Mann hat Angst es nicht zu 'bringen'

Hallo zusammen,
Ich erhoffe mir, dass mir vielleicht irgendwer helfen kann...
Also, mein Mann und ich sind beide dieses Jahr 30 geworden, seit 3 Jahren verheiratet und seit 10 Jahren ein Paar, die typische Studentenliebe...
letztes Jahr Weihnachten haben wir uns entschlossen, Eltern zu werden wenn wir beide 30 sind. Also haben wir ab Ende März nicht mehr verhütet und siehe da, am 27 April hatte ich einen positiven SST in den Händen. Wir waren so glücklich... Leider nur 5 Wochen lang dann hätte ich eine Fehlgeburt.
Alle sagten es würde danach schnell wieder klappen...
Im August war mein Mann alleine auf einem Geburtstag von einem guten Freund (ich war leider anderweitig eingespannt) und da haben ihn alle gefragt wann wir denn Kinder wollen usw...
und seit dem klappt es im Bett nicht mehr. Er hatte immer mal wieder Probleme mit dem Selbstvertrauen, aber jetzt ist die Situation so verfahren, dass wir keinen Sex mehr haben etc... Und wenn wir es versuchen funktioniert es nicht.
Er sagt, er hat Angst dass er mir nie ein Kind schenken kann..
obwohl wir inzwischen wissen, daß meine Schilddrüse das Problem war...
Trotzdem kann er wenn wir es versuchen 'seinen Mann nicht stehen...
Beim Urologen war er schon alles oB...

Was kann ich tun, dass er sich selbst wieder mehr vertraut??? Wir wollen so sehr ein Baby und ich habe inzwischen irgendwie das Gefühl, dass es nie wieder klappen wird

1

Tut mir leid das mit der Fehlgeburt :-(

Da das Problem deines Mannes scheinbar nicht im unteren Bereich, sondern im Kopf liegt, sollte man sich vielleicht auch dort behandeln lassen. Meint: Therapie, Coaching, irgendsowas. Vielleicht Kann euch da auch ein Hausarzt weiterverweisen oder ihr schaut selbst mal nach einem Coach.?

Viel Glück!#klee

2

Du schreibst das fing alles nach der Feier an. Bist du mit ihm schon einmal alles durchgegangen? Habt ihr über seine Angst gesprochen? Wenn er ohne Befund ist und ihr wisst das es bei dir an der Schilddrüse lag ist es also kein Grund für ihn an sich zu zweifeln. Er setzt sich zu sehr unter Druck. Durch den Druck der Freunde. Zeig ihm das du ihn nicht nur liebst wenn er dich schwängert. Ein Kind ist toll aber die Beziehung und er sind dir wichtiger. Versuche ihm den Druck zum nehmen.

3

Hey,
Wie wäre es erstmal wieder zu verhüten damit dein Mann sich entspannen kann mit dem Thema?
Denn es wird ja nur noch ein einziger Druck egal was du ausprobierst.
Und das Kinderthema läuft nicht weg ;-)

Lg

4

Vielleicht ist ihm nach der Feier klargemacht oder klargeworden dass das mit dem Kind doch keine so gute Idee ist. Wenn Mann mit 30 keinen Sex will würde ich ins Grübeln kommen. Oder was isr mit dir? Bist du nun besessen von dem Babywunsch oder lässt du es locker suf dich zukommen. Vielleicht ist er des Themas ja überdrüssig und macht sein "eigenes Ding"...

5

Versucht den Druck aus dem Thema zu nehmen.
Wir haben auf unser 1. Kind fast 4 Jahre hingearbeitet. Da geht der Spass am Sex auch irgendwann flöten wenn du immer den Kalender im Hinterkopf hast.
Und natürlich, wir waren auch lange zusammen, um die 30, hatten ein Haus.....es kamen immer wieder Bemerkungen. Und ja, die können weh tun. Ich vergesse nie wie mal ein angeblicher Freund zu meinem Mann sagte "Oder muss ich dir noch zeigen wie man das macht?" (hätte mein Mann mich nicht zurück gehalten wäre ich glaube ich ziemlich unnett geworden und es wäre mir auch sehr egal gewesen wer das dann mitgehört hätte).
Erschwerend kam aber bei uns hinzu das mein Mann "schuld" war. Er hat kaum Spermien. Da kommen solche Bemerkungen ja nochmal anders an dann.
Aber für uns war der Befund auch irgendwie befreiend. Wir konnten wieder einfach nur Sex haben weil wir wollten, nicht weil es grad günstig ist weil eisprung usw. Ohne jeden Monat hoffen, warten usw. Ohne jeden Monat Enttäuschung. Wir wussten ja dann das es ohne medizinische Hilfe nicht geht. Aber das mussten wir erst wieder lernen. Wir hatten erst auch eine Weile mal gar keinen Sex. Mal wollte er nicht, mal ich nicht. Mal ging es auch nicht bei ihm. Er musste die Unfruchtbarkeit erst für sich selberverarbeiten. Und verstehen das ich mit ihm eine Lösung finden will und werde und nicht mir nen anderen suche falls auch Behandlungen keinen Erfolg bringen.
Wir mussten wieder uns als Paar in den Fokus bringen, nicht den Kinderwunsch. Ich hatte ihn ja nicht nur auserwählt als potentiellen Samenspender um meinen Kinderwunsch zu erfüllen sondern als Partner mit dem ich mir vorstellen kann mein Leben zu teilen.
Redet drüber, sprecht auch darüber was ihr euch vorstellen könntet falls es nicht klappt mit einem Baby (Behandlung in kinderwunschklinik, Pflegschaft, Adoption, kinderlos bleiben).
Mach ihm klar das ER wichtig ist und IHR als Paar, die Basis. Das Baby wäre das I-Tüpfelchen oder Sahnehäubchen aber der Rest bleibt gut und wichtig auch wenn das fehlt.
Vielleicht hilft es auch wirklich nochmal eine Weile zu verhüten. Aber dann sag ihm nicht das du ihm damit Druck nehmen willst sondern beziehe es auf dich. "Ich brauche eine Pause, ich will erst sicher sein das die Schilddrüse gut eingestellt ist" oder sowas.

6

Ich bezweifel es sehr stark an, dass es damit anfing weil "Alle" ihn auf der Feier gefragt haben.
Er erzählt dir das zwar, aber damit kann er sich auch weitere Erklärungen praktischerweise sparen...

Seit 10 Jahren zusammen, jung zusammen gekommen....ich vermute sein "nicht können" liegt ganz woanders.
Vielleicht wurde ihm bewusst was ein Kind bedeutet und das er vielleicht Zweifel hat ob es das mit dir wirklich für immer sein soll...ob da nicht noch was anderes gibt in der Welt?!
Wer weiß was auf dieser Feier wirklich alles vorgefallen ist
Vielleicht gab/gibt es eine andere Frau...oder Gespräche mit Freunden die in ihm einen Sinneswandel ausgelöst haben.

Die Wahrheit wirst du nicht erfahren, sonst hätte dich schon irgendwas zum nachdenken gebracht und er wird mit der Wahrheit nicht rausrücken wenn er nicht muss.Er macht sich freiwillig keinen Ärger den er ( noch ) umgehen kann.

7

Nimm den Befruchtungsdruck aus eurem Sexleben. Kuschelt, knutscht wann ihr wollt. Sag ihm nicht wann du deine fruchtbaren Tage hast. Genießt Sex einfach so, z.B. rein Oralverkehr oder Streicheln usw.
Viele Männer machen sich enormen Druck und haben dann Probleme. Sprecht auch darüber.
Alles Gute!
LG
Muriel 🐇

8

"Nimm den Befruchtungsdruck aus eurem Sexleben."

Grossartig ausgedrückt #rofl#rofl

9

😉 Danke!

Aber ist doch auch so, oder nicht? Heute kann man ja alles tracken und Leistung steigern. Das kann enorm blockieren. An den fruchtbaren Tagen soll er seinen Mann stehen, es braucht vaginale Penetratio mit Ejakulation sonst hat er "versagt".

Ich habe zu meinem Mann (mit einem Augenzwinkern) auch schon gesagt, heute mal ohne Befruchtungsdruck - also Zeit lassen, ausprobieren, Experiment wagen auch mit der "Gefahr" dass wir nicht zum Abschluss kommen. Entspannung ist wichtig für Männer - auch wenn sie es nicht immer zugeben wollen 😉

LG
Muriel 🐇

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen