War schwanger von Affäre

Ich war mit einem verheirateten Mann zusammen ..ich weiss das gehört sich nicht ..zu Anfang wollte ich auch nicht aber er hat mir keine Ruhe gelassen und so habe ich mich mit der Zeit auf ihn eingelassen und mich auch verliebt . Mich hat irgendwann nicht mehr gestört das er verheiratet ist ich war glücklich über die Zeit die wir gemeinsam hatten. Und dann bin ich ungewollt schwanger geworden...habe es ihm natürlich gesagt und er hat mir sofort zur Abtreibung geraten und das so schnell wie möglich ..ich hatte nicht mal viel Zeit zum Nachdenken und inerhalb von 5 Tagen war auch schob die Abtreibung ! Was mich sehr belastet ..naja auf jeden Fall wo er wusste das "das problem" aus der Welt geschafft war hat er mich abserviert . Komplett überall blockiert.. beschimpft . .na auf's übelste halt. Und jetzt habe ich so einen Hass in mir das ich am liebsten seiner Frau alles erzählen würde einfach um ihm das heimzuzahlen. Ich weiss sie hat mir nichts getan weil im Grunde war uch ja mit ihrem Mann zusammen nur weiss ich nicht wie ich jetzt mit dem ganzen umgehen soll :((
Ich will mich einfach rächen weiss nur nicht wie ...

Rache ist der schlechteste Ratgeber. Wenn ich die Zeichen richtig deute, läufst du dem Nullinger etwa auch noch nach?? Spätestens als er dir den Schwangerschaftsabruch "geraten" hat, hättest du merken müssen mit welch geistigem Tiefflieger du zu tun hast.
Es tut mir leid für dich, du bist bei deiner Verhaltensweise ein Teil des Problems. Negiere diesen Menschen und vor allem, lass seine Ehefrau in Ruhe, schick IHM eine Message und frag, wann seine Frau Zeit hat für ein längeres Gespräch, das du aber mit absoluter Sicherheit NICHT führst. Einfach nur weich kochen und ziehe deine Lehren daraus.

Hallo

Warum Rache? Weil du Abgetrieben hast?

Weil du jetzt leer da stehst? Lerne was daraus .

Verstehe nicht was dieser Kindergarten soll .

Lebe dein Leben und lass die andere Familie in Ruhe.

Hallo!

Was bringt es Dir, seine Frau zu verletzen? Du wusstest, dass er verheiratet ist, und hast Dich ganz bewusst trotzdem auf ihn eingelassen. Nur weil er immer wieder geflirtet hat, heißt dass ja noch lange nicht, dass Du Dich nicht hättest wehren können.

Ich kann auch verstehen, dass sich das jetzt total mies anfühlt für Dich - aber Räche Dich nicht über seine Frau. Die kann am allerwenigsten dafür.

Statt Energie in Rache zu investieren, wie wärs du versuchst mal ein paar Lektionen in Eigenverantwortung zu kapieren?
Stellst dich da als Opfer von a bis z dar, extrem unsympathisch.

Es tut mir leid, dass du zur Abtreibung gezwungen wurdest, was nicht gerade fuer einen guten Charakter des Herren spricht. Allerdings bist du nicht besser. Du warst bereit eine Ehe zu zerstoeren. Wenn man eine Affaere hat, sollte man wenigstens verhueten und nicht nur wegen Schwangerschaften. Rache am Opfer ist das letzte. Ueberlege naechstes Mal besser bevor du dich auf einen Mann einlaesst.

Ich verstehe Dich total.
Es ging ihm überhaupt nicht um dich sondern um Berührungen und Sex.
Er war nicht bereit die Konsequenzen zu tragen und hat dich zur Abtreibung überredet.
Ich verstehe, dass du es seiner Frau sagen willst und ich sehe keinen Grund es nicht zu tun.

Und bei mir alleine würde ich den Fehler auch nicht suchen, das macht dich nur unglücklich.

Und, ärgere dich nicht über die anderen Kommentare. Der ein oder andere würde in einer vergleichbaren Situation selbst Rache üben wollen. Sie hacken nur auf die herum damit du dich schlecht fühlen sollst.

Ich weiß nicht, warum du jetzt die Starke sein sollst und er komplett aus dem Ruder läuft.
Ja, sag es seiner Frau.

Es wird dir allerdings nur kurzzeitig oder gar nicht helfen.

Aber ich finde es gut, wenn die Frau Bescheid weiß, was da abgeht. Ich war früher immer jemand, der sich aus so etwas herausgehalten hat. Allerdings muss man dem Betrogenen auch die Chance geben, eine Entscheidung zu treffen.

Bei meiner Freundin ist alle aufgeflogen, als es ihr von draußen gesteckt wurde. Sie ist noch heute dankbar, auch wenn damit alles auf dem Kopf stand und neu sortiert werden musste.

LG

Was denkst du,wird passieren wenn du seiner Frau davon erzählst?
Sie könnte dir Glauben schenken und müsste sich dann mit der Situation auseinander setzen.
Evtl.trennt sie sich dann und du hast deine Genugtuung.

Aber viel wahrscheinlicher wird er sich winden und auf Teufel komm raus lügen.
Er wird dich als die “Böse“ hinstellen,du hättest ihn massiv angeflirtet,warst die ganze Zeit scharf auf ihn,er wollte das alles gar nicht...usw...
Und weil du die “Verschmähte“ bist,unterstellst du ihm jetzt eine Affäre und willst ihm aus Rache ein Kind unterjubeln.

Genau so ist mein Ex vor paar Jahren vorgegangen als seine Affäre mir reinen Wein eingeschenkt hat,sie war übrigens auch schwanger und er wollte sie zum Abbruch drängen.

Es tut mir leid das du auf so einen Mann reingefallen bist,und auch das es so ein unschönes Ende für dich genommen hat.
Hake den Typen ab,er ist armselig und hoffentlich merkt seine Frau was er für einer ist!
Kümmere dich um dich,verarbeite was passiert ist und heile!

Ich wünsche dir alles Gute

Hallo Arunja,
es tut mir leid, dass du eine ähnliche Erfahrung gemacht hast.
Was ist dein konkreter Vorschlag? Würdest du das der Frau sagen?
Ich würde es sehr spannend finden, da du wirklich vergleichbares erlebt hast.

Alles Gute dir.

Hallo wolkiga,
vermutlich würde ich seine Frau darüber informieren.
Mir haben damals viele Außenstehenden versucht zu sagen was mein Ex getrieben hat,ich habe niemanden glauben wollen und er konnte so gut lügen.
Erst als seine Affäre schwanger war,hat sie mich über FB kontaktiert und mir erzählt was da schon seit Monaten lief.
Natürlich dachte ich auch erstmal das sie lügt,sie hat mir dann sämtliche Mails und Whatsapp weiter geleitet.
Ich konnte alles nachlesen was da über Monate geschrieben wurde.
Es zog mir den Boden unter den Füßen weg,trotzdem habe ich mich entschlossen mich mit der anderen Frau zu treffen.
Wir unterhielten uns lage und ausführlich und stellten fest,das wir beide ganz übel von ihm verarscht und hintergangen worden sind.
Sie zeigte mir sogar das Ultraschallbild.

Letztendlich ging ich nach Hause und setzte meinen Ex vor die Tür.
Das war die beste Entscheidung die ich hätte treffen können,und ich danke dieser Frau im Nachhinein dafür,das sie mir die Wahrheit erzählt hat.

LG

weiteren Kommentar laden

Hallo,

es tut mir leid, dass deine Affäre dich bezüglich der Abtreibung unter Druck gesetzt hat. Die Entscheidung hast aber letztendlich du getroffen. Du warst schon sehr naiv.

Ich finde allerdings, dass nichts dagegen spricht, wenn du es seiner Frau steckst. Ich selbst wollte wissen, wenn mein Mann mich betrügt. Egal wie schmerzhaft es wäre, ich will die Chance haben selbst zu entscheiden. Käme dann noch dazu, dass mein Mann seiner Affäre zur Abtreibung auch nur vorsichtig rät - ich würde ihn sofort hochkant rausschmeißen. Ich hätte allen Respekt vor ihm verloren, mit einem solchen Menschen wollte ich nicht zusammensein.

Sag es ihr, wenn du meinst, dass du dich dann besser fühlst. Ich glaube aber nicht, dass es dir langfristig helfen wird. Such dir lieber professionelle Hilfe, damit du lernen kannst mit deiner Entscheidung umzugehen.

LG

Mein Gott, was für heuchlerische Moralapostel hier...ja genau, sie würden brav was daraus lernen und nichts sagen...oder erst gar nicht in diese Verlegenheit kommen...ja genau...wers glaubt!
Lass Dich von diesen Leuten nicht ärgern! Natürlich soll es nicht sein, dass man mit einem Vergebenen etwas anfängt, aber fas Leben ist nun mal nicht nur schwarz ubd weiss, manchmal passieren einfach Dinge, die nicht sein dürfen! Mir tut es sehr leid, was Dir passiert ist. Und nein, ich würde seine Frau nicht raushalten. Und zwar gar nicht mal aus Rache, sondern ich finde, sie darf ruhig erfahren, was sie für ein Schwein geheiratet hat!
Du zerstörst gar nichts, er ist derjenige, der den Karren an die Wand gefahren hat!
Alles gute und lass Dir hier bloss nicht einreden, dass du die gemeine Ehemanndiebin bist!

>Mein Gott, was für heuchlerische Moralapostel hier.<
Du schwadronierst in diesem Thread über etwas, was dir wohl völlig abhanden gekommen ist: MORAL, diein Beitrag ist Laternenpfahl, ganz unten.Hier geht es ums BESCHÄDIGEN

Äh...ja klar, gehts darum. Der Ehemann hat BESCHÄDIGT..oder bist Du selbst eine Betroffene Ehefrau, die der bösen Geliebten die Schuld an dem ganzen Dilemma gibt?
Er ist derjenige, der verheiratet ist. Ich bin selbst seit 18 Jahren verheiratet.. wenn mein Mann so etwas abziehen würde , will ich das wissen...damit ich nicht weiter mein Leben mit ihm verschwende.

weitere 2 Kommentare laden

Sag es ihr BITTE! Ich würde wissen wollen, wenn mein Mann ungeschützen GV mit anderen Frauen hat.

Sehe ich genauso. Die Entscheidung liegt letztendlich natürlich bei ihr, aber sie sollte wissen, was passiert ist.
Ich finde diese "geht mich alles nichts an" - Mentalität total zum Kotzen. Sobald sich abzeichnet, dass es möglicherweise in irgendeiner Form unangenehm(er) für den/die Betroffene/n werden könnte, wird lieber ignoriert und unter den Teppich gekehrt.

Ich würde es ihr auf jeden Fall sagen, aber weniger aus Rache sondern eher weil sie ein Recht hat zu erfahren, was er so treibt, denn er wird sich sicherlich irgendwann die nächste Geliebte nehmen....
Ich würde es wissen wollen, wenn mein Mann eine Affäre hat!

Hallo!

Da musst du jetzt durch. Was bringt es dir es der Frau alles zu erzählen? Du hast dich auf die Affäre eingelassen und musst jetzt mit den Konsequenzen leben.

Gabi

Guck in den Spiegel.

Karma Baby ...

Top Diskussionen anzeigen