unglücklich verliebt in einen Mexikaner (sorry lang)

Guten Morgen an alle,

ich habe mich extra hier angemeldet weil ich nicht weiter weiss.
Vielleicht kann mich jemand hier etwas seelisch aufbauen oder mir Tipps geben, mich aufbauen..

Vielleicht ist ja auch jemand hier der ähnliches erlebt hat.


Ich habe vor einigen Jahren (ca.9 Jahre) einen Mann aus Mexiko kennengelernt.

Allerdings online. Da kommen wir schon zum Problem.
Er wohnt in Mexiko City.

Wir stehen seit damals im regelmäßigen Emailkontakt und seit ca.5 Jahren auch via Whatsapp.

Gesehen haben wir uns nie.

Es liegen ja gut 15 Flugstunden zwischen uns. :(

Wir verstehen iuns sehr sehr sehr gut.Wir reden über alles und kennen uns mittlerweile sehr gut.

Also soweit man das ebend kann via Internet.

Seit ca. einem Jahr hat sich bei uns beiden etwas wie Liebe entwickelt.
Manche denken vielleicht jetzt , so ein Blödsinn- liebe zwischen zwei fremden.
Aber ich würde schon sagen das wir im laufe der Jahre Liebe entwickelt haben.

Ich dachte auch immer das ist unmöglich.Aber nun ist es mir ebend selbst passiert.

Was habe ich früher geschimpft wenn meine beste Freundin wieder von einem Mann schwärmte den sie noch nie gesehen hatte.

Daraus wurde nie was , ok..aber sie hatte die Chance es herauszufinden indem sie denjenigen Treffen konnte weil er ebend nur in einer anderen Stadt lebte und nicht wie mein Herz am anderem Ende der Welt.
:(

Ich bin wirklich sehr verliebt und wir beide , er und auch ich sagen uns das auch jeden Tag .

Wir reden über den Tag, über Dinge die wir mögen.
Es ist wie eine Fernbeziehung ohne das wir uns je getroffen haben.

Das nagt natürlich an uns beiden.
Wir wissen das unsere Liebe aussichtslos ist, das sie unglücklich ist und das wir uns wohl nie sehen werden.

In den letzten Wochen geht es mir wirklich sehr schlecht. Auf der Arbeit kann ich mich kaum noch ablenken, ich bin Nachts wach weil er natürlich 7 Stunden hinter unserer Deutschen Zeit ist.

Aber die Zeitverschiebung ist mir eigentl nicht sooo wichtig.
Mit tut es sehr weh das ich ihn nicht sehen kann, ich vermisse ihn obwohl man doch niemanden vermissen kann wenn man ihn nie hatte.

Ich denke dann jedes mal ich muss jetzt einfach mal kürzer treten, weniger Kontakt halten und hoffen das die Gefühle vergehen.

Aber ich schaffe es nicht.

Klar könnte man mal hinfliegen.
Leider ist das bei mir finanziell nicht möglich.
Ich verdiene ein Durchschnittsgehalt.Zudem habe ich ein 10 Jähriges Kind .

Ich hab schon drüber nachgedacht ihn einfach mal einzuladen.Dann könnte ich auch für mich feststellen ob es denn wirklich die Liebe ist die eine Beziehung ausmacht.

Allerdings ist auch das alles nicht so einfach.
Er ist Künstler und hat somit auch nicht viel Geld.

Ein Flug hin und zurück wären ca. 2000 Euro, zudem gibts da noch behördliche Dinge wie Versicherungen, und Visum und was weiss ich .

Ach ich bin gerade einfach verzweifelt und wieder mal am weinen weil ich einfach nicht weiss wie es weitergehen soll.




Ach es ist einfach alles so verdammt kompliziert.

Ich bin keine 20 mehr und ich weiss das es aussichtslos ist.
Aber Liebe und Herzschmerz sind was schreckliches .

Ich musste mich einfach mal ausheulen.

Mit meinen Freuninnen kann ich darüber schwer reden.
Ich glaube das würden sie nicht verstehen.

Sorry fürs ausheulen.. aber ich musste damit irgendwohin..

Traurige Grüsse

3

Du bist falsch infomiert!
Flüge liegen um die 600-700 Euro, manchmal bei früher Buchung auch niedriger, bin schon für 520 Euro geflogen.
Ein Visum benötigt er nicht, da er sich als Mexikaner 90 Tage visafrei im Schengenraum aufhalten darf.

Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, Gründe! ;-)

Du bist vermeintlich verliebt, aber das geht nicht, wenn man einen Menschen noch nie gesehen und ganz wichtig gerochen hat!
Seit 9 Jahren verplemperst du Deine Zeit, wäre es the one and only, dann wärst du schon längst da gewesen und er auch bei Dir!

Mein Tip, bricht den Kontakt komplett ab und starte in ein freies Leben!

1

Hallo schon mal videitelefonate geführt? Oder Skype ausprobiert, da könntet ihr euch sehen. Oder meintest du im realen Leben sehen, im Cafe etc. Und wie waere es wenn ihr euch in der Mitte trefft? Quasi im Urlaub?

2

Musste gerade grinsen, weil die Mitte zwischen Mexiko und Deutschland ist ... Wasser. Da gibt es leider keine Mitte, in der man sich treffen kann. Einer von beiden muss ne Menge Geld in die Hand nehmen und sich auf den anderen Kontinent bewegen.

An die TE: Was dann passieren kann: Man verliebt sich noch mehr und alles wird nur schlimmer beim Abschied.
Oder, das wäre vielleicht sogar das beste, was passieren kann, man bemerkt, dass der andere in Realität gar nicht so prickelnd ist, wie man über die ausgetauschten Nachrichten glaubt. Und der Kulturunterschied Mexiko/Deutschland ist echt nicht zu unterschätzen. Das kommt im Zusammenleben dann erst raus. Wobei man da natürlich nicht pauschalisieren darf.
Aber eigentlich passiert meistens das: Man baut sich aus der Entfernung ein Bild von jemandem auf, das der Wirklichkeit null entspricht. Projiziert die tollsten Dinge in diesen anderen Menschen. Aber im Alltag würde man merken: Hoppla, der ist ja ganz anders. Deshalb sollte man sich bei Internetbekanntschaften auch besser schnell treffen, damit man gar nicht erst so ein Idealbild vom anderen aufbaut. Aber dazu ist es hier zu spät.
Sollte wirklich keine Chance auf ein Treffen und vor allem auf mehrere Treffen bestehen, würde ich, wenn es mir mit dem Kontakt zunehmend schlechter geht, den Kontakt einfrieren. Das tut erstmal furchtbar weh und kostet Überwindung, aber am Ende ist es besser, als ewig zu leiden. Dir geht es ja nicht gut damit, ihn nicht sehen zu können. Und das wird perspektivisch ja auch nicht besser. Eine bescheuerte Entscheidung, aber wenn man ganz realistisch und mit dem Kopf rangeht, die einzige Entscheidung, die du treffen kannst, um das Ganze zu beenden (sag ausgerechnet ich als Bauchmensch...).
Aber he: Vielleicht hast du danach wieder den Blick frei für die Männer in deiner Umgebung. Mit dieser "Fernbeziehung" machst du dich nämlich blind für einen Neustart hier.
Ging mir letztes Jahr übrigens auch so. War auch auf dem besten Weg, mich in einen Mann zu verlieben, mit dem ich täglich Whatsapp-Kontakt hatte (okay, wir hatten uns zuvor 10 Minuten kennen gelernt und es hat echt geknallt zwischen uns). Haben uns 2 Mal getroffen und das war unglaublich wow, aber danach festgestellt, dass wir besser mit der täglichen Schreiberei aufhören sollten, weil wir uns in etwas reinbewegen, was nie umsetzbar ist (er wohnt 700 Kilometer entfernt). Das tat auch erst weh, aber am Ende hab ich gemerkt, dass mir der Abstand gut tut und mein Kopf und mein Herz wieder leichter werden. Und mit dem Abstand habe ich gemerkt: Der Typ ist vielleicht für ne Nacht ne Granate, aber im Alltag würden wir aneinander verzweifeln (haben noch sporadisch Kontakt). Was so ein Abstand alles bewirken kann ...
Mucha suerte!

4

Da solltest Du so schnell wie möglich Nägel mit Köpfen machen und ihn zu Dir einladen.
Flüge gibt's hin zu zurück für weit unter 1000 Euro.
Lieber heute EUR 1000 investiert, zur Not aus eigener Tasche, als Jahre an Lebenqualität einbüssen und unglücklich verliebt sein.

Wenn Du die 1000 Euro dann auf 9 Jahre aufteilst, entspräche das 9 Euro pro Monat.

Vllt. hast Du auch Angst vor dem Versuch ihn einzuladen. Was wenn er Dein Angebot nicht annimmt, dann würde Deine Vorstellungsblase platzen.

Bist Du bereit?
Oder ist die Vorstellung auf Distanz dauerverliebt zu sein nicht doch reizvoller?

8

Ist das schwarzer Humor?

Das wäre das Letzte zu dem ich raten würde.

5

Du projizierst seit Jahren sämtliche unerfüllten Sehnsüchte und Wünsche in einen Fremden, der vollkommen anders sein kann, als Du Dir das eben vorstellst.
In dieser Zeit sind sicher x Männer an Dir vorbeigegangen, mit denen Du das real leben könntest. Entweder trefft ihr euch real und Du segnest den Flop dann eben unter Lebenserfahrung ab - oder Du beendest dieses seltsame Spiel.
Wie soll das gehen? Er dort, Du hier? Ist es genau der Reiz, dass Du nie seine dreckige Wäsche wegräumen musst und er Dein lebenslanger Sehnsuchtsprinz bleibt?
Hast Du im realen Leben Schiss, Dich auf jemanden einzulassen? Nur so kann ich mir das irgendwie erklären. Hör auf damit - Deine beste Lebenszeit verstreicht.
LG Moni

6

Ich denke schon, dass man sich auch ohne je persönlich begegnet zu sein, verlieben kann. Ob es bei einer solchen Distanz die klügste Entscheidung oder der praktikabelste Weg ist, lass eich mal außen vor.

Flüge, das haben andere schon gesagt, gibt es auch günstiger. Aber das löst ja nicht unbedingt das Problem. Irgendwann muss man ja wieder abreisen. Und was ist, wenn die persönliche Begegnung all das, was ihr jetzt empfindet noch verstärkt? Was kommst danach? Extreme Fernbeziehung mit 3 - 4 mal sehen im Jahr? Oder gar, dass einer seine Heimat aufgibt?

Ich halte alles für möglich ...aber eben auch für schwierig.

Deinen Herzschmerz mindert das jetzt sicher nicht und einen Ratschlag kann ich Dir auch nicht geben. Aber wenn der Leidensdruck zu groß wird, wird man dann vielleicht doch seine Ersparnisse zusammenraffen und einer von beiden setzt sich ins Flugzeug.

7

Das kann ich mir freilich nur schwer vorstellen.
Warum investierst Du soviel Zeit u. Gefühle für einen Mann den Du nicht kennst?
Natürlich müsste die "reiche" Europäerin rüber fliegen.
+ viel Geld noch dabei haben.

Ich kenne einen der dort regelmäßig beruflich ist und hey, man muss 3x aufpassen, dass einem nichts links oder rechts was geklaut wird.

Lass es einfach. Wieviele Frauen haben erst ihr Herz und dann viel Geld verloren, weil sie sich in irgendeinen Typen aus diversen armen Ländern verknallt haben.

9

Hallo Du Liebe,

ach Du meine Güte... Online... achduje... Ich kann Dir nur eines raten:

Bitte komme in die Realität!!

9 Jahre... oh man. Dass das Ganze mit Liebe und Sie ist die Einzige erwidert wird, 9 Jahre lang ohne jemals persönlich sich gesehen zu haben - daran glaube ich nicht.
Ich hoffe inständig, Du hast niemals Geld geschickt oder ähnliches.

Ich denke auch, Du hast Dir da ein wunderbares Luftschloss über die Zeit aufgebaut, das in der Realität gar nicht existiert.
Das nach 9 Jahren aber aufzugeben - ich weiß nicht ob Du das alleine noch schaffst.

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute!!

10

vielen dank an alle die geantwortet haben.

Also, ich weiss durchaus das Mexikaner ganz anders sind und auch anders leben als wir.
Das sie als Machos hoch zehn gelten weiss ich auch.

Aber es sind sicherlich nicht alle so.
Ich wollte nochmal sagen, ich leide nicht seit 9 Jahren.;)

Das hat sich im laufe des Jahres entwickelt.
Wir führten einfach eine tolle internetfreundschaft.
Wir Telefonieren via Whatsapp und sehen schreiben wie gesagt auch darüber.
Und wir sehen uns in Videos.


Das er nach Deutschland ziehen würde/wöllte ist nicht wahrscheinlich.
Er hat all seine Freunde in Mexiko und er liebt sein Künstlerdasein dort.

Ich sag ja es ist eine Zwickmühle.

Wo findet man denn so günstige Flüge? Ich spiele schon mit dem Gedanken einfach mal hinzufliegen.

Aber das geht auch nicht einfach von heut auf morgen.

Und NEIN ich würde ihm nicht das Geld in den Nacken schieben.!!

Aber entweder ich bzw wir schauen wie es ist wenn wir uns gegenüberstehen oder ich werd auf lange zeit noch sehr unglücklich sein.


Mir ist durchaus bewusst das es nach hinten losgehen könnte.
Das ich nicht REICH bin weiss er zudem auch.

Eine Einladung würde er auch durchaus annehmen.Wir würden uns sicher auch reinteilen.

Ich bin einfach nur hin und hergerissen was richtig und was falsch ist.

vlg

11

Liebe katalindd,

wenn ich sehe, dass Du 9 Jahre Lange Dich mit einer Person beschäftigt hast, die Du nicht mal in Realität kennengelernt hast dann macht es mich traurig.
Mein Tip: beende mal diese Kontakt, und lebe in der Realität.
VG

13

Es gibt etliche Flugsuchseiten im Internet auf denen man Flüge buchen kann. Man variiert ein mal ein wenig den Abflughafen oder die Daten und fliegt natürlich nicht in der 1 Klasse. Wie du auf 2000€ kommst ist mir unbegreiflich. Ich bin für 600€ nach Australien und zurück. Mexiko ist wesentlich näher und billiger zu erreichen. Bitte nicht in einem Reisebüro beraten lassen. Viel Erfolg

weitere Kommentare laden
12

Hallo!

Solche virtuellen Geschichten haben immer das Risiko, dass man ganz viel an Gefühlen hinein projiziert, die eigentlich gar nicht da sind. Man dichtet dem anderen Eigenschaften an, die er in Wirklichkeit gar nicht so hat, und natürlich kann man sich selbst auch von den tollsten Seiten präsentieren. Bringt man das Ganze dann in die Realität, besteht durchaus die Gefahr, dass da eigentlich gar nichts ist, man sich doch nicht so toll findet, es nichts wird.

Wenn Dein Kind 10 Jahre alt ist und ihr 9 Jahre schreibt, dann ging das ja auch zu einer sehr verletzlichen Zeit für Dich los - und ein Stück weit schützt einen der unerreichbare Schwarm ja auch davor, Männer im echten leben kennen lernen zu können oder zu müssen. Man ist ja quasi "vergeben".

Ein Treffen wäre bei weitem nicht so kompliziert und so teuer wie du denkst, das klingt für mich so, als ob du nie auch nur ernsthaft dich informiert hast. Und er sich ja offenbar auch nicht. Also so ein echter Wunsch nach einem echten Treffen - ist der wirklich da oder überwiegt da die Sorge, dass dabei euer schönes Luftschloss zerplatzen könnte?

Auch wenn man nicht viel verdient, wenn du auch nur 50 Euro pro Monat zur Seite packst, dann wäre das schon in einem oder zwei Jahren machbar.

Top Diskussionen anzeigen