Ehemann kommt IMMER direkt nach eindringen oder vorher

Hallo zusammen,

Ich bin seit 10 Jahren mit meinem Mann verheiratet. Unsere Ehe ist alles andere als schlecht. Wir reden viel miteinander, haben viele Gemeinsamkeiten kurzum es läuft alles bis auf das unterirdische Sexleben.
Ich hätte es gerne wenigsten 1-2mal in der Woche, ihm reicht alle 2-3 Wochen. Manchmal mag er wochenlang überhaupt nicht. Damit komme ich klar.
Das schlimmste ist für mich aber der Sex an sich. Und ja, ich habe bereits mehrfach mit ihm darüber gesprochen.
Das bedeutet er heizt mich 10 Minuten so richtig auf mit fingern und allem was dazu gehört. Für mich fällt das unter Vorspiel bevor es dann richtig zur Sache geht, für ihn anscheinend nicht.
Das heißt er kommt nach zweimal stoßen zum Höhepunkt, gestern sogar schon nur weil sein Schwanz meinen Hintern berührt hat. Das ist absolut frustrierend für mich. Ich werde richtig in Fahrt gebracht, bis ich soweit bin und ihn in mir haben will und dann ist er fertig. Ich bin gestern auch richtig wütend geworden. War echt scharf und in freudiger Erwartung von Analverkehr und er kommt direkt, ohne überhaupt drin gewesen zu sein. Und so läuft das immer ab.
Er versucht meistens schon, mich dann mit den Fingern zum Höhepunkt zu bringen, aber mittlerweile habe ich da auch keinen Bock mehr drauf. Mit fehlt es total durchgenommen zu werden. Mal länger als nur 2 Stöße. Mal 10 Minuten in verschiedenen Stellungen. Mal ausgefüllt zu sein.
Gegen das frühe Kommen kann er wohl nichts tun, das war schon immer so und hat wohl auch keine medizinischen Gründe. Und er versucht ja auszugleichen, aber ich mag nicht mehr auf einen funktionierenden, ausdauernden Penis verzichten.
Ich habe mich jetzt schon auf einer Kontaktseite registriert, nur um einen Mann zu Treffen der es mir mal richtig besorgt. Nach 10 Jahren möchte ich endlich mal wieder nicht nur durch einen Finger zum Höhepunkt gebracht werden ☹
Was würdet ihr machen? Ansonsten gibt es wirklich keine Trennungsgründe.

1

Ist das echt deine einzige Sorge? Sorry, aber du schreibst in einer absoluten Gossensprache. Geht es bei dir nur ums durchgenommen werden?
Ohne dich zu kennen, kommst du mir nicht so geil rüber, als ob dein Mann schon kommt, wenn der deinen Hintern sieht🤷‍♀️Um es mal in deiner Sprache auszudrücken.

2

Sehr Konstruktiver Ratschlag.

Es geht nicht nur ums durchgenommen werden. Das ist aber nun mal grade mein Thema. Sonst hätte ich einen Beitrag in Finanzen und Beruf aufgemacht.

Hast du jetzt noch einen hilfreichen Tipp oder wolltest du nur mal irgendwas loswerden?

8

Ist das gerade dein Ernst? Wieso sollte sie unnötig lügen und sich die Mühe machen einen Beitrag darüber zu schreiben? Und wer bist du genau, dass du das Recht hast sowas zu beurteilen? Unglaublich. Ich bin echt schockiert gerade

3

Ich kann dich verstehen und auch, worum es dir geht.

Mir gehts ganz genauso wie dir, nur mit dem Unterschied, dass mein Mann sich komplett zurück gezogen hat wegen seinem Problem und bei uns gar nichts mehr läuft.
Er war nicht bereit, mit mir daran zu arbeiten (und ja, das geht), natürlich wird es nicht "perfekt", aber man kann schon etwas machen, um es hinauszuzögern.

Er ist und war dazu aber nicht bereit und das hat dann auch seinen wahren Charakter gezeigt. Nicht nur in dieser Sache rennt er weg und will nicht daran arbeiten, sondern im Allgemeinen, in allen Dingen in der "Beziehung".

Ich bin jemand, mit mir kann man so ziemlich alles durchstehen und überstehen, wenn man redet und mit mir zusammen arbeiten will. Aber er hat sich immer mehr eingeigelt und das hat dazu geführt, dass wir nun seit über 6 Jahren keinen Sex mehr haben.

Wie du möchte ich auch mal dieses Gefühl erleben, einfach guten Sex zu haben und vor allem, ernst genommen zu werden. Wenn ich damit anfange, bekomme ich eine abfällige Handbewegung oder Augenrollen als Antwort. Da lässt man es dann irgendwann sein...

Bei uns hat sich das aber wirklich auf das ganze gemeinsame Leben ausgewirkt, wir sind nur noch wegen einem knapp 7-jährigen Kind zusammen und versuchen, das Beste daraus zu machen.
Er versteht mein Problem nicht, liebt mich angeblich, aber das sehe ich anders. Für mich gibt es das nicht, dass man keinen Sex mehr hat und nicht gemeinsam daran arbeitet. Für ihn schon und er findet mich "notgeil" #zitter

Wirklich raten kann ich dir, passt gut auf, dass ihr euch nicht verliert. Viele sagen immer, es geht "nur" um Sex, aber das stimmt nicht. Es steckt immer mehr dahinter und oft geht es eigentlich ums zwischenmenschliche. Bleibt im Gespräch, gib nicht auf und gib ihm das Gefühl, dass du mit ihm daran arbeiten möchtest, aber bleibe auch bei deinen Bedürfnissen.
Wenn ihr euch liebt, sucht einen Mittelweg, vielleicht auch mit Spielzeug etc.

Und noch was: Lass das mit dem Liebhaber. Wenn er richtig gut ist im Bett, du Dinge erlebst, wie du sie dir immer gewünscht hast und er gleichzeitig noch ein toller Mann ist, dann hast du erst richtige Probleme.
Guter Sex verbindet, ob du das dann willst oder nicht ;-)

Alles Gute!!

22

Vielen Dank für deine Nachricht.

Oh je also 6 Jahre ohne Sex ist wirklich furchtbar. Mein Mann ist leider auch so, das er unangenehme Themen lieber totschweigt, er ist dann auch schnell beleidigt.

Für Spielzeug ist er überhaupt nicht aufgeschlossen, das haben wir einmal ausprobiert. Er war völlig überfordert und fühlte sich nicht wohl damit.

Das mit dem Liebhaber habe ich auch eigentlich nicht vor. Ich habe auf der Seite auch niemanden angeschrieben. Aber das Gefühl, es einfach tun zu können war eben ein Gutes ;-)

4

Wie wäre es denn damit wenn Ihr Betäubungsmittel nutzt? EMLA Salbe oder sonstiges. Da gibt es sooooo viel zu kaufen. Schneit doch mal zusammen bei Orion rein und sucht euch was feines aus. Wenn deinem Mann das nichts ist, versucht es mit Latex Unterwäsche für den Mann. Penisring, Kondom, spezielle Techniken... Es gibt soooooo viele Möglichkeiten um den Samenerguss irgendwie hinauszögern. Ich würde mich an deiner Stelle wohl erst irgendwo registrieren um ordentlich rangenommen zu werden, wenn alle Methoden ausgeschöpft sind

23

Mein Mann ist keiner, der in einen Sexshop gehen würde. Er würde niemals Latex Unterwäsche anziehen oder Spielzeug für Männer probieren. Einmal haben wir versucht einen Dildo in das Sexspiel einzubauen. Das ging überhaupt nicht, er hat sich total unwohl gefühlt.
Ich werde mich mal wegen Betäubungssalbe umsehen. Danke.

5

Oft Sex zu haben soll ja helfen, nicht mehr so schnell zu kommen. Hat er es mal mit der Start Stopp Methode versucht? Also, den Orgasmus mehrmals hinauszuzögern?

24

Ja, das hat er schon versucht. Er hat es sich auch schon vorher selbst gemacht. Aber dann kann er halt 2 Minuten statt 1 Minute. Also kaum Unterschied. Wir haben auch durchaus Phasen mit häufigeren Sex, trotzdem läuft es dann genauso ab.

6

Erstens: ich verstehe deinen Text nicht als Gassensprache!

Zweitens: obwohl ich nie in einer solchen Situation war, stelle ich mir so ein Sexleben absolut unbefriedigend und auch etwas respektlos vor.
Ja, wenn man jahrelang kaum Sex hat, nie richtig penetriert wird, obwohl man es unbedingt will, dann ist das sicher sehr frustrierend! Und wie soll man es sonst aussprechen, als in diesen Worten? Ich habe auch schon nach einer Woche das Verlangen, dass ich mal wieder richtig penetriert werde, ausgefüllt werde und das länger als 5 Minuten.

Kann es sein, dass sich bei deinem Mann alles aufstaut, weil ihr nicht soo oft Sex habt? Und dann sich halt alles schnell entlädt, weil er es nach so langer Zeit nicht richtig kontrollieren kann? Mehr Sex kann dem hoffentlich etwas entgegen steuern.

Es gibt übrigens Kondome, die ein Lokalanästhetikum haben, damit der Mann beim Sex weniger spürt und so länger kann. Die habe ich mal versehentlich gekauft, haben es ausprobiert und mein Mann spürte wirklich nicht mehr viel, die Erektion blieb aber. Vielleicht nicht sehr angenehm für den Mann, aber mal zum ausprobieren vielleicht hilfreich?

Liebhaber: ich verstehe deine Beweggründe sehr gut, nach so langer Zeit ist das sicher eine grosse Versuchung!
Aber wenn du schreibst, dass ihr ansonsten eine gute Ehe führt, dann lass es besser! erklär deinem Mann, welche Überlegungen du dir diesbezüglich schon gemacht hast, damit er versteht, dass euer Sexleben wirklich ein so grosses Problem für dich ist.
Es gäbe auch gewisse Sexkurse, in denen ihr gemeinsam etwas Neues lernen könnt.

25

Ich denke was viele missverstanden haben, ist das ich natürlich nicht zu ihm so hart spreche. Das war ein Beitrag, der eben nach so einer frustrierenden Situation von mir geschrieben wurde und dementsprechend auch ein solche Wortwahl beinhaltet.

Es liegt nicht daran, das es sich bei ihm aufstaut. Wir haben auch phasenweise häufiger Sex und es ist das gleiche. Er hat sich auch schon einige Male vorher mit der Hand befriedigt und es war trotzdem nur minimal länger. Leider kann er nicht mehrfach direkt hintereinander Sex haben. Für Sexkurse und Spielzeug ist er auch nicht zu haben.

Die Kondome mit Lokalanästhetikum habe ich jetzt mal bestellt. Ich wusste gar nicht das es sowas gibt. Danke für den Tipp.

7

Guten Abend,
ich kann dich voll und ganz verstehen.
Ich erlebe seit einigen Jahren das gleiche und es wird zunehmend frustierender.

Unser Vorpsiel und der tatsächliche GV dauert zusammen maximal, allerhöchstens 10-15 Minuten. Immer gleicher Ablauf, Küssen, streicheln, rein, raus, fertig. Befriedigung für mich gleich null.

Ich rede und rede, mein Man blockt ab. Für ihn ist das so in Ordnung und völlig ausreichend. Auch die Häufigkeit, alle 3-4 Monate stört mich, aber da ist null mit ihm zu reden.

Würde unsere Ehe sonst nicht wirklich megs gut laufen, wäre ich schon längst weg. Aber wie lange kann ich das auf Dauer so durchhalten? Ich bin 31 Jahre jung und habe keine Lust, mein restliches Leben auf guten Sex zu verzichten, denn es wird im Laufe der Zeit mit Sicherheit nicht besser werden, zumal er ja nichtmal nach einer Lösung sucht.

Viel helfen kann ich dir nicht, kann dich aber verstehen, dass du deine Befriedigung woanders suchen möchtest. Das werde ich über kurz oder lang, wenn sich nichts gravierendes ändert, auch tun.

Liebe Grüße, Traurige Mama

26

So ist auch meine Denke. Ich bin jetzt Anfang 30, kam in meinen 20igern mit ihm zusammen. Das sind doch eigentlich die Jahre in denen man sich sexuell ausleben sollte?

Ich habe da auch das Gefühl meine guten Jahre zu verschwenden.

Und leider kommt ja auch keine weitere Idee von ihm, wie man das Problem lösen könnte. Vieles blockt er ab. Er denkt es reicht, wenn er mich dann mit seinem Finger zu Höhepunkt bringt. Ich möchte aber nicht immer nur Sex mit seinem Finger haben.
Habe da die letzten Monate auch total Orgasmusprobleme, weil es eben immer das gleiche ist und ein Finger nun mal kein Penis.

9

Hier das Bild von einem Mann, der seit über 10 Jahren als schnell kommender Mann in so einer Beziehung lebt. Auch da der Frust der Frau und nicht mehr bereit, daran wirklich aktiv zu arbeiten. Also seit Monaten keinen Sex mehr, wahrscheinlich hat sie seit längeren einen Lover und unsere Ehe steht kurz vor dem Ende.

Hier hat mal eine Psychologin geschrieben, das Eros immer gewinnt - ich denke das mittlerweile auch. Da kann man noch so gut in der Beziehung harmonisieren - stimmt der Sex nicht, geht alles auf kurz oder auch sehr lang in die Brüche. Schade und traurig.

Ist auch für einen Mann nicht leicht, weil man(n) eigentlich nur länger durchhält, wenn oft und regelmäßig Sex stattfindet - und da passt sich die Katze eben in den Schwanz.

10

Warst Du noch nie bei einem Arzt mit diesem Problem oder hast Du schon die Laiendiagnose gestellt, dass man da eh nichts machen kann? Such Dir einen Männerarzt = Andrologen.
LG Moni

https://www.aerzteblatt.de/archiv/58268/Einfuehrung-in-die-Diagnostik-und-Therapie-der-Ejaculatio-praecox

11

Huhu,

du klingst sehr frustriert und verärgert. Ich verstehe das! Aber bitte bedenke: Ejaculatio praecox ist eine Krankheit und dein Mann kann tatsächlich nichts dafür.

Sprecht Ihr darüber, was das Ganze für dich/euch bedeutet? Je mehr du ihn unter Druck setzt, desto schwieriger kann es für ihn werden...

Bist du sicher, dass medizinische Gründe ausgeschlossen sind? Wann hat er das abklären lassen und bei wem (Facharzt)?! Neueste Untersuchung deuten darauf hin, dass ein Serotoninmangel eine Rolle spielen könnte. Ist das mal gecheckt worden? Was haben die Ärzte deinem Mann denn empfohlen, um die Dauer der Erektion zu verlängern? Da gibt es wirklich viele Möglichkeiten (Übungen, Medikamente, Kondome mit Lokalanästhetika etc.)

Also kurz gesagt: mach ihm klar, wie sehr du darunter leidest und dass du von ihm erwartest, diesbezüglich noch mal aktiv zu werden. Er soll sich einen Arzt suchen, der von dem Thema Ahnung hat und sich durchchecken lassen. Vielleicht kommt auch ein Sexualtherapeut in Frage?

Wenn alles nix hilft: Probiert es doch mal mit der gemeinsamen Nutzung eines Dildos oder Vibrators. Oder diese Strap-Ons (heißt das so?), wo er sich quasi einen Dildo umschnallt. Natürlich ist das nicht das Gleiche, aber vielleicht kommt es deinem Bedürfnis ja schon mehr entgegen als das Fingern.

All diese Möglichkeiten würde ich ausschöpfen, bevor ich eine eigentlich gute Ehe aufs Spiel setzen würde, indem ich mir einen Lover zulege...

Viele Grüße und alles Gute!

27

Ich weiß das es eine Krankheit ist. Und ich war die letzten Jahre mehr als verständnisvoll. Er hat mich ja dann auch meistens mit der Hand befriedigt. Mittlerweile habe ich dabei große Probleme zum Höhepunkt zu kommen, ich möchte einfach nicht immer nur Sex mit einem Finger haben.

Zum Arzt will er nicht. Sexspielzeug mag er nicht. Kurse und Therapeuten auch nicht. Irgendwann wird es dann schwierig. Die Kondome mit mit Lokalanästhetika würde er aber vermutlich probieren. Die sind bestellt.

Der Lover ist vorerst nur theroretisch.

Danke für deine Nachricht.

12

Du wunderst dich bei deiner Art und Weise, das dein Mann nicht öfter Lust auf dich hat?
Du bist wütend weil er so schnell kommt? Du solltest dir einen Vibrator zulegen. Der hat keine Seele, den kannst du sogar anschreien und wenn du genug Batterien hast kann er stundenlang...

14

Ernsthaft? Man kann ja nur bis zu einem gewissen Punkt geduldig und liebevoll sein aber wenn der Geduldsfaden reißt dann wird man ja auch wohl mal ausfallend.. Und was ist denn jetzt Vibrator für ein Lösungsvorschlag? 🤦‍♀️ Unmöglich. Einige Frauen sollten sich echt mal überlegen was sie da gerade von sich geben..

28

Hallo Gletscherzwerge,

welche Art und Weise entnimmst du bitte einem Beitrag, den ich anonym in einem wütenden Moment geschrieben habe? Daraus kannst du nicht schließen, wie ich mit meinem Mann umgehe. Bei der Sexbörse bin ich ebenfalls anonym registriert und habe dort mit niemandem geschrieben, ich denke nicht dass das schon fremdgehen ist.

Ich habe übrigens einen Vibrator, danke für den Tipp.Aber du hast schon richtig festgestellt, der hat keine Seele. Ich habe lieber Sex mit einem echten Menschen.

LG

Top Diskussionen anzeigen