Laut oder Leise?

In lustiger Mädelsrunde wurde dies zum Thema weil die Eine gesagt hat dass die Nachbarn jetzt schon zweimal an die Wand geklopft hätten während sie Sex hatten obwohl sie immer gedacht hat sie wäre eher leise dabei.
Wie geniesst ihr am liebsten mit eurem Liebsten?

Laut oder Leise?

Anmelden und Abstimmen

jeder so wie er es am besten kann

meine Ex Frau hat dabei immer wie ein Tier welches abgestochen wird, gebrüllt und gejault

meine jetzige Frau stöhnt so schön, dass ich davon schon richtig geil werde
wenn sie dann kommt, ist sie immer noch dezent, aber man spürt, dass sie richtig abgeht und es genießt

In einer Waldhütte kann man ja ruhig den röhrenden Hirschen geben, in einer Mietwohnung wäre es mir schon peinlich, wenn die Nachbarschaft jedesmal feixend zuhört, wenn wir uns laut ächzend in den Laken wälzen und das Bett rhythmisch gegen die Wand knallt ?! Fände ich nicht lustig, nur peinlich, besonders am nächsten Tag im Treppenhaus. Muss nicht sein.

"Der Situation angepasst" ist eine tolle Definition! Dazu mache ich mir jetzt meine Gedanken.

:-)

Auf das Ergebnis Deiner Überlegungen bin ich ja mal gespannt #rofl

ich denke da z.B. an Sachen wie "ins Kissen beißen"
wenn es die Situation ( z.B. dünne Wände ) nötig macht.......

Hallo!

Die Schlafzimmerwand zur Nachbarwohnung ist so schlecht Schallisoliert, dass ich öfter wach werde, wenn sich der Nachbar morgens um 5 Uhr vom Vibrationsalarm seines Handys wecken lässt. Ich denke, so leise KANN man gar nicht Sex haben, dass wirklich nichts zu hören wäre. Knarzt ja doch immer das Bett ein wenig. Beschwert hat sich trotzdem keiner.

Leise
Vom Rumbrüllen, krächzen usw halte ich nicht viel.

Leidenschaft muss nicht in einer lauten Performance enden.

Wir hatten mal Nachbarn, die ihr Schlafzimmer Wand an Wand mit unserem Wohnzimmer eingerichtet hatten...Die Frau quiekte beim Kommen wirklich wie ein Schwein beim Schlachten; mein Mann kam vom Bauernhof mit Hausschlachtung...von ihm kam die Bezeichnung;-). Er sagte dann mal beim Grillen furztrocken im Garten zum Nachbarn: "sagst du mir dann, wenn du wieder schlachtest, ich helf dir dann beim Wursten".
Die gesamte Hausgemeinschaft lag fast am Boden vor Lachen, weil die ja das Gequieke alle hörten, wenn es nachts so still war. Ab diesem zarten Hinweis war dann nichts mehr zu hören#cool. LG Moni

Mir suspekt wie tierische Töne einem da entweichen können. Stöhnen ja, ein aaaah okay klar, aber nicht durchgehend.

Und nicht laut.

Dein Mann sorgte für Kracher, genial.

weitere 4 Kommentare laden

Wusstet ihr eigentlich, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Verhalten beim Sex und in den Wehen einer Frau gibt? Ich habe das mal gelesen, dass sich Frauen da ähnlich verhalten bzw. Töne von sich geben, laut oder leise.

Ja, das könnte stimmen. Bei der Geburt unserer Tochter hat sie auch geschrien wie am Spieß. Genau wie beim Sex.
Meine jetzige Frau hat geatmet, sich voll auf die Wehen konzentriert und ihre Kraft eingeteilt und nicht durch Herumgekreiche sich die Kraft geraubt.

Die Geburt mit Sex vergleichen. Sehr geschmacklos

weiteren Kommentar laden

Ich gehöre (leider?) zu den etwas lauteren Frauen im Bett. Nicht gerade schön wie ihr darüber ablästert ;-)
Ehrlich gesagt ist das bei mir total unbewusst... wenn der Sex gut ist, dann hört man das halt auch :D
Ich mache das nicht als „Show“ oder so sondern es ist einfach automatisch und mich ganz drauf konzentrieren bloß leise zu sein ist sicherlich auch nicht Sinn der Sache.

Für den Mann sollte es ein Kompliment sein, denn bei schlechtem Sex bin ich erstaunlich ruhig :D

Was mir allerdings zu denken gibt ist, dass ich bei der Geburt tatsächlich auch ein kleiner Schreihals war :-/

Es kommt ja immer noch darauf an, was man unter laut versteht. Wenn man als Frau aber so laut stöhnt bzw. so schreit, als ob man abgestochen wird, dass das für den Mann total abtörnend ist, ist das nicht der Sinn der Sache.

Je nachdem wie der Mann in einem rumstochert kommt das mit dem abgestochen sogar hin :D
Aber im Ernst ich kann natürlich jetzt nicht genau sagen wie ich mich anhöre... bin in der Situation halt ganz anderweitig beschäftigt und überhaupt nimmt man es selbst auch ganz anders war als wahrscheinlich der Mann.
Wie du schon sagtest kommt es auch immer drauf an was man unter laut versteht. Ich weiß das ich laut bin wenn es richtig gut ist, aber im Vergleich zu anderen weiß ich natürlich nicht wie die dabei sind.
Ich denke dieses rumschreien ist nur dann wenn man halt heftig kommt.

weitere 2 Kommentare laden

Auf jeden Fall der Situation angepasst. Ich fände es peinlich, wenn man mich dabei hören würde. Ich will keinen anderen beim Sexspiel zuhören (müssen) und denke, dass andere auch mir nicht zuhören wollen. In meinen Augen hat das was mit Rücksichtnahme zu tun.

Wenn ich mich gehen lasse (n kann), bin ich laut. Aber ich erkenne Situationen, in denen das eben nicht geht und dann lasse ich mich halt nicht so gehen. Wir sind doch zivilisiert, oder?

LG
memo

Top Diskussionen anzeigen