Männer: was habt Ihr eigentlich davon?

Hallo!

Mein Kollege und ich flirten seit geraumer Zeit. So mit allen typischen Anzeichen, plus flüchtige Berührungen und so.
Er weiß, dass ich ihn mag und dass er mich mit seinen Anmachen wuschig macht.
Ich bin dann wieder auf Abstand gegangen, als ich gemerkt habe, dass von seiner Seite aus kein ernsthaftes Interesse besteht.
Dennoch hört er nicht auf mit den Anmachen... flirtet als weiter, knufft mich, sucht meine Nähe.
Warum?

Das machen Frauen allerdings auch sehr gerne und oft. Ist nicht geschlechtsspezifisch.
Kurze Antwort: er mag dich und findet es gut begehrt zu werden.

"Warum?"
Da gibts viele Möglichkeiten...
-Er mag es einfach zu flirten
-Er will vögeln
-Er ist verliebt

um nur ein paar zu nennen :-D

Das ist doch nicht geschlechtsgebunden.
Der will vermutlich einfach nur spielen und sein Ego pimpen.
Falls dich das zu sehr verletzt, zieh eine deutliche Grenze. Beim nächsten “Knuffen“ kannst du ihm einen Spruch drücken.

Flirterei ist im Grunde ein Spiel und ich spiele das -bis zu gewissen Grenzen- auch gerne mit. Von mir kann ich sagen, dass kein ernsthaftes Interesse an meinem Flirtpartner besteht. Aber was ist gegen eine Schmeichelei schon einzuwenden? Das tut meinem Gegenüber gut und mir selbst auch- gebe ich ja zu.

Allerdings sollten die Spielpartner ebenbürtig sein. Also, wenn für einen mehr darin liegt, muss das abgebrochen werden.

Ich denke, du solltest dich demonstrativ zurückziehen, um deine Gefühle zu schützen.

Vielleicht weil er zwar kein ernsthaftes Interesse hat (z.B. weil er in einer Beziehung ist oder weil es aus anderen Gründen nicht passt), dich aber dennoch sehr attraktiv findet und deine Aufmerksamkeit genießt...

Er will spielen. Vielleicht will er Sex? Eine Affäre mit dir?

Kommt mir nämlich alles sehr bekannt vor.... ich hätte ihn anzeigen können wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz. Statt dessen haben wir fast 1 Jahr eine heiße Affäre gehabt.
ABER: never fuck the company. Is nicht grad einfach jetzt. Und es ist 3/4 Jahr her, dass ich es beendet habe.

ich würde sagen, er flirtet eben gerne, und mag dich. wenn vllt auch nicht so viel, dass es für eine beziehung reichen würde.

Ich habe auch mehrere im bekanntenkreis, die gerne mit mir flirten, obwohl sie wissen, dass da nichts zu holen ist, weil vergeben.

dennoch steige ich manchmal ein wenig drauf ein, aber nie über ein gewisses maß hinaus. einfach weil wir gute freunde sind.

wenn zwei befreundete Frauen sich wie schwestern im arm haben ist das völlig normal. flirtet ein mann mal bissel rum ist das immer gleich übergriffig...

Ich denke Frau darf sich auch einfach mal bissel über die zuneigung freuen. Es als kompliment sehen, aber Mann muss auch wissen wo schluss ist - wenn Frau dies zu erkenne gibt. Andersrum genauso... Es gibt ja sicher auch Männer die gegen ihren Willen angeflirtet werden und es nicht erkennen lassen, dass es sie nervt.
Naja, und einigen Menschen muss man auch sehr deutlich sagen, dass sie zu weit gehen, damit sie es merken... andere sind da feinfühliger... aber es gehören immer zwei zu so einer kommunikation.

Top Diskussionen anzeigen