhne gerne. In der Nacht schlafe ich fast immer mit der Hand auf ihrem Busen. Wobei ich sagen muss, dass bei mir die Libido in den letzten Jahren nachgelassen hat. Früher hätte ich meine Frau ständig vernaschen können und ich musste mich zurückhalten, dass ich ihr nicht lästig werde. Unser Sex besteht nicht jedesmal aus Penetration. Oft kuscheln wir und befriedigen uns gegenseitig mit der Hand oder oral. Das gefällt uns beiden. Ohne Sex würde ich es nicht aushalten!!

12

Es ist schön zu lesen, dass ihr nach so vielen Jahren noch so aktiv Sex habt.
Ich habe wohl einfach Pech. 😔

10

Hallo,
ich (50) bin seit zwei Jahren mit meinem Mann (53) zusammen, und wir haben ein- bis zweimal täglich Sex. Da wir beide aus einer sexlosen Ehe wie deiner kommen, ist uns das auch wichtig. Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass es am Alter liegt (hatte vorher mehrere Jahre einen noch etwas älteren lover, der immer und ständig wollte und konnte....).
Du kommst nicht drum herum, es anzusprechen. Was ist die Alternative? Sag ihm, dass du ihn begehrst und dich das so wie es ist traurig macht - aber sei drauf gefasst, dass er ehrlich antwortet, dass er einfach keine Lust mehr hat (auf dich oder überhaupt). Nur - das ist dann keine Frage des Alters....

13

Ich sage es ihm schon, dass ich mir wünsche, dass er auf mich zukommt. Es kommt ein „ja“. Und passiert nix. Er ändert das Gesprächsthema dann auch schnell. Oder er meint, er hat den Kopf nicht frei dafür. Kotzt mich nur an.

14

Ich sage es ihm schon, dass ich mir wünsche, dass er auf mich zukommt. Es kommt ein „ja“. Und passiert nix. Er ändert das Gesprächsthema dann auch schnell. Oder er meint, er hat den Kopf nicht frei dafür. Kotzt mich nur an.

17

Ihr küsst euch nicht mal mehr? Dann liegt der Hase woanders begraben. Liebt er dich noch? Weißt du das?

20

Er tut alles für uns im Alltag. Ich habe ein Kind. Er macht vieles am Haus, Hausarbeiten, gemeinsame Unternehmungen, unterstützt meine Hobbys. Wir leben, wie sehr gute Freunde. Mir definitiv zu wenig.

23

Dann trenn dich doch, wenn dir der Sex fehlt und er dir den nicht geben kann. Küssen und Umarmungen gehören einfach dazu und wenn das fehlt, sollte man sich trennen.

27

Ich erzähle dir mal wie es bei mir lief. Ich hatte eine Beziehung mit einem Mann der in dem Alter deines Freundes war. Er war ein super lieber Typ Mann, wie du es beschreibst von deinem Freund. Er tat alles damit es mir und meiner Tochter die ich mit in die Beziehung gebracht habe gut geht. Der Typ Mann der am Valentinstag mit einer Rose vor der Tür steht, gemeinsame Unternehmungen, Aufmerksamkeiten, Zuhörer und Problemloeser, Handwerklich begabt usw. Was Frau sich eben wünscht. Der Sex war der beste überhaupt, einer der sich viel Mühe gibt und intensiv auf die Bedürfnisse der Frau eingeht. Nun kommt das aber, der Sex fand selten statt. Ich begehrte diesen Mann sehr. Wollte oft mit ihm schlafen, er aber nicht. Er sagte mir das er da anders wäre, er braucht es nicht so oft, ihm reichen alle 4 bis 6 Wochen. Die Beziehung zerbrach irgendwann, er machte Schluß, bereute dies aber zutiefst. Als er mich das Wissen ließ, hatte ich schon einen neuen Partner. Und jetzt kommt es : der neue Mann ist das komplette Gegenteil von meinem ex. Er möchte zwar soviel Sex wie ich, der Sex ist aber egoistisch, ich komme nicht so auf meine Kosten, dazu ist er als Partner auch nicht so toll wie der ex. Nicht aufmerksam, gemeinsamen Unternehmungen eher abgeneigt bzw. Nur wenn er dabei auf seine Kosten kommt (Sport), mit meiner Tochter unternimmt er nicht gern etwas, er kümmert sich auch nicht so intensiv um ein einander in der Partnerschaft wie mein ex. All das sind keine guten Eigenschaften. Ich möchte dir sagen, geb deine Beziehung nicht wegen Sex auf. So einen Mann wie du ihn beschreibst gibt es nicht an jeder Ecke. Danach erwischt du wohlmoeglich einen wie ich. Der Sex macht aber sonst nix. Das ist wirklich nicht alles.

28

Danke für deine Antwort, dass du deine Erfahrungen mit mir teilst.
Ja, das ist das schlimme dran. Er ist ansonsten so ein toller Typ. Er unternimmt von sich aus Sachen mit meiner Tochter (9). Sie lieben sich auch so abgöttisch. Er macht hier auch alles, wirklich alles für uns. Heute hat er die Wäsche gebügelt von uns allen. Macht er regelmäßig. Er baut mir vieles am Haus, auch auf eigene Kosten, obwohl er hier „nur“ wohnt, da es mein Haus ist.
Da frag ich mich auch, nur wegen Sex kann ich mich doch nicht trennen. Aber ohne begehrt zu werden fühl ich mich auch kacke. Wir hocken seit 7 Wochen wegen Corona zu Hause und hatten einmal Sex. EINMAL. 1x. Frustriert mich echt.

29

Ja, ich kann es dir absolut nachempfinden. Aber du wirst mehr davon haben was dein Partner jetzt alles für dich und ganz besonders deine Tochter tut, als du Sex haben würdest. Das Verhältnis zu deiner Tochter ist so toll, ich habe das mit meinem jetzigen gar nicht wie beschrieben. Und darunter leidet sie auch. Sie sagt immer mein ex war viel besser es war so schön usw. Jetzt habe ich das was dir fehlt, ich werde begehrt, mit Komplimenten zugeschüttet und habe Sex. Das wars aber auch schon. Bitte denk wirklich darüber nach und ja natürlich denk auch an deine Tochter. Ein Mann der nicht Kindsvater ist und sich so rührend um das Kind kümmert, ist ebenfalls goldwert. Bei vielen sind mitgebrachte Kinder nur beiwerk. Darunter würde sie dann leiden, wie meine Tochter. Ist übrigens 10 Jahre alt.

weiteren Kommentar laden
31

Der Hausfreund hat lange Tradition. Ich halte das für die optimale Lösung bei unterschiedlicher Libido, wenn die Ehe sonst gut ist.

Sexuell Unlust liegt nicht am Alter. Ich weiss das aus eigener Erfahrung.

Eine Pflegerin hat im Pflegeheim Patientin und Patient beim Oralsex gesehen. Richtig bumsen konnten die nicht mehr, aber Lust hatten sie noch.

Im Skiurlaub haben wir das älteste Paar (er 80, sie 78) gefragt, was man im Alter länger kann.
Skifahren oder bumsen. Sie sagte, "wir wissen es noch nicht."
Die beiden waren exzellente Skifahrer.

32

Hey,

also allein am Alter wird es nicht liegen. Mein Mann wird bald 56 und wir haben mehrfach in der Woche Sex. Am Wochenende oft auch mehr als einmal am Tag.

Nimmt er evtl Medikamente? Blutdrucksenker? Die machen da oft Probleme. Könnte es auch an soetwas liegen?

Ganz liebe Grüße

34

Gegen Bluthochdruck nimmt er tatsächlich ab und zu was.

35

Ab und zu? Wenn dann muss es schon regelmäßig genommen werden. Aber das könnte eine Ursache sein. Aber wenn schon Küssen ein Problem ist, dann ist da noch viel mehr.

37

Ich denke, am Alter liegt es nicht, wir haben jetzt, ich bin 49, er ist 53, auch nicht weniger Sex als vor 30 Jahren, so 2-5 mal pro Woche.

Als wir zwei kleine Kinder hatten, war es etwas weniger, da waren wir oft müde. Und ich mochte mal nicht, als ich einen Betablocker nehmen musste.
Liebt ihr euch denn noch oder seid ihr eher sowas wie gute Freunde?

39

Sie küssen sich ja nicht mal mehr. Das sagt doch schon alles aus von seiner Seite.

Top Diskussionen anzeigen