Was ist für euch guter Sex?

Hallo, ich bin nicht zufrieden mit dem Sexleben. Mein Partner ist da recht einfallslos unterwegs.
Im Klartext: Kein Vorspiel. Nur.. Missionarstellung, selten mal von hinten. Mehr gibt es nicht. Weder leckt er, noch fingert er.
Sex dauert 5 Minuten, er kann dann zwar mehrere Male hintereinander aber das bringt Frau nicht viel, wenn er sonst nix weiter macht. Lecken mag er nicht, sagt er. Nachdem Sex dreht er sich jm. Fertig. Es ist wirklich nur ein abfertigen. Mittlerweile habe ich schon keine Lust mehr drauf. Für mich ist das ein Trennungsgrund. Zumal ich schon gute bzw.passendere Sexpartner hatte, die Spaß daran hatten Frau zu verwöhnen. Sind meine Erwartungen zu hoch? Wie seht ihr das? Ich brauche sicher keine Orgasmusgarantie bei jedem mal, aber gegenseitiges verwöhnen, gehört für mich einfach dazu und das bedeutet mehr als reine Penetration. Danke euch :)
Lg

9

Dein Partner kann mit Frauen nichts anfangen, ist an deiner Sexualität nicht interessiert und nutzt deinen Körper zu seiner (Selbst-)Befriedigung.

Ich habe für Vieles Verständnis, für Desinteresse, Ignoranz und Einbahnstraßen im Umgang mit dem anderen Geschlecht nicht.

Da bringt es auch rein gar nichts, nach Ausreden für ihn suchen. Ob er nun eine oder hundert Frauen hatte - entweder hatten die selbst kein Interesse und waren froh, wenn es schnell vorbei war oder sie haben halt - wie es viele Frauen leider tun - die Klappe gehalten und die Rammelnummer - warum auch immer - hingenommen. Dass er es deshalb nicht besser weiß und meint, alles sei für dich super, halte ich für Unfug. Sex ist Berührung, Leidenschaft, Lust auf und mit dem anderen. Das schließt sein Verhalten aus, das du so treffend mit "abfertigen" beschreibst.

Selbst wenn du ihm vermitteln könntest, was du dir wünschst - ein pflichtschuldiges Abarbeiten ist sicher nicht in deinem Sinn.

"Sind meine Erwartungen zu hoch?"
Nein, seine an deine Leidensfähigkeit sind zu hoch.

1

Hi. Ich kann dich da voll und ganz verstehen. Für mich ist sowas auch ein Trennungsgrund. Und du hast sicherlich keine zu hohen Ansprüche oder Erwartungen. Im Gegenteil. Sex sollte spaß machen, man sollte ihn genießen können.

2

Hast du mal mit ihm darüber gesprochen? Hat er gar keine Freude daran? Wie alt ist er? War das schon immer so?

3

es muss ja nicht alles zu 100% passen, aber wenn der Mann sich gar keine Mühe gibt und nicht auf die Bedürfnisse der Frau eingeht ist das schon mist! Anders rum mag ich auch keine Frau haben die nur eine Stellung möchte und immer nur passiv beim Sex ist, selbst wenn man schon einige Zeit zusammen ist.

4

Nein ich habe mit ihm nicht darüber gesprochen, es ist mir ehrlich gesagt unangenehm. Man ändert sich ja auch nicht wirklich mehr, er ist 45 Jahre alt und hatte nach eigener Aussage viele Sexpartnerinnen. Wobei das nichts aussagt, die Menge macht es eben nicht. Ich hatte gemessen an meinem Alter wenige und die Männer waren bisher begeistert. Ich schätze mich da normal ein und aufgeschlossen, jedenfalls mache ich die gängigen Praktiken und Stellungen. Normal. Aber ein Partner bei dem es fast nur in einer Stellung abläuft, ist doch nicht so das normale. Es sei denn es finden sich zwei für die das der Standard bedeutet.

weitere Kommentare laden
7

Für mich ist guter Sex, wenn man sich aufeinander einlässt, sich fallen lassen kann und auch den Partner verwöhnen darf und er sich auch fallen lassen kann.

8

Interessante Frage..
Ich versuche es.
Ich bin eine Frau und für mich wäre der Sex den du beschreibst, was nettes für zwischendurch, Quickie.. Mehr nicht. Guter Sex muss aber nicht das volle Programm sein, lecken, fingern, fi... 🙂 Es ist eine Mischung, ich mag es abwechslungsreich, Stellungen, soft, hart, leidenschaftlich, Situationsbedingt halt. Mein Partner sagte lecken mag er gar nicht, ahja und wieso?? Keine Ahnung, probiert, angefreundet und mittlerweile turnt es ihn richtig an, er hat mich aber schon immer gern verwöhnt, dann halt eher mit dem Finger.. Er hat mir anfangs nicht geglaubt, dass mich das total anmacht, ihn zu verwöhnen, dass gibt ein gewisses Gefühl, machtgefühl? Jetzt versteht er..

Für mich ist ein Mann der keinen Ton von sich gibt, auch nichts... 🙄 Nur als Beispiel.

Ich würde mit ihm reden, ihm deutlich sagen, dass diese Art Sex nicht deins ist. Ohne beleidigung oder Angriff. Ihr seid dann wohl nicht kompatibel.

Viel Erfolg 🍀

10

Einer der wichtigsten Faktoren für guten Sex ist für mich reden.

Sich austauschen, was man gerne mag oder nicht mag, sich gegenseitig heiß machen, viel lachen,...

Ich kann nicht ganz verstehen, wie man so ein Thema in einer Partnerschaft unter den Tisch fallen lassen kann.
Woher soll er wissen, dass dir das nicht genügt, wenn du es ihm nicht sagst?

LG Claudi

11

Red mit deinem Mann! Ich habe ähnliches durch und irgendwann musste ich es einfach ansprechen. Habe auch nichts beschönigt. Habe ihm klipp und klar gesagt, dass ich total unzufrieden bin und es echt scheiße bei uns läuft. Habe ihm gesagt was ich mir wünsche und dann hat er das auch umgesetzt. Im Nachhinein kam er an und meinte, dass ihm das überhaupt nicht bewusst war und wie viel besser er es jetzt auch findet. Hatte sich irgendwann einfach so eingeschlichen und weil ich nix gesagt habe, hatte er einfach garnicht wahrgenommen, wie es läuft und mir damit geht. Ich würde es echt probieren und mit ihm sprechen

12

Hallo. Wie lange geht diese Partnerschaft schon, und redet ihr nicht miteinander? Das wäre mein erster Vorschlag. Reden! Übernimm du doch beim sex das Ruder. Ein kleiner Denkanstoß, wenn sex ein Grund zur Trennung ist, liegt da nicht vielleicht doch was anderes im Argen?

13

Seit 1,5 Jahren. Er mag es nicht wenn Frau die Führung übernimmt, wo wir schon beim nächsten Problem wären.

15

Meine Meinung kennst du. Andere haben dir geraten, mit ihm zu reden oder die Führung zu übernehmen, ihm zu zeigen, was du magst.

Er mag aber nichts anders als reine Penetration und nur dafür ist dein Körper für ihn auch da. Er sieht dich nicht als Sex-Partnerin, sondern reduziert dich bei (seinem) Sex auf eine Körperöffnung. So brutal sich das anhört, du beschreibst nichts anderes. Deshalb darfst du auch nicht die "Führung" übernehmen, sonst hättest du ja Spaß und deine Lust ist seine nicht.

Stell dir das mal umgekehrt vor: Du alleine wirst befriedigt, drehst dich dann um und lässt ihn liegen und zwar immer und jedes Mal. Eine komische Vorstellung, oder? Das mutet er dir aber gerne zu.

Man kann auf Vieles aufbauen, aber nicht auf Desinteresse und Lustlosigkeit. Da gibt es dann auch nicht viel zu reden. Mit einem Frauenfreund hast du es hier nicht zu tun.

"Für mich ist das ein Trennungsgrund."
Auf jeden Fall. Lass so nicht mit dir umgehen, irgendwann bleibt dein Selbstwertgefühl auf der Strecke.

16

Also wenn der Mann null auf meine Bedürfnisse eingeht und mich nur als Abwechslung zur Hand benutzen würde und danach regelmäßig wegwirft (indem er sich umdreht) wie ein benutztes Taschentuch, dann wäre das auf jeden Fall ein Trennungsgrund für mich.
So einen hatte meine Freundin anderthalb Jahre. Im Nachhinein kam dann raus, dass der sie permanent betrogen hat. Und sie halt einfach nur zum Druckablass da war. Egal, ... anderes Thema.
Sex sollte Spaß machen. Und wenn er einem wichtig ist in der Beziehung, dann noch mehr.

Top Diskussionen anzeigen