Seit 12 Jahren keinen Sex mehr in der Ehe

Sexualfeindlich erzogen war ich als Teeanger und junger Mann total verklemmt, ängstlich und schüchtern. Eine Frau anzusprechen war absolut unmöglich oder wenn war ich so unsicher, verkrampft und sprachlos das ich nur Körbe bekam. Und das alles obwohl ich sehr sportlich war mit top Figur und gutaussehend. Mit 29 verführte mich dann eine 56jährige und das Eis war gebrochen, d.h. ich war entjungfert. Dann mit 30 hatte ich die erste feste Freundin, 10 Jahre jünger aber mehr als dreimal so viel sexuelle Erfahrung und sie hielt mich an der kurzen Leine. Das heißt 6 Jahre nur 08/15 Sex. Nach der Trennung kurzes austoben ohne nennenswerte sexuelle Weiterentwicklung und ausnahmslos Körbe von Frauen die mir wirklich gefielen. Also ging ich eine Vernunftbeziehung ein und hatte ca. 7 Jahre schlechten Sex, weil meine Frau nicht mein (sexueller) Typ ist. Meine Frau liebe ich und wir führen eine harmonische Ehe mit zwei Kindern, aber sie ist und war nie - sagen wir das Sexsymbol - für mich. Eher im Gegenteil, die Frauen die mich antörnen sind "dominant", manchmal sogar "Furien", was natürlich für einen freiheitsliebenden Menschen wie mich im Alltag die Hölle ist. Über 20 Jahre Enttäuschungen vor meiner Ehe bestätigen dies. Immerhin habe ich mit meiner Frau zwei Kinder, aber schon nach der mühevollen Zeugung des zweiten Kindes vor 12 Jahren war endgültig Schluß im Bett. Fremdgehen ist auch nicht so mein Ding - zu stressig und ich will meine Ehe auch nicht gefährden. Nutten ekeln mich an. Ob meine Frau einen anderen hat, weiß ich nicht. Ich glaube aber eher nicht. Es würde helfen, wenn sie sich optisch so ein bisschen in Richtung femme fatale / Vamp zurechtmachen würde mit entsprechende Kleidung, Schmuck und Schminke. Sie macht aber diesbezüglich rein gar nicht, keine sexy Kleid oder Rock, nicht mal eine Fingerring oder Kajalstift = NULL. Sie ist eine Dr. in Physik und hat es nicht so mit dem "Weib" sein - sexuell gesehen. Sie will nach wie vor Sex, aber ich bekomme schlicht keinen hoch, auch nicht mit Viagra. Was tun ? So mittlerweile bin ich chronisch depressiv und nehme 3 Antidepressiva die meine Potenz noch mehr blocken, dazu Beta Blocker gegen Bluthochdruck = dito. Also fast impotent. Der sexuelle Zug scheint abgefahren , das Bedürfnis ist mental noch da aber ich rechne mir mittlerweile keine Chancen mehr aus weil ich auch nach wie vor sofort eine Absage bei den Frauen bekommen, die mich reizen und/oder in die ich mich verlieben könnte. Bin für jeden Tip dankbar !

Armes Würstchen!

Selber armes Würstchen !

Wenn deine Geschichte echt ist, tut mir deine Frau leid. Wie herablassend und erniedrigend du über sie schreibst. Ich hoffe sehr dass sie neben dir einen anderen hat der sie glücklich macht.

weitere 4 Kommentare laden

Klingt plausibel und kann dein Problem echt nachvollziehen - deine Ehefrau oder dich selbst halte ich für keine armen Würstchen!

Die Zukunftsaussichten und der Rückblick auf ein sexuell unausgelebtes Leben würden einige zur Verzweiflung bringen.

Und es gibt sie oft genug da draußen: Partnerschaften, wo einiges stimmt oder stimmen könnte, aber der sehr wichtige Schnittpunkt "sexuelle Kongruenz" eben nicht (sei es durch verschiedene Vorlieben, sei es durch fehlende sexuelle Energie untereinander...)

Nach Lösungen hast Du ja selbst gesucht. Finde es schade, dass deine Frau dir da nicht entgegen kommt. Vor allem da du ja nicht unmögliches verlangst und sie selbst davon profitieren würde (Sex und begehrt werden).

Vermutlich möchte sich deine Frau nicht verstellen und sie selbst sein. Aber manchmal ist es doch auch ganz nett in eine Rolle zu schlüpfen, in diesem Fall die eines Vamps, und du sagst ja selbst, dass auch deine Frau diese Regungen bei dir auslösen könnte, wenn sie sich vamp-mäßig benimmt/stylt ... und da denke ich nicht mal, dass du von deiner Frau verlangst, ihr generelles Wesen und Styling komplett zu ändern, sondern sich wenigstens ab und zu verführerischer, gefährlicher, dominanter ... gibt/stylt.

Liebe und körperliche Anziehungskraft können durchaus 2 Paar Stiefel sein/werden.

Schade, dass ihr euch beide ein sexuell erfülltes Leben nehmt. Das "Trostpflaster", dass man ja wenigstens auf geistiger Ebene Befriedigung findet ... einiges verpasst man so.

Rede offen mit ihr - also wirklich Klartext, dass Du das brauchst/wünschst/verlangst, dass sie wenigstens ab und an deinen Wünschen entgegen kommt.

Falls ihr zusammen auf keinen gemeinsamen Nenner kommt, ein menschlicher Rat: arbeite so sehr an Dir, dass Du bei diesen von dir anvisierten Frauen als Bettgespiele in Frage kommst. Dauerhafte Partnerschaften mit "solchen" schließt du ja aus, aber dann kannst Du in der Affärenzeit in eine Rolle schlüpfen... :)

Mach nur eins nie: niemals abfinden mit irgendwas, was man noch nicht mal richtig versucht hat zu ändern! Dafür ist auch das Thema zu wichtig! Sexuelle Zufriedenheit.

Ihr 2 werdet schon Gründe fürs Zusammenhalten haben bzw. so einen Kompromiss zu leben. Ein Neuanfang - egal welche Richtung, ob zusammen oder getrennt- ist jederzeit möglich.

Danke für Deine sehr hilfreichen Tips ! :-) Leider haben wir schon einiges erfolglos besprochen/versucht. Ich beschränke mich derzeit auf Pornos - besser als nichts.

Mh..... also Du sagst doch selbst, Du hast dich auf eine Vernunfsbeziehung eingelassen. Finde den Fehler.
Ich kann durchaus nachvollziehen, dass Du unglücklich bist, aber Du hast es dir doch so ausgesucht?!?
Deine Frau wirst Du nicht um 180 Grad drehen können. Ich denke, als faire Lösung wäre hier eine Trennung durchaus angebracht.

Lg

weitere 8 Kommentare laden

Lass mal deine Schilddrüse testen. ;)

Trennung ist für Dich keine Option, Prostituierte sind auch keine Option, Deine Frau verändern ist nicht möglich.

Da bleibt nur stille Resignation oder Selbstmord.

Du liegst in dem Bett, was Du Dir gemacht hast.
Wenn Du nicht aufstehen willst, musst Du eben da bleiben.

LG, katzz

Wegen so was bringe ich mich bestimmt nicht um. LOL Ich helfe mir ja regelmäßig selbst mit Pornos.

Ja dann ist doch alles gut, welche Antworten erwartest Du denn noch, wenn Du von vornherein alle hier sinnvollen Optionen ausschliesst?

Bleib bei den Pornos und belasse alles wie es ist, fertig.
Klagen sind dann aber echt überflüssig.

Du hast ein massives Problem aus fehlendem Selbstwertgefühl, sexueller Inkompatibilität mit deiner Frau und mangelnder Bestätigung - zusammen mit den technischen Problemen führt das in einen Teufelskreis.

Mein Tipp: Such dier ein seriöses Tantra-Studio und probiere eine Massage aus. Mir hat Tantra nach Jahren ohne Sex geholfen mich wieder als Mann zu fühlen und den Akku wieder aufzuladen der bei den Themen Nähe und Zärtlichkeit quasi bei Null lag. Diese Zeit hat mich - auch in Verbindung mit anderen Dingen - verändert, der frustrierte Bittsteller von damals werde ich nie wieder sein. Daneben habe ich viele Dinge für ein Liebesleben gelernt, das seinen Namen wirklich verdient...

Viel Glück...

Top Diskussionen anzeigen