Immer weniger Sex

Hallo

Ich schreibe heute mal in schwarz #hicks
Ich bin 29 Jahre alt und bin seit 2 Jahren mit meinem Partner (31)zusammen.
Es ist wirklich alles perfekt bis auf der Sex.

Am Anfang hatten wir wirklich viel Sex,doch mittlerweile haben wir mal alle 2 oder 3 Wochen einmal Sex.

Selbst an unserem Jahrestag hatten wir keinen bzw. haben wir aufgehört.
Ich hatte ein total tolle Suite gebucht und romantisch dekoriert.Dort angekommen hat er erst mal geschlafen.Abends nach dem Essen,wurde es dann auch intim allerdings haben wir mittendrin aufgehört weil sein bestes Stück aufeinmal nicht mehr steif war.
Hab mein bestes gegeben aber kam leider nicht mehr zum.sex. und da habe ich schon an mir gezweifelt ob es an mir liegt.

Klar im Alltag ist es oft schwierig da er Schicht arbeitet und ich selbst auch arbeite unf 2 Kinder aus meiner ersten Beziehung habe.Aber es ist echt kein Zustand mehr.
Bedrückt mich auch aber ich weiß nicht wie ich mit ihm darüber sprechen soll.
Wenn wir dann Zeit für uns haben schläft er meistens schon früh ein.

Klar ist Sex nicht alles,so stimmt ja auch alles aber es fehlt einfach.

Habt ihr eventuell ein paar Tipps für mich?

Liebe Grüße

Huhu 🤗,
ich weis nicht wie das Leben mit Kind ist und wie dann das sexleben aussieht bzw. wie viel Zeit man dann zu zweit hat.

Vllt hat dein Partner momentan Stress das da unten nichts geht?

Ich kenne euch nicht daher finde ich es immer schwer Tipps zu geben 🙈🙊.

Aber vllt planst du nochmal einen schönen Abend machst dich hübsch. Ich denke du kennst seine Vorlieben. Wenn das nichts bringt vllt einfach mal offen mit ihm reden was los ist ob ihm der sex nicht mehr gefällt oder ob er gerade Stress hat von dem du vllt nichts mit bekommst oder ähnlichem.

Ich weis Frauen denken direkt immer es liegt an Ihnen (ich gehöre auch zu dieser Sorte 😂). Allerdings steckt da oft was anderes hinter sprich Stress, sich nicht gut fühlen oder ähnliches.

Stimmt sex ist nicht alles aber für viele schon sehr wichtig.

Ich bin mit meinem Freund jetzt 5 Jahre zusammen. Normal haben wir täglich bzw. Alle zwei Tage sex. Mal nehme wir uns mehr Zeit mal weniger 🙈🙊. Für uns ist sex ziemlich wichtig.
Allerdings hatten wir auch in den Jahren ab und an mal Flauten. Nicht nur er sondern auch ich und das war meinstens Stress bedingt.

Wir probieren auch viel und gerne neues aus.

Vllt gibt es ja was was ihr beide schon immer mal machen solltet und du dafür den ersten Schritt machst.
Was immer hilft ist offen mit dem Partner darüber reden 🙂.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen 🙂.

Liebe Grüße 🤗

Ich nehme an, dass du bereits mit ihm gesprochen hast.
Was wäre dein konkreter Wunsch? Also tatsächlich eine blanke Zahl. Ich glaube, man muss auch mal konkreter werden.

Vielleicht willst du 2x in der Woche, er 1x im Monat, dann gibt es Kompromisse.

Oft wird einem zu konkreten Terminen geraten. Das finde ich nicht ganz verkehrt. Es ist nervig, wenn man immer wartet. Lieber ansprechen und so konkret wie möglich.

"Bedrückt mich auch aber ich weiß nicht wie ich mit ihm darüber sprechen soll."

Aber nur sprechenden Menschen kann geholfen werden! Vielleicht hat er einfach weniger häufig das Bedürfnis nach Sex, vielleicht steht er nicht auf romantische Dekoration - das alles wissen wir nicht, doch Du kannst es herausfinden, indem Du über Deine Bedürfnisse sprichst und ihn fragst, was sich denn für ihn verändert hat.

Müdigkeit und Stress sind ja nun mal wirklich Lustkiller, aber wenn ihr beide wollt, werdet ihr auch Zeit-Inseln finden, in denen das wieder klappt!

LG

Hallo,
ich würde dir gerne deine Sorge darüber nehmen.
Um ehrlich zu sein, erlebt ihr da eine relativ normale Entwicklung.
Falls dich das belastet, solltest du einen Weg finden, um mit ihm offen und ehrlich über deine Gedanken zu sprechen und zu schauen, wo seine Bedürfnisse dahingehend im Moment liegen und was vielleicht der Grund dafür sein könnte, dass er weniger Sex will.
Wichtig dabei ist nur, dass du dich nicht unter Druck setzt und dich an einer fiktiven Norm von "wieviel Sex sollte man im Schnitt haben" lang hangelst.
Viel Glück!

Ich habe da keine Sorge, sondern die Te, aber vielleicht liest sie Deine Antwort ja trotzdem.

Hallo

anfangs hat man immer viel Sex.:-)
Nach zwei Jahren haben sich die Hormone etwas beruhigt und es kommt mehr und mehr die individuelle Triebstärke zum Vorschein.
Es ist gut möglich, dass ihr eine unterschiedliche Libido habt.
Vielleicht reicht ihm ein mal monatlich voll und ganz.
Frag ihn doch mal was für ihn ausreichend wäre?
Da er Schichtarbeiter ist, sollten körperliche Ursachen ( wenn er selbst darunter leidet ) ausgeschlossen werden. ( Blutbild, Testostertonwertbestimmung etc.)

L.G.

Kommt mir bekannt von.
Ich bin auch 29, mein Freund 27 und wir sind seit 2,5 Jahren zusammen. Wir haben zwar 2x die Woche Sex aber mir ist das auch zu wenig. Ich glaube wenn ich nicht anfangen würde, hätten wir noch weniger, aber er weist mich nicht ab und ihm gefällt es auch, nur von sich aus braucht er es nicht öfter. Habe ihn anfangs auch gefragt ob es an mir liegt oder ob ihm was fehlt, aber dem ist nicht so. Wir probieren auch viel, aber er hat einfach ein geringeres Bedürfnis nach Sex als ich...

Du solltets unbedingt mit ihm reden!
Mein Mann und ich haben normalerweise fast jeden Tag Sex und vor einigen Monaten plötzlich für eine ganze Zeit maximal 1 mal die Woche, manchmal sogar gar nicht.
Da war ich auch total irritiert. Habe mit ihm darüber gesprochen und er war einfach total gestresst und dauermüde, das hat extrem auf die Libido geschlagen.
Habe ihm dann keinen Druck gemacht, er hat mehr geschlafen und siehe da es funktioniert wieder.

Hallo,

also ganz ehrlich??? Jeden Tag Sex??? Da frag ich mich immer wie das Leben dieser Pärchen aussieht. Ob da kein Alltag existiert oder der Sex schon zum Alltag gehört, frei nach dem Motto, vorm Aufstehen oder vorm Schlafen gehen ne schnelle Nummer. Von mir aus auch beim Kochen. Irgendwie muss ich immer etwas ungläubig den Kopf schütteln ob es wirklich sowas gibt (über einen längeren Zeitraum). Klar, anfangs kann man monatelang ständig Sex haben, aber Jahrelang??? Also ich kann mir das wirklich ganz und gar nicht vorstellen! Ich meine wenn beide berufstätig sind hat man am Tag maximal 4 Stunden Zeit. Davon geht Zeit ab für Einkauf,Kochen,Körperpflege,Haushalt,... bei manchen Kinderbespaßung... Also wirklich.. mein Kopf sagt mir das geht nicht jahrelang.
Wir sind kinderlos und haben trotzdem „nur“ im Schnitt 6 Mal im Monat Sex, mal mehr, mal weniger. Gerade durch unsere KiWu etwas mehr (dann aber auch frei nach dem Motto, jetzt mal ne schnelle Nummer zum Zweck). Mein Mann ist auch Schichtarbeiter und glaube mir, es ist körperlich und psychisch anstrengend. Der Körper muss sich immer wieder umstellen. Um zu Überleben sind drei Dinge wichtig: Essen, Trinken, Schlafen. Sollte eines davon gestört sein (bei Schichtarbeitern meistens der Schlaf) geht der Sexualtrieb zurück. Das ist kein Grund zur Sorge.
Vielleicht solltest du ihn mal schön mit Massagen verwöhnen wo er abschalten kann (ohne etwas zu fordern), einfach mal kuscheln (ohne mehr zu fordern) und du wirst sehen, dass mit dem Sex klappt dann ganz von alleine.

Es gibt Menschen mit hoher und niedriger Libido. Da ist Sex essentiell und auch nach vielen Jahren Beziehung ständig gewünscht. Mit meinem Expartner war ich 9 Jahre zusammen und hatte mit ihm fast jeden Tag Sex.
Auch mein Mann hat eine hohe Libido und wir genießen den häufigen Sex. Ja, auch nach anstrengenden Tagen, auch mal zwischendrin. Mal ist es ein Quickie, mal länger, je nachdem wieviel Zeit wir haben.
Ich finde das auch nicht verwerflich; deswegen haben wir uns extra auch das passende Gegenstück gesucht. (Und selbst wir hatten auch schonmal eine Flaute als der Stress in seinem Job zu groß wurde) :)
Jeder Mensch ist halt anders und hat andere Prioritäten. :)

Sprich mit ihm.
Mehr kann man nicht raten.

Bei uns ist ständig Flaute.
Stört mich oft sehr.
Ist aber nicht zu ändern.
Ich glaube im März hatten wir gar keinen Sex.
Erst Grippe und jetzt Hormonbehandlung vor künstlicher Befruchtung.
Sonst ist es oft Stress bei meinem Mann oder sonst was.
Dann gibt es wieder Zeiten wo es besser läuft.
... Grundsätzlich muss ich das akzeptieren wenn es auch blöd ist
Was es besser macht ist sprechen.
Und den Sex etwas planen.
Also es einfach Mal vorschlagen.
Er oder ich sagen dann tatsächlich:" hey sollten wir Sex haben"
Dann kann jeder nochmal ins Bad oder wir suchen zusammen was nettes an Dessous aus.

Top Diskussionen anzeigen