1x die Woche Sex - zu wenig?!

Hey,

Mein Mann und ich sind seit fast 6 Jahren ein paar. Haben 2 Kinder und sind seit 3 Jahren verheiratet.

Wir haben jede Woche 1x Sex und ich frage mich, ob das zu wenig ist?
Mein Mann hat schon öfter Lust als ich obwohl er total müde von er Arbeit ist. Mir fehlt aber total die Stimmung und wenn ich kaputt und müde bin und mir absolut nicht nach Sex zumute ist, kann ich schlecht in den "Flow" kommen.

Ich hasse es auch meinen Mann korben zu müssen, aber nur um ihn einen gefallen zutun, finde ich persönlich blöd. Ich hab das schon öfter gemacht und ich hab es nicht genossen, weil es sich so gezwungen angefühlt hat.

Naja...mir ist auch klar die Häufigkeit an geschlechtsverkehr ein sehr heikles Thema ist. Für viele ist 1x ausreichend, für andere auch zu wenig.

Aber mich würde interessieren ob ihr mit eurem Mann schläft, wenn er das Bedürfnis hat, obwohl ihr auch keine Lust habt oder verwöhnt ihr ihn dann nur oral damit er wenigstens etwas hat ODER wird er wohl oder übel gekorbt?

1

Hallo,

in unserer Beziehung bin ich diejenige mit mehr Lust ;-)

Einmal pro Woche Sex ist für mich in Ordnung, ich könnte aber öfter. Manchmal schlafen wir auch häufiger miteinander. Einen Korb bekomme ich nicht so wirklich, ich habe mittlerweile feine Antennen für die Lust meines Mannes und gehe auch nicht mit dem unbedingten Willen, dass es jedes Mal Sex gibt, an die Sache heran. Wenn es sich nicht ergibt, ist es halt so.

Ich finde Sex meinem Mann zu Liebe übrigens auch alles andere als toll und er zum Glück auch. Ich würde das auch andersherum nicht wollen. Da vergeht mir jede Lust.

LG

2

Einmal die Woche wäre uns zu wenig.
Da wir beide doch ziemlich motivierbar sind, kommen Körbe selten vor, irgendwie passt das meistens, durchschnittlich drei bis vier Mal pro Woche.
Aber wenn ich wirklich mal nicht will, dann will ich auch nicht und dann passiert auch nichts.
(Wir sind knapp 30 Jahre zusammen, die Kinder sind zwischen 11 und 19.)

3

Ich bin bei uns die mit weniger Lust. Und wenn ich Stress oder den Kopf nicht frei habe, geht mir die Libido völlig flöten. Aktuell ist so eine Phase, in der ich nicht mal an mir selbst Hand anlege und an Sex nur in Verbindung mit dem Gedanken “Jo, müssteste mal wieder“ denke.

Wir legen und in solchen Phasen häufig einfach nur kuschelnd ins Bett, ich werde massiert, wir kraulen und den Rücken und dann gibt es halt dir den Mann Einbahnstraßen-Sex, d.h. ich mache es ihm mit Mund oder Hand. Manchmal schlafe ich auch mit ihm, auch wenn ich gut drauf verzichten könnte. Schlecht dabei fühle ich mich nur, wenn es sonst irgendwie nicht zwischen uns stimmt und ich trotz irgendeines Grolls mit ihm schlafe.
Ansonsten kann ich mich auch einfach auch mal gut “verschenken“ und ich darüber freuen, dass es meinem Mann gut geht.

Einmal die Woche wäre für mich total okay. Seit ein paar Wochen ist das deutlich weniger, davor war es deutlich häufiger.

Viel wichtiger als eine feste Frequenz finde ich, dass beide Partner sich trotz unterschiedlicher Libido nicht aus den Augen verlieren, sondern beide “Zugeständnisse“ in die jeweils andere Richtung machen und beide merken, dass die Bedürfnisse des anderen nicht aus den Augen verloren werden und wichtig sind.

5

"Viel wichtiger als eine feste Frequenz finde ich, dass beide Partner sich trotz unterschiedlicher Libido nicht aus den Augen verlieren, sondern beide “Zugeständnisse“ in die jeweils andere Richtung machen und beide merken, dass die Bedürfnisse des anderen nicht aus den Augen verloren werden und wichtig sind. "

Deswegen haben mein Mann und ich die Frequenz von ca. 14 Tagen für uns festgelegt. Da hat er auf alle Fälle Lust und ich habe es mir bis dahin schon bestimmt 2 oder 3 mal selber gemacht.

4

Hi,

ich kann es dir mal von der anderen Seite aus beschreiben. Allerdings handelt es sich hier schon eher um ein Extrem. Vor der Schwangerschaft hatten wir regelmäßig, etwa 1-2x die Woche, Sex. Ich hatte schon immer die größere Libido von uns beiden, hätte also durchaus mehr sein dürfen für mich.

Nachdem mein Mann unsere Kleine das erste Mal im Bauch gespürt hatte, gab es keinen Sex mehr, konnte er irgendwie vom Kopf her nicht mehr. Das war im November. Im Mai war die Geburt. Wir hatten jetzt Anfang September das erste Mal seitdem mal wieder 2x miteinander geschlafen und seitdem ist erneut Ebbe.

In der Schwangerschaft habe ich es akzeptiert, danach habe ich aber angefangen, ihm zu sagen und zu zeigen, dass ich Lust hätte. Aber er möchte nicht, hat derzeit so viel im Kopf, dass er nicht entspannt ist dafür, legt nicht mal selbst Hand an und das Schlimmste (für mich): ich bekomme immer einen Korb. Und es ist von mal zu mal schlimmer geworden. Mittlerweile fühle ich mich wieder wie ein Teenie, der keine Ahnung, wie man einen Mann heiß machen und verführen kann, wie ich meine Reize einsetzen muss etc. Und innerlich bin ich tief verletzt.

Für uns beide ist klar, dass Sex zu einer Beziehung/Ehe dazu gehört. Es ist weiß Gott nicht das Wichtigste, aber es gehört dazu. Nur er setzt seine Prioritäten jetzt ganz anders und ich verzweifle immer mehr. Und dass er keinen freien Kopf dafür hat, ist nicht tröstlich, denn es wird nun vorerst so bleiben bzw. aufgrund neuer Lebensumstände eher mehr werden (Selbstständigkeit, Bau unseres Hauses,..).

Ich bin kein Freund davon, mit dem Partner zu schlafen, wenn man keine Lust hat, weil das nicht dem Sinne entspricht, aber vielleicht muss man dann mal miteinander sprechen, um zu schauen, wo man vielleicht neuen Pepp reinbringen kann oder was man verändern kann, damit beide auf ihre Kosten kommen.

Lieben Gruß

6

Wir haben alle zwei Tage Sex.
Ich han schon mehrmals versucht ihm einen Korb zu geben wenn ich wirklich keine Lust hatte, mein mann lässt da aber nciht locker und ist sogar sauer das es halt passiert. Meistens kommt die lust auch während des sex

9

Dein Mann wird sauer wenn du keine Lust hast? Und dann schläfst du aus „Zwang“ mit ihm?

Respekt, dass du für den noch Lust entwickeln kannst..

14

Naja find ich jetzt nicht so tragisch.
Er arbeitet immerhin auch die ganze Woche, ist ein super Vater und Ehemann. Wieso ihn nicht glücklich machen?
Find Es eher schlimm wenn manche Frauen ihre Männer nicht mehr ranlassen und ihn quasi verdursten lassen.
Ich mach das gerne auch wenn ich mal keine Lust habe, ihm zuliebe

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

ja, ein mal die Woche das ist zu wenig.

Langfristig geht daran fast jede Beziehung zugrunde.

Zuvor sieht sich der Mann mit ziemlich großer Sicherheit aber anderweitig um.

Schönen Tag

11

Hallo!

Das ist doch absoluter Blödsinn! Es gehen bestimmt Beziehungen dadurch kaputt, aber ganz sicher nicht in dem Maße wie du denkst.
Auch, dass sich ein Mann dann anderweitig umsieht. Sorry, ich finde das Quatsch..!

LG

12

Ist bestimmt ironisch gemeint oder?

weiteren Kommentar laden
8

Wäre mir bzw.uns zu wenig.

Ich bin auch relativ leicht zu motivieren. Es sei denn, ich bin krank und völlig schlapp.

Ansonsten muss ich nicht immer in total leidenschaftlicher Stimmung sein; es reicht auch Lust auf bzw. ein Bedürfnis nach Nähe.

Unter Druck fühle ich mich zum Glück nicht. Das hängt aber vom Mann ab:-D vielleicht ergründest du mal, wie dein Mann sein Bedürfnis verkündet.

10

Also mein Mann und ich schlafen etwa alle 2 Tage miteinander. Wir haben 2 Kinder (6j und 8 Wochen). Während der Schwangerschaft ist es zum Schluss hin stark zurück gegangen, uns hat einfach der dicke Bauch zwischen uns gestört. Seit unser Baby da und mein Wochenfluss versiegt ist, ist es wieder wie früher. Sogar noch besser. An manchen Tagen (so wie gestern zB) machen wir es auch 2x.
Zum Sex überreden mussten wir uns noch nie.
Wenn ich wirklich mal nicht will, wenn ich zb krank bin oder oder oder, dann akzeptiert mein Mann das auch genauso wie ich bei ihm.
LG

13

Wir haben ca 2-3x pro Woche, aber 1x ist auch möglich. Man ist ja nicht fix darauf terminiert.
Aber ja, auch wenn ich mal keine oder wenig Lust habe, mache ich mit. Es sei denn ein Kind ist akut krank oder ich oder er. Aber ich sage nicht einfach nein, wenn wir zwei unsre Ruhe und kuschlige Auszeit haben.
Wenn wir beide zu k.o. sind , lassen wir es.

Aber ich korbe nicht, finde es nicht schön, wenn jemand oft abgewiesen wird.

Top Diskussionen anzeigen