Geht es zu schnell?

Hallo liebes Forum,
ich habe schon viel mitgelesen und jetzt das Bedürfnis euch auch nach Meinungen zu fragen.
Wie das Forum schon vermuten lässt, geht es um mich (27) und meinen Freund (35J).
Wir haben uns letzten Juni kennengelernt. Ich kam da gerade aus meiner alten Beziehung. Am Anfang war es nur Sex, da wir beide nicht mehr wollten. Daraus wurde dann ziemlich schnell eine gute Freundschaft. Wir haben fast jeden Tag ein paar Stunden zusammen verbracht und angefangen unsere Hobbies zu teilen.
Dann im Oktober kam er, der nie eine Beziehung wollte :-D , und hat mich gefragt, ob wir eine Beziehung eingehen wollen.
Ich hab ja gesagt, denn es fühlt sich einfach richtig an zwischen uns. Wir denken sogar oft das gleiche über total willkürliche Alltagssituationen. Und ich weiß, wie kitschig das klingt :-P
Dann ist er im Dezember in meine Wohnung eingezogen und es läuft immer noch super. Jetzt fängt er immer öfter an von Hochzeit zu sprechen.
Das ist der eigentliche Grund für meinen Post. Denkt ihr man kann sich da schon "so früh" so sicher sein? Ich bin eigentlich eher der Typ Sicherheitsdenker und bin selbst von mir erschreckt, dass ich diesen Gedanken gar nicht so abwegig finde. Rein rational (oder von gesellschaftlichen Konventionen beeinflusst?) denke ich, das wäre zu früh für eine Entscheidung. Wobei "Verlobung" ja auch noch nicht gleich Hochzeit ist

Am Ende doch etwas mehr Gedanken, als klare Fragestellung geworden :-) Freue mich auf eure Meinungen
Julia

1

Hey,

das kannst nur du wissen. Aber wenn es sich richtig anfühlt, spricht doch nichts dagegen. Mein Vater hat meine Mutter übrigens nach 6 Wochen gefragt. Und ja, sie sind immer noch glücklich verheiratet!

Alles Gute, höre auf dein Herz und nicht auf gesellschaftliche Konventionen :)

2

Für mich wäre es absolut nichts bin ich ehelich.

Eine Ehe ist für mich aber ehrlichgesagt auch nur ein Stück Papier was rein gesetzliche Funktionen erfüllt (Steuer, rente, Erbrecht, Sorgerecht bei Kindern etc...)

Mit Gefühlen hat für mich persönlich eine Ehe nichts zu tun. Wenn ich jemanden liebe brauche ich dafür keine Unterschrift auf einem Blatt Papier was in irgendeinem Archiv verstaubt sozusagen ;-)

Wenn es halt doch mal in die Brüche geht muss man sich einfach bewusst sein was eine Scheidung dann bedeutet je nachdem. Sind Werte vorhanden und so weiter.


Aber am Ende musst du es doch einfach entscheiden :-)
Dabei kommt es halt auch darauf an was die Ehe für dich ist und bedeutet.
Wenn du ihn hektsten möchtest mit allem was dazu gehört dann mach es.
Wenn du dir nicht sicher bist würde ich es lassen.
Wie gesagt ist ein Stück Papier und wird an eurer liebe nichts ändern oder?

LG

3

Sollte natürlich heißen... Wenn du ihn "heiraten" möchtest ...

5

danke dir für deine Antwort.
Ja der Gedanke mit dem "ist nur ein Papier" ist mir auch schon in den Kopf gekommen.
Bin noch etwas hin und her gerissen zwischen, das ist altmodisch und das ist super romantisch, ich will das auch :-)

weiteren Kommentar laden
4

Hallo.

Gleich mal eine Frage am Anfang, ist er Deutscher oder Asylant? Wenn zweiteres wäre ich sehr vorsichtig. Aber auch bei einem Deutschen ist Vorsicht geboten.

Mir selber würde das alles zu schnell gehen. Ihr seid noch dabei euch gerade kennen zu lernen (in der Paarebene) und habt noch die schöne rosa rote Brille auf ;). Es ist ja bekanntlich so, dass das ,,wahre" Gesicht erst später zum Vorscheinen kommt. Man muss die Macken des Gegenüber akzeptieren können, sollte ihn gut kennen und der Alltag sollte sich meiner Meinung nach gut eingespielt haben.

Klar kann man sich verloben. Ich bin aber auch der Meinung das die ,,Verlobung" heut zu Tage nicht mehr von Bedeutung ist. Da wird sich dann einfach mal verlobt und geheiratet wird erst in zich Jahren oder garnicht^^.

Am Ende musst Du es selber wissen rausreden kann es dir keiner.

6

komische Herangehensweise bei Hochzeit erstmal an Asylbewerber zu denken ;-)

Nein er ist Deutscher und wollte eigentlich nie das ganze Trara von wegen Hochzeit und Familie und Kinder.
Jetzt will er aber 2019 heiraten.

Danke für deine Meinung, ist sehr hilfreich andere Denkimpulse zu bekommen

7

Hallo,

Klar gibt's das 😃
Ich habe meinen Mann kennengelernt, nach einem halben Jahr sind wir zusammen gezogen, am ersten Jahrestag haben wir Verlobung gefeiert und 3 Monaten später waren wir verheiratet. Sind es immernoch - sehr glücklich ...dieses Jahr das 9.Jahr.

Wenn es sich richtig anfühlt, wieso warten?

Grüssle

9

9 Jahre, das ist ja super.
Und warst du dir damals sicher? Ich bin mir eigentlich schon sicher, dass er der Richtige ist, bei meinem Ex hätte ich mir nie eine Hochzeit vorstellen können.

25

Ja, sonst hätte ich ihn ja nicht geheiratet. Ich hatte nicht einmal Zweifel, obwohl mir meine Familie schon oft reinreden wollte.

Grüssle

10

Im Endeffekt seid ihr doch seit nem knappen Jahr ein Paar.... egal wie ihr es wann definiert habt ;-)

Ich kenne ein Paar, was nach nem Jahr geheiratet hat und noch immer verheiratet ist... müssten jetzt bald 5 Jahre sein und ein Paar was nach 10 Jahren geheiratet hat und sich nach einem Jahr wieder hat scheiden lassen....

Ist doch ähnlich beim Kinderthema... eine Freundin hat nach 3 Jahren Beziehung eines mit ihrem Freund bekommen, jetzt sind sie verheiratet und haben zwei Kinder. Ich war nach 6 Jahren schwanger und bin jetzt getrennt...

Kann man ewig so weiter spinnen.

Mach also wie du denkst wie es sich am besten anfühlt.

19

Danke dafür, eigentlich komplett richtige Sichtweise, wir haben uns seit fast einem Jahr bis auf wenige Ausnahmen täglich gesehen und das ohne Zoff oder keinen Bock aufeinander.

11

Hallo Julia

bekanntlich gibt es keine Garantie für das Gelingen einer Ehe.
Warum nicht nach 10 Monaten verloben, wenn es so richtig geknallt hat bei dir?

Bis zur Heirat würde ich auf jeden Fall mehrere Urlaube gemeinsam verbracht haben wollen,Familie und Freunde kennengelernt haben, ihn in Krankheit und Stresssituationen erlebt haben.
Zur Liebe und zum Heiraten ganz besonders, gehört immer Mut.
Einige Risiken lassen sich schon im Vorfeld checken.
Letztendlich kommt es aber darauf an ob du diesen Mann wirklich willst.
Ich habe zweimal nach vier Jahren Beziehung geheiratet, einmal ging es schief, meine zweite Ehe wird immer besser.#verliebt
Am Tag der Heirat war ich mir jedoch beide Male absolut sicher heiraten zu wollen.

L.G.

12

Hallo,

nein Mann und ich sind 3 Monate nach dem ersten Date zusammengezogen, weitere 3 Monate später sind wir in die Kinderplanung, die erste Schwangerschaft endete schlimm, aber nicht aufgegeben, zweite Schwangerschaft lief gut, kurz vor der Geburt geheiratet. Jetzt sind wir 15 Jahre zusammen und 13 verheiratet.

Lass dein Herz entscheiden.

VG

13

Fühlt es sich denn für Dich richtig an?

Liebe Grüße

17

ja tut es. Das verwirrt mich ja noch mehr :-D
Nein im Ernst, wir wohnen zusammen und ich freu mich jeden Tag von der Arbeit nach Hause zu kommen, einfach weil ich ihn dann sehen kann

14

Hallo,

wir haben zwar erst nach etwa 5 Jahren geheiratet, aber ich war mir schon nach einer Woche sicher, dass mein Mann der Richtige ist 😍

Wenn es sich richtig für euch anfühlt, dann ist doch alles gut.

LG

Top Diskussionen anzeigen