Verliebt in die Affäre, was tun?

Vorsicht lang.
Ich hab seit Januar eine Affäre mit meinem Ex, wir waren vor über 13 Jahren zusammen. Wir hatten sehr lange keinen Kontakt gehabt, vor ein paar Jahren dann haben wir uns im Internet gefunden, also ich ihn und wir haben uns wieder angefreundet und ab und zu geschrieben. Letztes Jahr dann ab Herbst dann öfters bzw im Winter sehr oft. Er war mit seiner Freundin 6jahre zusammen und bei ihnen hat es sehr oft gekriselt und na ja tode Hose im Bett, aber auch kaum Küsse und Umarmungen. Na ja ich bin mit meinem Mann fast 13jahre zusammen und fast drei Jahre verheiratet. Bei uns hat es auch schon länger gekriselt. Also eigentlich dasselbe wie bei meinem ex. Am Anfang war es nur der Austausch und gut zu reden. Und na ja dann haben wir uns über Sex unterhalten und wie es bei uns früher war. Anfang Januar dann das erste Treffen, aber mit meinem Kind, wir haben uns unterhalten, aber die Spannung war zum greifen nah. Eine Woche später haben uns nochmal getroffen, bei ihm jedesmal und erst war gar nix außer necken und das er mich angegrinst hat und die Hand auf meinem Oberschenkel gelegt hat. I hat hab den ersten Schritt gemacht, ich hab ihn geküsst. Na ja aus Küssen wurde mehr. Es war schön. Klar hatten wir beide ein schlechtes Gewissen, na ja nicht so viel aber es war schon da. Mittlerweile sehen wir uns ab und zu und haben Na ja Sex, aber wir reden auch viel und seine Freundin hat ihn ein paar Tage nach Valentinstag raus geschmissen. Sie haben beide eine eigene Wohnung, aber hauptsächlich hat er bei ihr gewohnt. Und seine Wohnung war eigentlich immer nur sein Büro. Jetzt wohnt er wieder da drin. Er hängt noch sehr an ihr, er liebt sie noch. Sie haben auch noch Kontakt, er wäre glücklich wenn sie wieder zusammen kommen würden. Aber sie will und kann ihn keine Hoffnungen machen. Mittlerweile ist es bei mir so das ich natürlich Gefühle für ihn habe, ich weiß nicht ob das noch von damals ist oder ob ich in ihn wirklich verliebt bin bzw ihn liebe.
Dann ist es ja immer wieder viel zu bescheiden in meiner Ehe. Ich war immer wieder diejenige die sich ihm nähert und versucht mit ihm zu reden auch wenn er nicht zu hört.
Ich denke immer zu an meinem Ex, ich freue mich wenn er zurück schreibt. Leider kommt da nix von alleine. Er weiß eigentlich auch das ich Gefühle für ihn habe, na ja ich hab bis jetzt nur gesagt das ich ihn ganz doll lieb habe und er mir sehr wichtig ist. Das kommt auch öfters von mir. Er schreibt mir nur das er mich auch lieb hat. Ich hab ihn auch gefragt was ich für ihn bin, er sagte ich bin im Moment der wichtigste Person für ihn, er kann mit mir über alles reden vor allem sagen wir uns die Wahrheit das findet er sehr gut und er findet es schön wenn ich bei ihm bin. Aber ich weiß auch das er will das ich für meine Ehe kämpfe, das sagt er mir auch immer wieder, er möchte nicht daran schuld sein das ich meine Ehe beende.
Ich weiß auch nicht was ich denken soll. Ich weiß ja nicht mal ob er auch mehr für mich empfindet. Ich weiß nur das ich sehr gerne bei ihm bin und meine freie Zeit mit ihm gerne verbringe.
kann mir jemand einen Rat geben? Oder kann mir jemand sagen wie ich raus finde ob er mehr für mich empfindet.

Hallo!

Du weißt doch selber, dass Dein Ex nicht mehr von dir will.

Er schreibt Dir nicht von alleine. Er liebt immer noch seine Freundin und würde gerne wieder mit ihr zusammen kommen. Er sagt nur, dass Du ihm wichtig bist - aber lieben tut er die andere.

Wo genau siehst Du da Hoffnung für eine Beziehung?

Ganz getrennt davon die Beziehung zu Deinem Mann - so wirklich retten willst Du die Ehe offenbar nicht, oder? Warum trennst Du Dich dann nicht? Ist es so undenkbar für Dich, alleine zu leben, dass Du lieber in der unglücklichen Ehe bleibst, bis Du einen neuen am Start hast?

Wenn Du in Deiner Ehe nicht glücklich bist und auch nicht dran arbeiten willst, dann trenn Dich und lebe erst mal alleine.

Die Affäre würde ich an Deiner Stelle beenden, das führt ja zu nichts und verletzt dich nur, wenn du dem Kerl hinterher rennst, der derweil um seine Freundin trauert.

Also ich muss dich leider enttäuschen denn ich habe immerhin jeden Monat immer wieder aufs Neue angefangen meinem Mann das Ohr abzugeben kauen. Ich hab ihm gesagt was falsch läuft und das wir einfach wieder mehr Zweisamkeit bzw einfache sachen wie ein Kuss, Umarmung oder liebe Worte wechseln sollte. Bzw er mir geben sollte. Und nicht immer nur unser Kind vorschieben. Es ging dann auch immer bis der nächste Monat los ging. Anfang des Jahres war ich zwar auch angagiert aber nicht so extrem wie letztes Jahr. Ich mach das immer noch. Ich kann nur nicht mit ihm reden weil er entweder schläft, nicht zu hört oder einfach bockt. Also muss ich es auf die blöde Tour machen und ihm schreiben. Er hat auch gestern schon etwas versucht aber Luft nach oben gibt es immer. Es ist nur die vielen Sachen die schon Passiert sind, die schlechte Sprüche und bockigen Situationen die jetzt passiert sind. Das nicht helfen im Haushalt. Das vernachlässigen usw. Das liegt schwer auf der Waage und zudem bin ich mir im Moment einfach nicht sicher was ich genau für ihn empfinde. Es ist auch schwierig da er in der Woche arbeitet und ich aufs Kind aufpasse und am Wochenende arbeite ich. Es gibt also wenig Zeit als Familie. Aber Termine habe ich unter die Woche genug.
Er gönnt mir nicht mal ein Nachmittag mit einer Freundin ohne Kind.

Das mit meinem Ex ist natürlich alles andere als moralisch und einfach. Aber ich bin gerne bei ihm.

Das mit den trennen finde ich schwierig und vielleicht ist es wegen der Abhängigkeit aber da hängt zu viel mit dran und das Gewissen ihm mit allem Mist im Stich zu lassen ist groß. Oder auch das er mir unser Kind weg nimmt. Was er schon oft betont hat, natürlich aus Spaß, wenn wir auseinander gehen dann bleibt das Kind bei ihm.

Ich finde, dass total unfair was du treibst.
Lass ihn in Ruhe. 1.weil du selber erst mal mit dir im reinen sein solltest und 2.weil er gar nicht frei denken kann wenn du ihm dauernd mit sms nervst.
Den Kontakt erzwingst du dir auf einer gewissen Art mit ihm, da er ja von selber gar nichts schreibt. Er gibt dir dann auch noch so viele Hinweise darauf dass er nichts von dir will.

Mach dich nicht lächerlich und werde dir klar was du für deine Familie willst.

Sorry, dass es so hart klingt, aber ich kann es leider nicht anders umschreiben.

Lg

weiteren Kommentar laden

ich hoffe ich bin sachlich genug. Du solltest dich schämen. Du bist verheiratet! Sei wenigsten ehrlich gegenüber deinen Mann

lg

Sage es deinem Mann. Der wird dir die Entscheidung bzgl der Ehe ziemlich sicher abnehmen....

Gibt es inzwischen etwas Neues bei dir?

Ich kann dir nur von mir erzählen. Ich hatte 2 Jahre eine Affäre mit einem verheirateten Mann ( und alle Moralapostel, die jetzt wieder Giften wollen... nein ich schäme mich nicht, ja ich wusste das ich eine Familie zerstöre, kann bis heute damit sehr gut umgehen!)

Wie geschrieben er war verheiratet, ich Single... anfangs war es Techtelmechtel, dann folgten regelmässige Treffen 2 mal in der Woche und tägliches schreiben ( nicht oberflächliches schreiben, sondern wirklich auch aus dem Leben des jeweiligen)
Mir war schnell klar, das es für mich nicht nur eine Affäre war, und auch irgendwie mein Inneres Gefühl hat mir gesagt beibogen ist es auch nicht so, er hat das nie geschrieben, ( zumindest anfangs nicht) aber in seiner Art habe ich gefühlt das es nicht der treulose sex ist sondern das da was sein muss zwischen uns.... es lief ein Jahr ohne grosse Änderung, bis ich ihm eines Tages geschrieben habe das ich ihn liebe, es nicht mehr aushalte mit dem Gedanken schlafen zugehen das er neben seiner Frau liegt, das ich diesen Spagat nicht mehr schaffe... ich war mir sicher es kann nur was positives zurückkommen, aber dem war nicht so, er schrieb, ich wäre ihm wichtig und es gibt auch Gefühle für mich. aber er wird seine Frau und Kinder nicht verlassen. Ich war am Boden zerstört, fühlte mich in meinem ganzen Leben noch nie so benutzt und ausgenutzt... es war nur eine Woche kein Kontakt da, da schrieb er wieder das er ein Leben ohne mich nicht führen kann, er keine Ahnung hat, wie er es anstellen sollte aber es wird eine Zukunft für uns geben. Bis zu diesem Tag der wirklichen Trennung von seiner Frau verging nochmals ein Jahr. Inzwischen sind wir verlobt und erwarten unser erstes gemeinsames Kind.

Ich kann dir nur raten, sei ehrlich zu ihm und frage ihn explizit ob es eine gemeinsame Zukunft überhaupt geben kann... dennoch selbst wenn nicht dann lass ihn los... es gibt dir für jetzt ein geborgenes Gefühl aber durch die rosafarbene Brille verlierst du dein Umfeld aus den Augen.

Ob deine Ehe hält oft nicht kann ich dir nicht sagen, ich war bisher immer der Meinung, wenn ein Partner ( egal ob Mann oder Frau) dazu bereit ist, den anderen zu betrügen, ist sehr viel kaputt, denn keiner macht es aus einer glücklichen Beziehung raus. Wege nach der Trennung gibt es genügend, es gibt Unterstützungen, meistens ist es nur der erste grosse Stein der ins rollen gebraucht werden muss.

>>>>( nein ich schäme mich nicht, ja ich wusste das ich eine Familie zerstöre, kann bis heute damit sehr gut umgehen!) <<<<
Weil es nicht deine Familie war!

Nein nicht weil es nicht meine Familie war, sondern weil einer von der Beziehung bereit war diese aufs Spiel zusetzen... es auf die böse Außenseiterin zuschieben ist immer die einfachste Lösung... anstatt zu überlegen, was in der Beziehung alles falsch laufen muss das es einer von beiden aufs Spiel setzt!!!

Oh Gott, sei wenigstens so ehrlich und sag es deinem Mann.. Der wird dir die Entscheidung abnehmen. Seinen Partner zu betrügen ist das allerletzte..

Top Diskussionen anzeigen