Wenig sex... der Partner hat keine Lust...

Hallo ihr lieben,

Wird lang 🙈
Wir sind ĂŒber 4 Jahren ein Paar und seit 5 Monaten Liebende und glĂŒcke Eltern.

Zu mir ich habe in der Schwangerschaft 30 kg zugenommen und jetzt noch 20 kg zu viel drauf. FĂŒhle mich deswegen schon sehr unwohl und mein Selbstbewusstsein hat einen Riesen Knacks! Er ist ein Typ, Komplimente kennt er nicht. Er ist eher einer der tat. Bringt Blumen mit, kocht schön etc. Habe mich damit abgefunden... zusĂ€tzlich
fĂŒhren wir eine Fernbeziehung und sehen uns nur am Wochenende - er ist Soldat und
ich in Elternzeit zu Hause.

Nun zu meinem Anliegen:

Mein Freund ist immer schon der Typ gewesen, dass er schnell zum Höhepunkt gekommen ist. FrĂŒher hatten wir immer lange einen Vorspiel, da bin ich auch zu meinen VergnĂŒgen gekommen.

Jetzt...
Nach der Ss hatte ich eher Lust auf sex und er nicht... seine Ausrede war er wĂŒrde es noch mit der Geburt in Verbindung bringen.

hÀÀÀ?!!!
Ok. Ich hab ihm Zeit gelassen, aber eigl. War ich bereit und ach ja in der ss wollte er auch schon nicht mit mir schlafen, weil er dem kleinen im Bauch was passieren könnte... ich habe ihm tausend Nachrichten, Videos gezeigt die das Gegenteil beweisen... naja musste mich damit zufrieden geben. Gehören ja zwei dazu.
Nach einiger Zeit kam immer noch nichts von seiner Seite. - wieder ich bin angekommen... gut hatten sex, das erste mal nach der Geburt schnell und echt schlecht ohne Vorspiel etc. (heul)

So vergingen Wochen... wieder nichts...

Wieder bin ich angekommen... hatten wieder schlechten und schnellen sex! WĂ€hrenddessen ist er zum Höhepunkt gekommen und ich nicht. Anstatt mich anders zu befriedigen hat er sich entschuldigt und mich feucht liegen gelassen! er sagt gleich versuchen wir es noch einmal! Er hat mich nicht versucht zu befriedigen oder irgendwie weiter gemacht lagen einfach da... ich hatte die Idee mich vor ihm zu befrieden, fand er nicht angemessen und ging darauf ins Bad und es endete... ich fĂŒhlte mich einfach zu diesem Zeitpunkt einfach schlecht...
Darauf ist der kleine auch wach geworden und dann hatte es sich sowieso erledigt.

Wollte es nicht so stehen lassen und haben darĂŒber geredet... auch schon vorher warum er keine Lust hat etc.
Und dann habe ich auf seinem Laptop pornos gefunden, habe nichts dagegen... nur weil mom. Wenig sex haben und er immer sagt er hĂ€tte keine Lust, finde ich es total Scheiße, dass er in der Kaserne in seinem Zimmer da einen runterholt. Ich habe es zufĂ€llig entdeckt im Suchverlauf. Mit ihm habe ich noch nicht darĂŒber gesprochen. Ich habe immer Woche zu Woche heimlich in seinen Verlauf geschaut und immer mittwochs oder donnerstags besuchte er die pornoseiten. Freitags ist er zu Hause... warum wartet er nicht auf mich, wo er weiß ich habe Lust auf sex!?

Nach dem er mich da so liegen gelassen hat ist mir der Kragen geplatzt und ich habe ihn richtig angeschrien und haben uns deswegen gestritten und habe auch Sachen gesagt die ich nicht meinte, dass ich ihm fremd gehen wĂŒrde wenn er es nicht schafft mich zu befriedigen... schĂ€me mich nun dafĂŒr und habe das GefĂŒhl ihn damit noch mehr unter Druck gesetzt zu haben, aber ich kann nicht mehr ich brauche das!!! Ich bin 24/7 beim Kind und möchte mich wieder als Frau fĂŒhlen!

Musste es einfach los werden... vielleicht hat auch jemand einen Tipp.

Danke fĂŒrs lesen.

1

Dann wird es zeit ein klĂ€rendes GesprĂ€ch zu fĂŒhren was du in den ganzen Monaten noch nicht gemacht hast. Deine Überschrift ,,keine Lust auf Sex" sollte her heißen ,,keine Lust auf mich". Offensichtlich hat er ja Lust wenn er öfter Pornos konsumiert und dabei such zum Orgasmus kommt.

Ich glaube, dein Partner wird eher ein Problem mit deiner Figur haben. 20 KG nach fast einem halben Jahr sind natĂŒrlich schon viel. Dabei vergessen auch viele Frauen sich attraktiv zu machen. Heißt schminken, Haare zurecht machen und so weiter. Ich möchte nicht behaupten das du das nicht machst, das hast du ja nicht erwĂ€hnt.

FĂŒhre ein klĂ€rendes GesprĂ€ch und frage nach einer Lösung.

2

War er bei der Geburt dabei und was hat er gesehen? Vielleicht setzt ihm das alles doch sehr zu. Soll es ja geben.

Ihr seht euch nur am WE? Dann mĂŒsste er doch eigentlich Lust haben. Frag ihn doch einfach mal ganz direkt, ob er dich noch als Frau attraktiv findet. Das ist dein Recht das zu erfahren.

3

DarĂŒber haben wir schon gesprochen ob er mich noch attraktiv findet und warum er so wenig Lust hat. - Er antwortet immer mit ja, ich liebe dich, du kennst mich doch ich bin nicht der Typ der das immer zeigt, in der Kaserne bin ich alleine und habe da Lust, aber wenn ich nach Hause kommen bin ich froh den kleinen zu sehen und da denke ich nicht mehr an sex, du hast unser Sohn auf die Welt gebracht, alles mit der Zeit... bla bla bla... das sagt er zu mir

4

Ach ja er war bei der Geburt dabei 😅

weitere Kommentare laden
5

Ich wĂŒrde ihm ehrlich gesagt nicht versuchen Dinge aus der Nase zu ziehen oder zu interpretieren. Er soll sich in der einen Woche, die er nicht da ist, einfach mal Gedanken machen und nicht mit Ausreden kommen, die du schon genannt hast. Und am Wochenende gibt es ein GesprĂ€ch, in dem du den Grund erfahren willst. Ganz sachlich.
Und selbst wenn es mit deiner Figur zu tun hat, soll er es sagen und sich nicht verstecken. Das Auge isst mit, das ist nunmal so. Aber dann soll er es ansprechen, damit man Lösungen finden kann. Verheimlichen macht alles nur schlimmer.

Ich merke bei meinem Mann auch, dass er „geiler“ wird, wenn ich etwas weniger wiege. Derzeit hab ich (3 Monate nach der Geburt) auch noch etwas Speck drauf. Er hĂ€lt’s es mir nicht vor, aber ich verĂŒbele es ihm auch nicht. Er liebt mich trotzdem, aber steht halt mehr auf nicht so viel Speck.

Wenn es bei ihm den Grund hat, dass er irgendwas bei der Geburt gesehen hat, was er nicht sehen wollte, dann solltet ihr erstreckt drĂŒber reden! Je nachdem wie dramatisch es ist, auch mit jemand externem. Hebamme, Psychologe, irgend sowas.

Alles gute! #klee

6

MEin Mann wird immer noch geil, auch wenn ich 20 kg mehr habe als damals. Und er steht auch nicht auf Dicke, aber auf mich als Frau.

9

Hi!

Ein Baby verĂ€ndert vieles, nicht nur im Leben einer Frau. In vielen Beziehungen verĂ€ndert sich das Miteinander dadurch. Was ja nicht heißt, dass es schlechter ist als vorher. PrioritĂ€ten verĂ€ndern sich und scheinbar hat er dir ja auch gesagt, dass er am Wochenende froh ist, Zeit mit eurem Kind zu verbringen. Immerhin sieht er es die ganze Woche nicht. Die 4-5 Tage, die du alleine mit eurem Sohn bist, fehlt ihm und viele VĂ€ter wollen das "wieder gutmachen" bzw. die Zeit nachholen. Gerade im ersten Lebensjahr entwickeln die Kleinen sich so schnell und man hat schnell kleine Meilensteine verpasst.

Ich berichte dir gerne aus meinem Leben. Unser Kind ist nun ein Dreivierteljahr alt. Vor der Schwangerschaft hatten wir guten und regelmĂ€ĂŸigen Sex. In der Schwangerschaft gab es dann keine intimen Momente mehr, nachdem er das Baby das erste Mal gespĂŒrt hatte mit der Hand auf dem Bauch, das war etwa um die 18. SSW rum. Und es gab nicht nur keinen Sex, sondern wirklich gar nichts mehr, weil er es nicht wollte. Ich habe es akzeptiert und gehofft, dass es dann einfach nach der Geburt besser wird. Er hatte auch lange danach keine Lust. Ich glaube, das erste Mal Sex hatten wir etwa 4 Monate nach der Entbindung und bisher (wie gesagt, nun 9 Monate) kann ist es gar entspannt an zwei HĂ€nden abzĂ€hlen, wie oft wir bisher gemeinsame Momente hatten. Das letzte Mal ist zwei Monate her.

Es ist frustrierend und ich kann dich verstehen, aber deinem Mann sowas wie Fremdgehen etc. an den Kopf zu werfen, ist echt nicht fair. Das hast du ja auch selbst gesagt. Vielleicht braucht er es einfach momentan nicht und das hat unter UmstĂ€nden gar nichts mit dir zu tun. Dass er sich Pornos anschaut, heißt ja auch nicht zwangsweise, dass er Lust auf eine ausgiebige Session hat oder ĂŒberhaupt Lust auf richtigen Sex. Manchmal muss man auch einfach mal selbst Hand anlegen und den Druck loswerden - Frau und auch Mann. Das ist ja nicht direkt gleichzusetzen damit, dass man Sex mit dem Partner möchte.

Ich kann dir nur ans Herz legen: rede mit ihm in einem ruhigen Moment, sachlich und ehrlich und mach ihm keine VorwĂŒrfe, sondern sag ihm, wie es dir geht. Vielleicht kann er dir dann sagen, was ihn beschĂ€ftigt und warum er aktuell vielleicht einfach nicht die Lust empfindet. Und ansonsten gib euch Zeit. FĂŒnf Monate nach der Geburt ist noch nicht lang, es muss sich alles einpendeln und wie gesagt, ein Leben mit Kind ist ganz anders als ein Leben ohne Kind. Ganz oft geht es eben nicht so weiter wie vor der Schwangerschaft und man muss sich anpassen, auch wenn das schwerfĂ€llt.

Ich wĂŒnsche euch alles Gute.

Lieben Gruß

14

Danke sehr dein Beitrag hat mir geholfen 😊

16

Weißt du, ich habe noch immer in einigen Momenten daran zu knacken, dass es momentan so ist, wie es ist. Durch unser GesprĂ€ch, was wir mal gefĂŒhrt haben ĂŒber genau dieses Thema, hat sich nichts an dem Ist-Zustand verĂ€ndert jedoch aber an dem VerstĂ€ndnis, was ich fĂŒr meinen Mann dann entwickeln konnte. Er ist nicht der Typ großer Worte, aber in Sachen Sex einfach auch der "Kopf-Typ". Er braucht einen freien Kopf, um Lust zu haben und sich wirklich fallen lassen zu können. Bei mir ist es anders, ich habe auch gerne Sex, um mal abzuschalten und wie du es so schön beschrieben hast, einfach auch als DIE bzw. SEINE Frau zu fĂŒhlen, einfach begehrenswert. Und das hat nichts mit fehlender Selbstliebe oder Selbstbewusstsein zu tun. Es aber durch seine Augen zu sehen, hat zumindest VerstĂ€ndnis gebracht.
Bei uns kommt privat ziemlich viel zusammen. Unser Kind hat die ersten sechs Monate ĂŒberwiegend geschrien, wir bauen ein Haus, beruflich hat sich zum Jahresbeginn vieles verĂ€ndert.. die PrioritĂ€ten liegen zur Zeit anders und die Gedanken kreisen stĂ€ndig um andere, existenziellere GrĂŒnde als um Sex.

Und ich habe dadurch aufgehört, Woche um Woche Anspielungen zu machen, den ersten Schritt zu wagen usw., um letztendlich doch angewiesen zu werden. Denn letzten Endes schmerzte das viel mehr, als es aktuell so hinzunehmen. Ich bin mir sicher, dass sich das zu gegebener Zeit auch wieder Àndern wird (bzw. hoffe ich es sehr).

Vielleicht bedrĂŒckt deinen Mann auch was, wo er mit der Sprache nicht so recht rausrĂŒckt oder er fĂŒhlt sich auch einfach unter Druck gesetzt, dass er, sobald er am Wochenende zu Hause ist, fĂŒr "dich parat stehen" muss.
Man glaubt es ja kaum, aber es gibt genĂŒgend MĂ€nner, die mit diesem Druck nicht klarkommen und daher alles abblocken.
Lasst euch Zeit, nehmt euch (falls möglich) mal ein paar Stunden kinderfreie Zeit und macht etwas fĂŒr euch. Lecker Essen gehen, ins Kino, in die Therme, wo nach auch immer es euch beliebt und dann lasst ganz ohne Druck einfach die Zeit fĂŒr euch kommen, wo ihr euch wieder nĂ€her kommt und die Zweisamkeit gemeinsam genießt.
Manchmal vergisst man durch den Alltag und die Erwartungen, die man an den Partner hat, ganz schnell, wie leicht und schön das Leben sein kann, wenn man einfach mal wieder was gemeinsam macht. Und oftmals lösen sich solche Probleme in Sachen Sex dann mit der Zeit von ganz allein. Sofern beide Partner auch offen dafĂŒr sind.

Auch ihr werdet ganz sicher ehren Weg finden. 😊

weiteren Kommentar laden
17

Ich kann dir auch nur sagen rede in Ruhe mit ihm, ich habe auch vor 5 Monaten unseren Sohn bekommen.

Und es ist echt nicht mehr so wie es mal war, habe noch eine 14 jÀhrige Tochter und jetzt 5 Monate jungen Sohn.

Vorher hatten wir jeden 2 Tag sex, jetzt 1-2 mal die Woche.

Noch ein Tipp euer Sohn liegt sicher mit bei euch im Schlafzimmer, es könnte auch sein das dein Mann ein Problem damit wenn er daneben liegt sex zu haben.

Mein Mann hat damit auch Probleme, er fĂŒhlt sich beobachtet und denkt immer der kleine bekommt das mit.

Alles liebe auf gute und schnelle Besserung đŸ€đŸ‘đŸ»

19

Jeder Frau wird nach der Geburt gesagt "Lass dir Zeit, finde dich in deine neue Rolle ein, lass deinem Köper Zeit zu heilen und sich zurĂŒck zu bilden" usw. Genau so steht es deinem Mann zu Zeit zu brauchen sich in die Rolle als leider nur Wochenendpapa und Alleinversorger solange du in Elternzeit bis ein zu finden. Auch wenn sich in seinem Alltag nicht viel verĂ€ndert haben mag, emotional hat sich auch fĂŒr ihn sein Leben umgekrempelt.
Manche MĂ€nner denken auch das IMMER das Kind zuerst kommt und Sex verliert an Bedeutung (vor allem wenn er ja eh schon einiges verpasst). Wenn das bei Frauen so ist sagen alle "Ach, ganz normal, legt sich irgendwann wieder", aber auch bei MĂ€nnern kann das so sein.
Stillst du? Kann auch ein Grund sein das er es komisch findet Sex mit dir zu haben.
Wie verhĂŒtet ihr? Kann auch eine Rolle spielen.
Habt ihr auch mal Paar-Zeit? Also nur ihr 2 ohne Kind? Also wirklich ohne Kind, Babysitter oder Oma/ Tante....nicht Kind schlĂ€ft im Nebenzimmer. Mal fĂŒr eine Weile nicht Eltern sein sondern nur ihr 2 als Paar. Klar, wenn er eh nur am Wochende da ist will er viel Zeit mit seinem Sohn verbringen. Aber was spricht dagegen das sich jemand mal 1-2 Stunden bei euch hin setzt wenn der Kleine eh schlĂ€ft und ihr was nettes macht (Paarmassage, nett essen gehen, schöner Film im Kino...).
Aber was am wichtigsten ist: Reden. Ruf ihn an und entschuldige dich, sag ihm das du frustriert und entĂ€uscht warst. Sag ihm offen und ehrlich wie du dich fĂŒhlst, gib zu wenn du dich wegen der zusĂ€tzlichen Kilos selber gerade nicht so sexy fĂŒhlst und seine Reaktion dann sprichwörtlich das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Oder auch das du dich schon die ganze Woche drauf gefreut hattest und es dann so lief wie es lief.

Und: Ignorier die Pornos. Das hat nichts mit dem Sex mit dir zu tun. Oder ist es fĂŒr dich das selbe ob du Sex mit deinem Mann hast oder ob du es dir selber machst? Ich finde das ist ganz was anderes.

Was aber auch wichtig ist, nimm solche "Durststrecken" nicht persönlich. Nach 25 Jahren Partnerschaft und 2 Kindern, beruflichen höhen und tiefen, familĂ€ren Achterbahnfahrten (unerfĂŒllter Kinderwunsch, die Diagnose das der Weg dahin sehr steinig wenn nicht unmöglich wird, Tod und schwere Krankheiten von nahen Angehörigen und uns wichtigen Menschen etc) kann ich dir sagen das es immer mal Phasen gibt wo die SexualitĂ€t in den Hintergrund tritt. Nur ist das eher selten bei beiden Partnern gleichzeitig. Und es reagiert auch jeder anders. Es gibt Menschen die mĂŒssen abschalten um Sex haben zu können aber es gibt auch welche die können nur abschalten wenn sie genug Sex bekommen.
Deshalb REDEN.
Sex gehört zu einer Partnerschaft, ja. Aber auch noch so viel mehr. Der Sex sollte da nicht das wichtigste Element sein

20

Ich kenne auch einen Ort, an dem die Beziehung zwischen einem Mann und einem MÀdchen sehr detailliert beschrieben wird. Wenn Sie interessiert sind, können Sie selbst lesen: https://www.augustus-apotheke.com/Artikel

Top Diskussionen anzeigen