"Blowjob"

Guten Morgen liebe Gemeinde,

mich beschäftigt eine Frage. Viele Mädels berichten von "Blowjobs", die sie ihrem Mann geben.

Ich persönlich finde diese Bezeichnung als sich selbst abwertend, außer vielleicht es ist wirklich ein Job und man wird bezahlt dafür.

Ich blase höchstens jemanden einen, würde das selbst nie als Job bezeichnen...

Wie seht ihr das bzw. seit wann ist das zur Arbeit geworden?

Viele Grüße und einen schönen Tag für Euch alle

3

Nun, die Antwort ist ganz einfach,

"Job" ist ebenso übersetzbar mitden Begriffen "Stellung" oder aber einfach eine "Tätigkeit"

Insofern ist es wohl Deine persönliche Einstellung, es in "Arbeit" ausarten zu lassen.

#winke

1

Mein Mann hat von mir noch nie einen bekommen. Besteht er auch nicht drauf. Er macht es mir oral aber sehr gern und ausgiebig. Ohne Gegenleistung dafür zu erwarten.

2

Mir geht es um die Ausdrucksweise.... Jemand oral befriedigen wirkt anders und hört sich anders an als "Job"

6

Dein armer Mann....

weitere Kommentare laden
4

Mh finde ich nicht abwertend. Ist für mich einfach nur die umgangssprachliche englische Bezeichnung dafür. Ich glaube du machst dir da zu viele Gedanken...

5

Ich mag den Begriff auch nicht.

Nen Job ist es auch nicht.

7

Blasen trifft nie zu.
Ein Job ist es, wenn man damit Geld verdient.
Sonst ist es ein Hobby :-)

Es gibt viele unpassende Begriffe.
Zum Beispiel "Arschloch" meint nicht das Loch an sich, sondern den Menschen, der es umschliesst.

Mit den Begriffen der Mengenlehre könnte man das gut beschreiben und die deftige Bezeichnung vermeiden. Aber genau das will man eben nicht.

9

Hallo,
tatsächlich sage ich nie BJ dazu.
Ich finde den Begriff nicht passend.


LG

Top Diskussionen anzeigen