Sex zerstört Freundschaft ???

Hallo zusammen,

ich befinde mich gerade in einer Freundschaft zu einem Mann, die jetzt in den letzten 2-3 Wochen zu einer Freundschaft Plus geworden ist. Wir sind seit 3 Jahren richtig dick befreundet, fanden uns zwar gegenseitig attraktiv, aber da immer einer von uns verbandelt war anderweitig, hat sich nie mehr ergeben, auch wenn wir immer auch arg geflirtet haben. Wir verstehen uns einfach Bombe, haben immer viel Spaß zusammen, gleicher Humor, lachen viel, hatten immer täglich oder fast täglich Kontakt, stundenlange Gespräche, auch zusammen geweint, oder einfach Filme geschaut, Musik gehört, in Erinnerungen geschwelgt, einfach wahnsinnig vertraut und einfach schön.

Vor ca. 3 Wochen ist dann passiert, was schon ewig in der Luft lag - wir hatten Sex. Das hat sich seitdem mehrfach wiederholt, und ich bereue das nun langsam, da ich leider eine Veränderung in unserer "Beziehung" merke. Der Sex geht meinem Eindruck nach zu Lasten unserer Freundschaft. Das äußert sich dahingehend, das er erstens fast nur noch sexuell motiviert mit mir und von mir redet. Früher lobte er meinen guten Geschmack, meine Fürsorglichkeit, meine Vertrauenswürdigkeit, sagte nette Dinge über das, was ich sagte oder tat, wie wichtig ich ihm bin, wie viel ich ihm bedeute... Jetzt nur noch sexuell. Ich meine, ja, es ist schön, wenn einem ein Mann sagt, dass man in seinen Augen die Heißeste ist und da keine Andere dran kommt usw., aber es kommt nur noch sowas. Und das teils auch irgendwie auf eine Art, dass ich mich nicht mehr als Frau/Mensch gewertschätzt fühle. Der Umgang mit mir hat sich verändert durch dieses versaute Reden, er hat vorher immer so normal und nett mit mir geredet, mir stößt das irgendwie übel auf, wenn derselbe Mann, der vorher immer respektvoll mit mir redete, jetzt plötzlich Sachen sagt wie "Zeig mir Deine Titten!" - "Ich werde Dich gleich richtig durchf*cken." usw.! Ich komm irgendwie mit diesem Rollentausch nicht klar, ich kenne ihn so lang und irgendwie - ist das doof, dass ich es respektlos empfinde, wenn er so mit mir jetzt redet? Obwohl es mich andererseits auch anmacht in dem Moment, aber irgendwie habe ich das Gefühl, früher sah er mich an und da war ich, die süße liebe Freundin, die er ins Herz geschlossen hatte. Und jetzt sieht er mich an und denkt nur noch "Ich will sie Tag und Nacht vögeln!"

Dazu kommt, dass ich das Gefühl habe, er kommt mit der Situation auch nicht klar, denn was sich noch verändert hat: Wir haben - durch ihn bedingt - viel weniger Kontakt als vorher. Gerade nach den Sex meldet er sich jetzt tagelang nicht. Ich bin jedesmal wie vor den Kopf geschlagen dann, habe es auch gesagt, er schiebt Stress vor und Termine als Grund, aber komisch, immer nach dem Sex 2-3 Tage soooo viele Termine und Stress, dass man nicht mal kurz was Nettes mal schreiben kann. Ich fühle mich jedesmal so Sch...e dadurch. Schreibe ich ihn dann an, antwortet er, aber nur kurzab. Wenn er sich dann wieder von sich aus meldet, dann ist er wieder wie immer, kommt aber auch ziemlich schnell wieder zur Sache.

Ich weiß nicht, wie ich es sagen soll, aber irgendwie komme ich mir vor, dadurch dass ich mit ihm Sex habe, bin ich in seinen Augen irgendwie von der Heiligen zur Hure geworden. Er ist meeeegascharf auf mich, das schmeichelt mir natürlich auch, wenn er mir sagt, dass er soooo auf mich steht und man ihm die schönste Frau der Welt zum Sex ins Bett legen könnte und er würde sie wegschubsen und mich wollen, sowas geht mir ja auch runter wie Öl, klar, aber es ist alt NUR noch das, und irgendwie lässt die Geilheit ihn seine gute Kinderstube vergessen, der redet mit mir so krass versaut die ganze Zeit, ich finde das ... gewöhnungsbedürftig.

Was meint Ihr, ist das ein Fehler gewesen mit dem Sex, zerstört sowas die Freundschaft? Er meint nein, wir sind weiter befreundet und haben ab und zu geilen Sex, aber ich merke, dass sich was verändert und weiß nicht, ob mir das gefällt. Außerdem ist er nicht wirklich Beziehungsmaterial (zu flatterhaft), und ich merke, dass ich Gefühle entwickel durch das jetzt, die ich vorher nicht hatte (Eifersucht, Misstrauen wenn er sich nicht meldet), das belastet mich und gefällt mir auch nicht. Mein Herz sagt, ach denk nicht nach, genieß es doch einfach, mein Kopf mahnt zur Vorsicht und das ich / wir uns gerade auf dünne Eis begeben.

Was habt Ihr denn da so für Erfahrungen und Meinungen. Sex mit dem besten Freund, zerstört es die Freundschaft? Und vor allem an die Männer gerichtet würde mich interessieren, ob sowas Eure Achtung vor der Frau sinken lässt? Muss ich mir Sorgen machen, dass er mich plötzlich nur noch "bitchy" sieht? Hat er dadurch den Respekt verloren vor mir oder ist das normal, wenn ein Mann geil ist, dass er dann auch so die Frau sieht und so redet? Ich finde es wie gesagt gerade deshalb so strange, weil ich ihn ja gaaanz anders kenne und wenn derselbe Mann, der mir früher seine Lieblings-Schmusesongs zum Einschlafen schickte, mir jetzt sagt "ich bums dich heute Nacht bis du um Gnade winselst", das ist irgendwie... #schock #gruebel

Bin einfach nur verwirrt und brauche mal ein paar neutrale objektive Meinungen und Einschätzungen. #kratz

5

Mich würde die plumpe Art abstoßen. Zumal Du ihn vorher so nicht kanntest. Er ist wirklich sehr derbe, ich finde es absolut nicht angemessen so eine Sprache anzuwenden, nur weil man auf Freundschaft + gewechselt ist.

Ich sage Dir von außen, dass Deine Gedanken berechtigt sind.

1

Hallo Du,
Deine Geschichte könnte meine sein.
Nur das ich nicht mit meinem besten Freund im Bett gelandet bin. Wir sind seit 20 Jahren befreundet.
Ich habe keine eigenen Erfahrungswerte, aber denke, dass ich unsere Freunschaft für " eine Freundschaft + " niemals riskieren würde. Auch wir mussten vor einigen Jahren der gegenseitigen Anziehungskraft wiederstehen. Ich bin heute noch dankbar,
dass die Vernunft letztenendes gesiegt hat.
Vielleicht solltet ihr 2 noch einmal ein wirklich offenes Gespräch führen und die Reißleine ziehen, solange das noch möglich ist.Solltet ihr allerdings beide offen und ehrlich Gefühle für einander haben,
sollte es Klarheit in eurer " Beziehung " geben.
Mir würde es das Herz brechen, meinen besten Freund zu verlieren.

Viel Glück für euch!

2

Hhm.... natürlich verändert Sex die Beziehung zu einem Menschen. Das Problem was ich eher sehe: Sein Sex scheint nicht Dein Sex zu sein. Also ihr seid da auf zwei völlig unterschiedlichen Ebenen unterwegs. Das ist das Problem.
Er mag es härter, versauter. Du fühlst dich ausgenutzt. Und das nach drei Wochen. Normal entwickelt sich sowas ja eher. Die ist seine Art Sex zu haben schon jetzt unbehaglich. Vielleicht merkt er das und meldet sich erstmal nicht. Bis der Druck wieder da ist.
Wenn ihr es direkt merkt, dass es mit dem Sex nicht gut läuft, dann lasst es wieder.
Je öfter es passiert, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass ihr euch nicht mehr versteht.
Ich tippe er würde gern noch ganz andere Sachen mit dir machen und du fühlst dich jetzt schon nicht so gut.

3

Hast Du schon einmal in Ruhe mit ihm darüber gesprochen? Was sagt er dazu? Nimmt er das nicht ernst?
LG Moni

4

"Was meint Ihr, ist das ein Fehler gewesen mit dem Sex, zerstört sowas die Freundschaft? "

Die Frage ist ja, was soll man sich über verschüttete Milch noch Gedanken machen.

Abgesehen davon, dass Freundschaft zwischen Männern und Frauen so ohnehin kaum möglich ist, habt ihr die Beziehungsebene gewechselt.

Und, so mein Eindruck, wird es nie wieder so werden, wie es einmal war. Ganz einfach weil man die zeit nicht zurückdrehen kann.

Diese "unbekümmerte" Freundschaft ist nun zu einer knallharten Mann-Frau-Beziehung geworden, man fühlt sich verpflichtet oder hat Erwartungen, die es in der Form in einer Freundschaft nicht gibt.

Du wirst sehen, wohin es sich entwickelt aber es kann sein, dass das, was Du mal unter dieser Freundschaft verstanden und empfunden hast, nie weider kommt.

"der mir früher seine Lieblings-Schmusesongs zum Einschlafen schickte, mir jetzt sagt "ich bums dich heute Nacht bis du um Gnade winselst", das ist irgendwie"

So steckt in manchem Chihuahua auch ein Pitbull. Diese neue Seite an ihm ist für Dich bestimmt gewöhnungsbedürftig. Vielleicht ist es auch nicht Dein Ding wobei es Dich ja andererseits schon auch anzieht.

Ihr könntet einfach mal versuchen, wieder ein bisschen zu plaudern über diese neue Entwicklung. Ob Ihr das noch so offen könnt, bevor Ihr der Versuchung nachgegeben habt, wird man sehen.

7

Ach komm, wenn beide, Männlein und Weiblein, dieses Liejesdings nicht so Ernst nehmen, sondern als nettes Ab und An-Add-on klappt das bestimmt mit der Freundschaft zwischen Mann und Frau, auch wenn man gelegentlich von der Vertikalen in die Horizontale wechselt. Muss man vielleicht üben, dass einem nicht schwindelig wird beim Positionswechsel, aber Übung macht bekanntlich den Meister.:-D

6

Hallo :-)

Ja es scheint so als wäre die Freundschaft aus und es wäre nur noch so eine Art Affäre.

Dieses sich mehrere Tage nicht melden nach dem sex erinnert mich sehr an Affären .

Würde ein Typ so mit mir sprechen würde ich es als total abturnend empfinden..

Wenn man beim sex/vorm sex mal ein paar Sachen sagt okay, aber einfach so im normalen Gespräch? Das wäre für mich persönlich nichts 🙈

Seit ihr denn sicher das ihr vorher so gut befreundet wart? Mir kommt es eher so vor als hätte er sich dir gegenüber verstellt um dich irgendwann an diesen Punkt zu bekommen.

Ich hatte auch einen sehr sehr guten Freund mit dem auch sexuelle Anziehung im Spiel war. Wir hatten dann mal was. Für mich war es danach total komisch und unnötig und das sexuelle somit auch erledigt 🤣

Wir waren danach wieder genauso zueinander wie vorher. Es hat sich nichts geändert und erst recht er sich nicht.

Deswegen kommt es mir bei euch so vor als wäre es zu einer reinen sex Affäre geworden.

Wenn du das nicht möchtest, sprich es an.

Dann siehst du ja ob er wieder so wird wie vorher oder ob es eher eine Masche war ☺️

8

Ich hatte mal was mit einer Freundin. Nur kurz und auch nicht bis zum äußersten. Hat aber gereicht, um unserer Freundschaft einen Knacks zu verpassen. Sie hat fast 1 Jahr danach nicht mehr mit mir geredet. Später,wo sie einen Freund hatte, haben wir uns langsam wieder angenähert und waren wieder befreundet. Die kurze Liebelei haben wir aber nie wieder erwähnt. Ich würde es aus heutiger Sicht nicht nochmal riskieren. Unabhängig davon, scheint dein Freund in Dir wirklich gerade ein Sexobjekt zu sehen. Jemand, den man wirklich liebt, mit dem redet man nicht so respektlos.

Top Diskussionen anzeigen