Kein Sex mehr

Hallo ihr Lieben,
da es niemanden gibt mit dem ich darüber reden mag, versuche ich es mal hier.
Vor der Schwangerschaft hatte mein Mann u ich viel Spaß im Bett, er war zwar immer schon der etwas gemütlichere, das heißt muss nicht jeden Tag Sex sein, aber wenn dann guter und schöner Sex.
Naja dann wurde ich schwanger, gewollt, und als mein Bauch anfing zu wachsen, schlief er nicht mehr mit mir. Schön u gut, da ich mich eh nicht mehr so wohl fühlte in meinem Körper u oft Angst hatte während der Schwangerschaft war es ok für mich. Dann kam das Kind zur Welt und auch nach Monaten lief einfach nichts mehr...
Es drehte sich alles nur noch um unser Baby.
Als das Baby ca. 6 Monate alt war, machte er endlich mal einen Annäherungsversuch. Als es dann dazu kam, bekam er keine Erektion mehr... wir haben nicht mehr darüber gesprochen bis heute läuft nichts mehr zwischen uns und das Baby ist schon 9,5 Monate alt.
Ich weiß nicht mehr was ich noch denken soll?
Ist ihm mein Körper zu unattraktiv geworden?
Hat er kopf Kino weil das Baby aus mir kam? U nein er war nicht direkt dabei!
Kennt das jemand ?
Bin für antworten jetzt schon dankbar.
LG MadameTada

1

Hallo
Also, ich kenne es so nicht. Aber kann mit gut vorstellen, dass so eine ss und geburt für den mann sehr einschneidend sein kann und die sicht auf die eigene frau verändert. Wobei diese erlebnisse ja auch uns frauen verändert. Und dies nicht nur körperlich. Fühlst DU dich wohl in deinem körper? Bist du mit dir im reinen? Nur so als denkanstoss. Nicht dass du jetzt den „fehler“ nur an dier such sollst. Aber halt such nicht nur bei deinem mann. Für sex brauchts zwei. Und da bin ich schon bei meinem nächsten tipp und „geheimnis“:
sprecht miteinander! Uuuunbedingt! Dein mann fühlt sich sicher nicht gut dabei, ausgerechnet beim ersten versuch nach der geburt „versagt“ zu haben. Er macht sich sicher auch gedanken. Und da ihr keine gedanken lesen könnt, müsst ihr miteinander sprechen. Klar wird das nicht gerade nach dem fehlversuch im bett gemacht. Aber so nach paar tagen hätte ich schon das gespräch gesucht.
Ihr seid da in einer verzwickten lage, aus der ihr mit sprechen wieder rauskommt.


Ich drücke euch die daumen! Das wird schon wieder!

2

Auch Männer gehen in ihrer Vaterrolle auf und denken nicht immer an Sex. Wie ist es bei ihm? Verbringt er viel Zeit mit dem Baby?

Vielleicht hat er jetzt immer wieder Angst, keine Erektion mehr zu bekommen. Es ist ein Teufelskreis. Vielleicht ist er auch gesundheitlich angeschlagen. Er sollte vielleicht mal ein Blutbild machen lassen.

5

Ja er verbringt eigentlich nur seine Zeit mit dem Baby sobald er zu Hause ist hat er auch nur noch Augen für das Baby . Das ist ja auch alles total schön und gut aber die Frau ist ja auch noch da🤷‍♀️ Und körperlich verändert hat man sich natürlich ein wenig ich war vorher sehr sehr schlank und hatte Größe 34 jetzt fehlen mir noch vier Kilo dann habe ich wieder mein normales Gewicht was ich vorher hatte zurück und trage jetzt Größe 36 also auch nicht so ein großer unterschied klar ein Mini Speck Bauch ist geblieben aber ansonsten geht es eigentlich und pflegen und aufhübschen tue ich mich auch jeden Tag

3

Hallo. Ich kann auch nicht mitreden. Meiner war immer dabei (Geburten) und ich sah echt auch nie hot aus danach.
Trotzdem war er immer die treibende sexuelle Kraft. Ich habe mich danach immer gemausert und mich nie gehen gelassen und so sah ich ein Jahr nach der Geburt wieder top aus.
Trotzdem wollte er immer Sex, egal wie ich aussah.
Unsre Kinder sind schon groß nun und wir haben ein sehr gutes, häufiges Sexleben, aber natürlich ist es mit Babys und Kleinkindern immer ein Akt oder man war einfach k.o., was völlig ok war.

Redet mal im 5 ruhigen Minuten. Vielleicht will er, aber irgendwas blockt ihn.

4

Ich Trau mich nicht so recht mit ihm darüber zu sprechen weil er dann gleich irgendwie genervt wirkt und abweisend

6

Beziehungen sind keine Schlösser aus Luft.
Daran muss man arbeiten. Sex gehört in einer gesunden Beziehung dazu.
Schade, dass er einem Gespräch schon so abwertend gegenüber steht, es geht ja nicht um Wurst aufs Brot oder nicht. Sondern um Elementares in einer Beziehung.

weiteren Kommentar laden
8

Der erste Schritt ist miteinander sprechen. Es ist dein Mann, ihr habt ein Kind... Man sollte über alles sprechen können.

9

Flasche Wein auf den Tisch und reden, reden, reden!

Was soll das für eine Beziehung sein, wenn man sich über solch elementare Dinge nicht austauschen kann...

10

Hallo,
Ich befinde mich zwar nicht in der selben situation, aber würde gern dennoch antworten.

Ich bin aktuell in der 39.ssw und mein mann ist derzeit nicht wohl dabei, sex zu haben. Das ist für mich ok, das akzeptiere ich natürlich und mache ihm keine Vorwürfe. Das ist seit ca 3 Monaten so, seitdem man den Bauch ordentlich sieht und er recht groß ist..

Ihm war es sehr unangenehm, mir das zu verklickern, obwohl wir seit vielen Jahren zusammen sind und auch verheiratet. Ich sagte ihm, dass es nicht schlimm ist, warum sollte ich ihn auch überreden wollen - es gibt ja noch andere Möglichkeiten im Bett.

Es ist jedoch wichtig, dass ihr darüber sprecht - auch wenn es ihm Vll unangenehm ist. Wahrscheinlich hat er sich sehr unter Druck gesetzt und dann ist genau das passiert, wovor er Angst hatte.
Je länger ihr schweigt, desto verkanteter wird es womöglich.

Vielleicht könnt ihr euch einen baby freien Abend gönnen - schön essen, ein Bierchen oder Wein trinken und euch annähern - aber ohne den Hintergedanken "Sex". Mach ihm klar, dass er sich nicht schämen braucht - Frauen haben halt den "Vorteil," dass es ihnen nicht anzusehen ist, wenn sie schwer in Gang kommen..

Darf ich fragen, wie ihr unmittelbar danach miteinander umgegangen seid? Umdrehen und schlafen? Oder habt ihr gekuschelt? Sich unmittelbar danach zu distanzieren wäre meiner Meinung nach auch nicht korrekt.

Vielleicht hat er auch Hemmungen, wenn das Baby in der Nähe ist.. Aus Angst, es könnte weinen und euch damit "stören" oder ähnliches.
Lg

Top Diskussionen anzeigen