neuer freund braucht lange um erregt zu sein

hallo,

mein neuer freund ist anfang 50 und der erste, der nicht direkt einen "ständer" bekommt. entweder hat er sich sehr gut im griff oder sonst ist was nicht ok.
ich spüre, dass er irgendwie probleme hat ihn hart zu halten. wenn ich ihm einen blase wird er groß, er findet das auch toll und zuckt dabei ungewohnt und spontan, dennoch beim küssen und streicheln, berühren, tut sich bei ihm offensichtlich nichts.
er ist schon zurückhaltend, kann aber auch wild.
ich befürchte tatsächlich dass ich ihn nicht genug anmache. wie gesagt, bislang waren die männer meist schon nach einem kuss total scharf..
ich weiß auch, dass jeder anders ist. dennoch, wie kann ich das deuten?

lg

2

Hallo, ein Mann versucht, wenn er eine Frau kennen lernt alles richtig zu machen. Er ist natürlich auch verunsichert. Das sind alles Dinge, die gegen eine Erektion sprechen. Jetzt kommt noch die Frau dazu und verstärkt dies, indem sie schaut, ob der Mann wie und wann eine Erektion bekommt. Da geht mit Sicherheit gar nichts mehr. Stell dir vor der Mann berührt und küsst dich und schaut denn immer ob deine Nippel steif sind und deine Vagina feucht. Da wird auch nichts mehr gehen. Habt euch lieb, streichelt euch, verwöhnt euch mit was auch immer. Stellt die Penetration nicht in den Vordergrund, dann wird alles gut.
Noch etwas: eine Erektion dient nicht einer Frau in ihre Sexualität zu bestätigen. Die sexuelle Sicherheit musst du selber finden.

1

Frag ihn danach, sprich mit IHM darüber, dann weißt du es.

Alles Spekulieren nutzt nix.

3

Ich würde es merkwürdig finden, wenn mein Mann beim Küssen oder Anfassen jedesmal eine Erektion bekommen würde. Die bekommt er nur, wenn er weiß, es würde weiter zum Sex kommen.
Glückwunsch zu diesem Mann, das meine ich ernst.

Top Diskussionen anzeigen