Entjungferung "klappt" nicht

Hallo zusammen,

Ich bin mit meiner Freundin seit einem halben Jahr zusammen, wir sind beide 21. Ich hatte mein erstes Mal mit 16, sie hingegen ist noch Jungfrau - laut eigener Aussage, weil sie "auf dem richtigen warten wollte".

Sie hat vorher nie einen Mann an sich herangelassen, nur Küssen war drin. Sie meint, sie hätte sich nie wirklich wohlgefühlt bei den anderen Männern und hätte kein Vertrauen fassen können.

Als wir zusammenkamen, kannten wir uns bereits zwei Jahre lang und waren gute Freunde. Wir wussten deshalb auch viel über das "Liebesleben" des jeweils anderen (wenn es darum geht darüber zu reden, ist sie sehr offen). Dementsprechend war ich mir darüber im Klaren, dass sie noch Jungfrau ist, was ich aber auch nicht schlimm fand. Im Gegenteil, ich fand es irgendwie "cool", dass sie so selbstbewusst dazu stand und sich von ihren Freundinnen nicht unter Druck setzen ließ (die sie immer dazu drängen wollten, es doch endlich mal zu versuchen).

Als wir dann zusammenkamen, dachte ich natürlich, dass sie es langsam angehen lassen will; immerhin kannte ich ihre "Vorgeschichte". Zu meinem Erstaunen war dies überhaupt nicht der Fall, sie suchte sehr schnell intensiveren Körperkontakt, war wahnsinnig neugierig und wollte sozusagen gleich loslegen. Sie meinte, es fühle sich nun einfach richtig an. Das hat mich natürlich sehr gefreut.

Nach einer Weile haben wir dann versucht miteinander Sex zu haben .. aber es klappte nicht. Ok, dachten wir uns, kann anfangs schon mal so sein. Also haben wir es wieder versucht ... und wieder ... und wieder. Es war jedesmal ein Fiasko und wurde immer schlimmer.

Ich versuchte mit meinem Finger in sie einzudringen, was schon schwer möglich war. Wohlgemerkt mit nur einem einzigen Finger! Irgendwann haben wir es sogar mal geschafft, dass ich mit zwei Fingern eindringe, was dann von der Weite her auch einigermaßen ging, aber kaum war ich an ihrem Jungfernhäutchen angekommen, ging es nicht weiter. Auch nicht als wir es mit mehr "Druck" versucht haben. Wir haben wirklich schon hin und her probiert. Wir machen ein ausführliches Vorspiel, da ist sie auch total erregt und hat einen Orgasmus, ist also wirklich sehr feucht, aber sobald es ums Eindringen geht, klappt es einfach nicht. Obwohl sie laut eigener Aussage Lust auf einen Penis in ihrer Vagina hat in diesem Moment. Das eine Mal war sie gerade ziemlich in Ekstase und hat mich quasi regelrecht in sich hineinstoßen wollen - aber nach wenigen Zentimetern war Schluss, weil sie Schmerzen hatte. Wir dachten uns dann "Augen zu und durch" - und haben es etwas weniger zimperlich probiert. Aber da war nichts zu machen!

Es ist immer dasselbe - langes Vorspiel, ihre Lust wird immer stärker, sie will mich in sich spüren - und dann will ich in sie gleiten und sie bekommt Schmerzen. Und auch wenn wir dann nicht aufhören und es versuchen, klappt es einfach nicht.

Ich weiß einfach nicht woran es liegen könnte, denn sie ist ja feucht genug. Und entspannt war sie die ersten Male auch immer, da sie ja große Lust darauf hatte. Das hat sie mir auch alles so bestätigt.

Kann es sein dass ihr Jungfernhäutchen zu "dick" ist? Sie hat neulich gemeint dass es ihr langsam reicht und sie am liebsten ihre Frauenärztin fragen würde, ob die da nicht etwas nachhelfen kann. Aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache 😐 für meine Freundin wird das alles langsam wirklich zu einer Last, weil sie wie sie sagt einerseits mich befriedigen und andererseits selber guten Sex haben möchte.

Hat hier jemand vielleicht Tipps für uns?

1

Hi

Ich hab schon mal gelesen das es Frauen gibt die einfach ein zu dickes Jungfernhäutchen haben.

Würde also einen Frauenarzt empfehlen. Durch eine OP kann dies dann entfernt /geöffnet werden.

Viel Erfolg und dann wenn es Hoffentlich gut ist viel Spaß ^^

Lg

2

Ich vermute da trotzdem eine Verkrampfung. Irgendeine Kopfsache. Was auch immer es ist, ein Gespräch mit ihrer Frauenärztin ist bestimmt hilfreich. Sollte sie machen.

LG Lea

3

Eine Freundin von mir hatte das auch- ihr Jungfernhäutchen war zu fest. Der Frauenarzt hat es dann entfernt, danach war das Problem gelöst.

Lg

4

Hallo, danke für deine Antwort. Weißt du zufällig ob ihr das Schmerzen bereitet hat bzw. wie dieser Eingriff von statten geht?

7

So genau haben wir uns nicht darüber unterhalten, aber es war auf jeden Fall ein harmloser kleiner Eingriff.

Deine Freundin kann sich viel besser entspannen wenn das Ding weg ist und dann klappt es auch.

Viel Erfolg

5

Hallo!

In dem Fall sollte die Frauenärztin mit einem Skalpell nachhelfen - kleines Schnittchen, kaum zu spüren. Dann sollte es klappen, wenn das Häutchen schon mal "angeritzt" ist.

6

Bei mir war es genauso. Was haben mein damaliger Freund und ich alles probiert, aber es ging einfach nicht. Das war sehr frustierend. Irgendwann hat es dann doch geklappt, nach etlichen Versuchen.Von Romantik und Eroktik konnte keine Rede mehr sein. Ich wollte es einfach nur hinter mich bringen. Ich habe nämlich schon befürchtet auf wenig Jungfrau zu bleiben. #rofl

Vielleicht wäre es einfacher gewesen zum Frauenarzt zu gehen, aber ich wollte nicht von meinem Gynäkologen "entjungfert" werde.#schock

8

Nur so, normale Jungernhäutchen (also welche die nicht operiert werden müssen)müssen nicht kaputt gehen, sondern können nach und nach gedehnt werden, kann sie machen und kannst du auch mach (finger und so)

9

Es gibt dieses stark ausgeprägte Jungfernhäutchen tatsächlich, dies ist mit einem kleinen Eingriff ( in Vollnarkose) jedoch schnell behoben:)
Durchgeführt in einer Tagesklinik ist man fix wieder zuhause und hat auch nicht wirklich schmerzen:)
Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen