Kann man sich so sehr täuschen?

Hallo zusammen!

Vor kurzem gab es hier einen Beitrag darüber, dass man es schon merkt, wenn jemand interessiert ist.
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ihr euch denn schonmal so richtig getäuscht habt.

Es gibt da jemanden, von dem ich irgendwie fast sicher bin, dass er mich mag. Seine Blicke, seine Art mit mir zu reden... Dann gibt es aber auch Situationen in denen ich sehr verunsichert bin.

Unsere Situation ist aber auch recht kompliziert, eine Beziehung (oder was auch immer) könnte schwierigkeiten mit sich bringen. Deshalb besteht die Möglichkeit, dass er sich einfach deshalb zurück hält.

Ich weiß, dass ihr mir nicht sagen könnt, was seine Beweggründe sind. Mangelndes Interesse oder die Situation.
Mich würde nur eure Erfahrung interessieren? Ob ihr euch schon sicher wart, dass da mehr ist und euch doch nur getäuscht habt??

Wegen unserer Situation, habe ich auch nicht vor irgendetwas in seine Richtung zu unternehmen... Aber mich beschäftigt der Gedanke schon sehr...


Liebe Grüße

Hallo!

Wenn die Situation nicht passt, würde ich auch drauf achten, nicht zu viel Interesse zu zeigen. Damit kommt man ja nur in Versuchung, und es kann peinlich werden. Etwa auf der Arbeit, da würde ich auch drauf achten, keine schmachtenden Blicke zu werfen.

Ja das ist richtig! Ich versuche es mir immer wieder in Erinnerung zu rufen... Dann gibt es wieder diese Situationen und alle Vorsätze sind dahin :( Aber ich denke zu offensichtlich war es bisher nicht...

Wie "unpassend" ist denn eure Situation? So unpassend, dass eine Beziehung gar nicht gehen würde? Vorgesetzter, Kollege in derselben Abteilung, Lehrer deiner Kinder - da würde ich das gar nicht erst weiter verfolgen.

Wenn es dagegen ein Kollege ist, dem Du nur alle Woche mal über den Weg läuft, dann kannst du ja mal Fragen, ob er mit Dir einen Kaffee trinken mag.

weitere 5 Kommentare laden

Hi!
Ja diese Situation kenne ich. Seit wie lange geht es denn schon so hin und her?

Ich hab ein Buch angefangen zu lesen, von einem Paar Therapeuten. In dem Buch geht es genau um dieses Thema und wie man sich am besten verhält.

Martin von Bergen- das Geheimnis, wie er sich wieder in dich verliebt.
Selbst wenn es nicht zum Erfolg führen sollte, es hilft einem unabhängiger und selbstbewusster zu sein.
Habe auch gerade erst mit dem Buch begonnen.

Leider geht es schon viel zu lange so. Seit einem Jahr vielleicht?

Ich danke dir für deinen Buch Tipp, ich werde es mir mal anschauen.

"Damals" in meiner 2ten Ausbildung kam ich in eine neue Berufsschulklasse, da ich wegen Elternzeit 1 Jahr ausfiel.
Ich hatte also ein 1-jähriges Kind und war verheiratet.
Und da war dieser eine Mann, von dem ich einfach die Augen nicht lassen konnte.
Wir hatten viel gemeinsam und er war klug, attraktiv, witzig und verlobt.

Da ich nicht vorhatte meinen Mann zu betrügen, und auch keine Verlobung zerstören wollte, blieb es beim heimlichen Anhimmeln. Geredet haben wir eigentlich nur hin & wieder mal, über Schulkram.
2 Jahre lang, bis ihm raus rutschte, dass er nicht mehr verlobt sei. Wir haben uns lang unterhalten, ich erzählte von meinen Beziehungsproblemen, wir tauschten Nummern aus und haben öfter mal miteinander geschrieben.

Jetzt, Jahre später, haben wir ein Haus und zu meinem Kind aus 1. Beziehung noch ein gemeinsames Kind.
Er macht sich immer noch über mich lustig, dass ich über die Jahre KEINEN seiner Flirts oder Andeutungen wahrhenommen oder verstanden habe...

Ich gehöre zu den Menschen, die blinkende Leucht-Schilder brauchen um zu verstehen dass jemand an mir interessiert ist.

Das klingt sehr schön!

Ich weiß leider überhaupt nicht, ob er eine Partnerin hat. Das könnte ja auch noch ein hinderungspunkt sein. Ich bin schon seit 2 Jahren Single...

Na, wer weiß was noch passiert. Obwohl sich die schwierigen Umstände auch vorerst nicht ändern werden. Also sollte ich mir auch nicht zu viele Hoffnungen machen... :(

Wenn das schon etwa seit einem Jahr so geht und du dennoch nicht sagen kannst, ob er liiert ist oder nicht, dann glaube ich nicht das von seiner Seite ernsthaftes Interesse besteht.

Ja, das kann schon gut sein.

Die Gelegenheit zu privaten Gesprächen ergibt sich nur selten. Er weiß allerdings auch nicht ob ich liiert bin und ich bin sehr interessiert...

Hi, häufig, wenn man das Gefühl hat, da könnte Interesse bestehen, dann ist das auch so. Ich habe z.B. jahrelang für unseren Computer Spezialisten geschwärmt. Er war mit Abstand der attraktivste Mann bei der Arbeit. Von Anfang an flirtete er mit mir. Ich war in einer Beziehung, die gerade zu Ende ging.

Also bin ich richtig mutig gewesen. Ich habe ihn auf Facebook angeschrieben - keine Ahnung, ob man das heute noch macht. Jedenfalls wurden wir Facebook Freunde. Ich habe ihn gefragt ob er mit mir Mittagessen möchte, dafür habe ich mir einen fadenscheinigen Grund gesucht, damit es nicht wie ein Date klingt. Die Verabredung hat er wegen eines anderen Termins abgesagt. Dann hätte er aber schon merken sollen, dass ich Interesse habe. Ich sagte er könnte sich ja melden, wenn er zusammen in die Kantine möchte.

Danach passierte nichts mehr. Ich lernte jemanden kennen und war dann bald wieder vergeben. Auf Facebook blieben wir jedoch "befreundet". So wusste ich bald, dass wir am gleichen Tag Geburtstag haben und dass wir viele gemeinsame Interessen haben. Unter anderem die gleiche Lieblingskneipe.

So entwickelte sich eine lockere Freundschaft bis meine Beziehung wieder einmal in die Brüche ging. Da merkte ich wieder Interesse seinerseits. Er hat es jedoch nie direkt angesprochen und ich wusste, dass ich das Land und somit auch die Arbeit verlassen würde.

Nach Jahren habe ich gemerkt, dass er mir die Facebook Freundschaft gekündigt hat. Ich bin inzwischen verheiratet und habe ein Kind. Er ist jetzt mit einer anderen Kollegin zusammen. Wenn da nie Interesse von ihm gewesen wäre, hätte er den Schritt sicherlich nicht gemacht. Es ist schließlich nie etwas vorgefallen.

Ich weiß nicht ob dir das weiterhilft, aber für mich war es gut, dass es nie Probleme bei der Arbeit gab. Es war schön jemanden anzuhimmeln. Kein Herz wurde gebrochen und wenn wir für einander bestimmt gewesen wären, dann hätte einer von uns sicherlich den Mut gehabt den ersten Schritt zu gehen.

Danke dir, ja deine Antwort ist hilfreich.

Bei dir klingt das ja schon so, als hätte er Interesse gehabt. Warum sonst hätte er die Facebook - Freundschaft auflösen sollen?

Und es ist auch gut zu hören, dass so eine Geschichte nicht unbedingt mit Herzschmerz oder unangenehmen Geschichten enden muss. Ich kann mir gut vorstellen, dass es für dich unangenehm war, nichts mehr von ihm zu hören. Aber es scheint ja alles so verlaufen zu sein, dass es für euch beide, beruflich keine Konsequenzen hatte.

Top Diskussionen anzeigen