Ex macht Stress wegen ONS...?

Ich habe ewig überlegt in welches Forum das hier überhaupt gehört - gibt eindeutig mehrere Möglichkeiten und Schmittmengen.

Es geht um meinen Ex, von dem ich seit vier Jahren getrennt bin. Die zwei gemeinsamen Kinder leben bei mir, und er hält sich finanziell und was den Umgang betrifft weitgehend. Bisher haben wir beide keine neuen Partner gehabt bzw. das nicht öffentlich ausgelebt. Ich bin mit ihm vollkommen durch und weine ihm keine Träne nach. Keine Ahnung, wie es bei ihm ist, unser Verhältnis ist aus verschiedenen Gründen sehr angespannt und wir reden wenig miteinander.

Jetzt ist mir letzte Woche folgendes passiert. Ich war auf einem Konzert und hatte einen wirklich tollen Abend. Mein Ex hat in der Zeit in meiner Wohnung auf die Kinder aufgepasst - das macht er etwa 1x im Monat. Über Nacht bleiben sie nicht bei ihm, das will er nicht, ist für mich auch ok so.

Also, ich habe mich super amüsiert und mit meiner Freundin nach dem Konzert noch mit der Band etwas getrunken. Das war ziemlich fantastisch, weil meine Lieblingsband, super aufregend und der Sänger war einfach unglaublich cool...!
Was soll ich sagen, ich war am Ende leicht angeschickert und habe mir den Kerl einfach mit nach Hause genommen... ich kann eigentlich selbst nicht glauben was da abgelaufen ist. Ich habe in meinem Leben noch nie sowas gemacht, aber habe es so genossen, mit dem Typ dessen Lieder ich seit Jahren höre...!
Tja, und daheim sind wir dann erstmal auf meinen Ex gestoßen, der eine Riesenszene veranstaltet hat. Ich sei ja echt ein widerlicher groupie und was mir einfiele irgendwelchen Typen den Schwanz zu lutschen während unsere Kinder im Nebenzimmer schlafen. Also echt unter der Gürtellinie. Ich weiß es fällt vielleicht schwer zu glauben, aber ich habe mich mit dem Typ gar nicht im Bett gesehen. Ich habe gedacht bis zum nächsten Bier, aber nicht weiter. Nachdem mein Ex weg war haben wir noch viel gequatscht und ja, auch ziemlich intensiv geknutscht. Aber in die Kiste war irgendwie keine Option für mich - ich habe ihm irgendwann spät nachts ein Taxi gerufen. Für mich ein fantastischer Abend auch ohne dickes Ende. Schien für ihn auch ok zu sein. Ich mache das tatsächlich nicht wenn meine Kinder im Nebenzimmer schlafen - was in einem ziemlich dünnen Sexleben resultiert, aber ich kann es eben nicht. Umso ärgerlicher die Szene von meinem Ex, dem ich ja niemals erzählen brauche dass da nix gelaufen ist, das glaubt der mir nie.

Wie auch immer, das ohnehin schon angespannte Verhältnis zu meinem Ex ist nun komplett hinüber. Ich habe mehrmals versucht ihn anzurufen um mit ihm zu reden aber er geht nicht dran und schickt statt dessen weiter groupie-Beleidigungen per whatsapp. Und ich versuche zu ergründen was hier eigentlich Sache ist. Natürlich war es vielleicht nicht furchtbar elegant von mir mit dem Typ in die Wohnung zu spazieren, wo mein Ex saß. Andererseits geht es ihn schlicht nichts an mit wem ich was mache - Jahre nach der Trennung. Und auch als alleinerziehende Mutter darf ich mir eigentlich mal nen ONS erlauben. Ich bin Tag und Nacht für meine Kinder da, weitestgehend ohne seinen Support, und nehme meine Verantwortung sehr ernst. Dahingehend habe ich mir echt nichts vorzuwerfen - zumal ich ja nur ein bisschen rumgeknutscht habe!

Es tut mir leid dass womöglich jetzt die Kinder unter dieser Geschichte und dem zerstörten Verhältnis leiden müssen. Aber findet ihr wirklich dass ich mir was schlimmes habe zuschulden kommen lassen?! Wie seht ihr das?

1

Hatten die hotels geschlossen? Nichts gegen ons, aber bitte nicht in der eigenen Wohnung, wenn der ex oder wer auch immer da ist, von Kindern mal ganz zu schweigen.

3

Wie ich geschrieben habe war es das auch gar nicht. Geknutscht haben wir. Sonst nichts.

Da mein Ex die Kinder nie über nachts nimmt bleibt mir für mein Sexleben ansonsten nur ein ziemlich schmales Zeitfenster. Das war auch mit Hotel nicht abzubilden.

2

Ich finde es eher bedenklich das du betrunken zu Hause rumsitzt, und deine Kinder im Nachbarzimmer liegen.
Sorry .... das geht garnicht!

Dann bring die Kinder doch die ganze Nacht bei jemandem unter.... dann hättest du dir auch den Stress mit dem Ex gespart.

4

Also ihr trinkt nie auch mal ein Glas Wein während Eure Kinder schlafen...?! Seriously?!
Fällt mir schwer zu glauben.

5

Wie alt sind deine Kinder? Bei Kleinkindern find ich es schon sehr unangebracht, aber wenn die Kinder schon älter sind und so wieso durchschlafen finde ich es in Maßen in Ordnung. Natürlich keine Saufszenarien

weitere Kommentare laden
6

Ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass du einen Mann mit nach Hause genommen hast und Alkohol getrunken hast obwohl deine Kinder Zuhause waren. Du bist ja keine Nonne!

Aber ja, vielleicht war es doch ein wenig unangebracht, dass dein Ex da war und das mitbekommen hat. Ich denke, dass einige sowas trotz langer Trennungszeit nicht haben können, besonders wenn Kinder aus der Beziehung stammen. Vielleicht hat er noch Gefühle für dich? Ich würde das Modell, dass er bei dir in der Wohnung hockt aber vielleicht auch noch mal überdenken, er ist somit immer irgendwo präsent, nicht nur als Vater Kinder, für spätere Beziehungen stelle ich es mir problematisch vor. Außerdem kannst du dann auch geladene einfach mal jemanden mitnehmen, ohne schlafende Kinder im Nebenzimmer :)

7

Blöde Autokorrektur.. :D

9

Tja wie gesagt habe ich da wenig Möglichkeiten.

Er nimmt die Kinder nicht über Nacht und fertig. Wenn er nicht will werde ich ihn auch nicht zwingen, ist nämlich auch für die Kinder nicht toll. Übernachtungsmöglichkeiten habe ich sonst nicht viele und das für beide zu koordinieren ist nicht so einfach. Dass das dann mit einer Gelegenheit zusammenfällt mich sexuell auszuleben ist praktisch utopisch. Ja, dann würde ich wohl weiter wie eine Nonne leben, wenn ich keine Männer mit nach Hause nehmen dürfte - was ich wie gesagt bisher tatsächlich nie in Anwesenheit meiner Kinder getan habe!

Mit solchen Vorstellungen spricht man einigen Alleinerziehenden, die eben nicht in den Genuss von Papa-Wochenenden kommen, jedes Recht auf ein Sexleben ab. Finde ich nicht ok.

weiteren Kommentar laden
12

Schwer zu beurteilen...

Vielleicht steht dein Ex, wie so manche Mutti hier auf dem Standpunkt, dass Mama keine Männer mit nach Hause bringen und keinen Alkohol trinken darf, sobald die Kinder in der Nähe sind.

Wie lange würde dein Ex denn nachts absitzen? Du bist ja komplett von ihm abhängig, wenn du dir keinen externen Babysitter leisten kannst oder willst. Da liegt das Liebesleben ja tatsächlich die nächsten Jahre brach.

Du hast zumindest deine Prinzipien und lässt dich nicht auf dem Sofa flachlegen, wenn die Kinder nebenan sind. Das hätte auch anders ausgehen können, wenn der Sänger das anders gesehen hätte. Stumpf gedacht geht i. d. R. niemand noch mit hoch in die Wohnung, um sich nur zu unterhalten. Ein Restrisiko ist zumindest da, dass so einer mal Ärger macht und du ihn der Wohnung verweisen musst. Das macht sich nicht gut, wenn Kinder anwesend sind. Da wäre ich echt vorsichtig und würde mich dann eher im Auto rumdrücken, als ihn mit nach Hause zu nehmen.

Vielleicht will dein Ex noch Macht über dich ausüben. Einmal weil ER die Regeln diktiert, wie es mit den Kindern laufen soll. Das ist wirklich schwierig zu lösen, aber er greift zudem mit seinen Besuchen am WE immer in dein Privatleben ein. Er kontrolliert, wann und wie lange du aus bist und eben in dem Fall auch mit wem. Wie soll das laufen, wenn du mal einen festen Partner hast? Sitzen die beiden dann auf dem Sofa während du aus bist?

Ich finde übrigens nicht, dass du auf ihn Rücksicht nehmen musst. Ihr seid 4 Jahre getrennt und er wird auch nicht wie ein Mönch leben. Das ist doch albern.

Und man sieht ja, dass er meint, dich austragen zu müssen, indem er dir sms schickt. Er kann einmal seine Bedenken äußern im Sinne der Kinder, aber mehr steht ihm nicht zu. Punkt. Und das würde ich mir auch verbitten!!! Warum telefonierst du hinter ihm her als müsstest du ein schlechtes Gewissen haben? Er verhält sich wie ein irrer Stalker und beleidigt dich und du läufst ihm hinterher. Glauben wird er ohnehin nur das, was ihm in den Kram passt und wenn ihr 100 Mal nur Briefmarken zusammen angeguckt habt.

Grenze dich besser zu ihm ab und mach ihm klar, was du zu tolerieren bereit bist. Er hat sich nicht in dein Leben einzumischen. Du hältst dich aus seinem raus und er hat den besseren Part, indem er die Kinder nie über Nacht hat. Da heißt es für ihn: Klappe halten!!

19

Tja, dieser Babysitter-Dienst ist bei uns tatsächlich ein ziemliches Politikum.

Er zahlt keinen Unterhalt, weil er dauer-arbeitslos ist. Auf Wochenenden mit den Kindern hat er keine Lust, weil ihm das zu viel Arbeit ist. Drei Stunden am Nachmittag, mehr macht er nicht, und inzwischen denke ich, ist auch besser so, weil er die beiden in der Zeit sowieso nur vor der Glotze parkt. Das muss dann auch kein ganzes Wochenende sein, das will ich für meine Kinder nicht. Alles in allem ist er als Vater also ein ziemlicher Totalausfall.

Weil er ja sonst aber so wirklich gar nichts beiträgt und ich mir mit meiner angespannten finanziellen Situation - auch verschuldet durch seinen Unterhaltsausfall - keinen Babysitter leisten kann, lasse ich ihn dann wenigstens ab und zu mal zum Aufpassen am Abend antanzen. Da möchte ich mir dann auch mal erlauben können, so spät nach Hause zu kommen wie ich will - und letztendlich auch mit wem. Wenn er mir das nicht durch Papa-Wochenenden ermöglicht, dann muss es eben so sein wie jetzt passiert. Deshalb möchte ich mir da sein Gezicke auch wirklich nicht anhören.

Klar hat das auch zur Folge dass er unfreiwillig Einblicke in mein Privatleben erhält. Das ist für mich aber kein Problem. Für ihn offenbar schon...

20

Bekommst du dann wenigstens Unterhaltsvorschuss?

Seit 1.juli bekommt man dies auch bis zum 18. Lebensjahr.

Vielleicht war er ja eifersüchtig. Würde ihm das einmal schreiben das dies deine Privatsphäre ist und ihm dies nichts angeht. Danach abhaken. Bei weiteren beleidigungen evtl mit ne Anzeige drohen.

10 - 15 Euro für nen Babysitter kann man sich dann bei dieser finanziellen Lage auch nur evtl mal 3 /4 Std leisten und das natürlich nicht oft...

15

Ich kann dich verstehen, ist auch nichts gegen diesen Mann einzuwenden, nur würde ich halt zusehen, dass er weg ist, sobald die Kinder munter sind.
Wie soll man denn sonst zu Sexleben kommen ohne Kindermädchen.
Du bist ja auch keine Nonne u hast dir auch mal was verdient.

Das nächste Mal wenn dein Ex da ist weißt du, dass du Stress vermeidest u niemanden mit nach Hause bringst.
Das Verhalten deines Ex finde ich wirklich unmöglich.
Der scheint dir ja wirklich gar nichts zu gönnen und erscheint mir sehr frustiert.

16

Also ich verstehe nicht, warum du in der Überschrift vom ONS schreibst, wenn es gar nicht so weit kam.

Nun zum Rest: das Verhalten seines Ex finde ich auch übertrieben. Weißt du was er in seiner Freiteit mit wem macht? Nein, geht dich ebenso wenig an wie umgekehrt, nur hat er das Glück genug Freiteit zu haben.
Die gleiche Doskussion gibt's bei uns auch gerade!

Ich bin auch Alleinerziehend, mein Kind ist zwei und *augott* inzwischen trinke ich auch mal einen über den Durst und schlafe mit meinem neuen Partner im Nebenzimmer (wenn Kind tief schlummert). Ich habe weder ein schlechtes Gewissen, noch bin ich eine Rabenmutter sondern auch ein Mensch mit Bedürfnissen (nach Spaß, Liebe und Zärtlichkeit).

Ich finde es erschreckend wie manche hier erhobenen Hauptes auf andere runterschauen, weil sie meinen mit Kind zum Abstinenzler werden zu müssen.

Dir @TE kann ich nur den Rat geben öfter mal an dich zu denken. Geht es dir gut, geht es auch deinen Kindern gut!

21

Das habe ich geschrieben weil er davon ausgeht dass es so passiert ist...

Dann weißt Du ja ziemlich genau wovon ich rede. Danke, ich sehe die Sache letztlich genauso. Ich mache mir nur Gedanken weil ich nicht schuld sein möchte an dem schlechten Verhältnis zwischen uns. Aber ich denke ich habe mir wenig vorzuwerfen.

18

Wieso will dein Ex nicht die Kinder über Nacht? Zum Vatersein gehören das doch dazu. Ehrlich gesagt würde ich es nicht zu lassen das der Vater bei mir Zuhause die Kinder betreut.

Er hat ein feines Leben kann machen was er und dann er will. Kann ONS haben wie er will, weil er ja das Problem mit Sex wenn die Kinder im Nebenzimmer sind gar nicht hat.

Du lässt dir dein Leben weiterhin von deinem Ex diktieren.

Mein Ex versucht das auch gerne, gestern war er sogar sauer weil ich essen gegangen bin und das wo weder Mann noch Kinder Zuhause waren. Ich böse Frau.

Lg

22

Er hat halt keinen Bock sich zu kümmern. Das war letztlich auch der Grund für die Trennung. Jedes Mal wenn ich ihn bitte mal was außer der Reihe zu übernehmen ist es ein Riesen-Bohei und Diskussionen ohne Ende. Und dann sitzen sie vor der Glotze. Das will ich einfach für meine Kinder nicht und nehme dann lieber ein auf ein Minimum reduziertes Sexleben in Kauf.

Klar, nicht ganz ideal. Merke ich auch. Aber zumindest für die Kinder ist es so das beste.

23

Hey,
Ich antworte dir, weil ich selbst viele Jahre alleinerziehend war. Einige davon ohne Sex. Als mir das reichte, wurde ich erfinderisch ;)
Du hättest den Typen bitten können, um die Ecke/im Stockwerk drüber/der Kneipe gegenüber 10 min zu warten, um deinen“Babysitter“ zu verabschieden. Bei Affären habe ich spät eingeladen, mit Rücksprache, ob “die Luft rein ist“ Schlafzimmer sicherheitshalber verschlossen und immer ein Rauswurf nach dem Sex. Ich bin nie erwischt worden.

Sei erfinderisch und genieße dein Leben. Dein Ex sollte ebensowenig mitbekommen, wie deine Kinder. Er ist kein neutraler Babysitter und selbst vor einem solchen hätte ich mein Privatleben diskret vertuscht.

weitere Kommentare laden
25

Ich hätte ja deinem Ex entgegen geschleudert: "Soll ich ihm etwa den Schwanz lutschen wenn die Kinder wach sind?"

Ganz unangenehmer Zeitgenosse, dein Ex!

Wobei man natürlich nicht mit einem Typen bei sich zuhause aufkreuzen sollte, wenn der Ex da grad rumlungert.
Ansonsten, wenn man mal wieder länger wegbleiben will, einen Babysitter angagieren.

Nur noch auf Nachrichten antworten wenn es um die Kinder geht, ansonsten ignorieren.

28

Ohje, das ist echt blöd gelaufen. An sich finde ich es okay, wenn du mal ein Gläschen trinkst, obwohl du Kinder hast. Ich kenne ehrlich gesagt niemanden, der gar nichts mehr trinkt, sobald Kinder da sind und damit erst warten bis diese 18 sind.

Was ich eher befremdlich finde, ist einen fremden Mann mit nach Hause zu nehmen, wenn die Kinder da sind. Mir ist klar, dass man es als Alleinerziehende da echt schwer hat, aber dann würde ich lieber die Kinder woanders unterbringen, wenn ich mal "Party machen" gehen möchte oder weiß, ich will mal wieder mehr als nur 1 Weinschorle trinken. Mir wäre die Gefahr zu groß, dass meine Kinder mich so sehen, wie ich mit einem fremden Mann rummache. Das muss ja nicht mal Sex sein, aber Knutschen wäre da für mich auch schon ein No Go. Stell dir vor, eines wäre aufgewacht und hätte dich, leicht angetrunken wild knutschend mit einem wildfremden Mann gesehen. Deine Kinder sind meiner Meinung nach noch nicht in dem Alter, wo man das nur als "Ihhhh, ist meine Mutter peinlich" ansieht.

Und wenn der Exmann, mit dem man ein angespanntes Verhältnis hat, auch noch da zu Hause sitzt und auf die Kinder aufpasst, finde ich das Verhalten von dir ehrlich gesagt respektlos. Das ginge vielleicht, wenn man ein total tolles Verhältnis hat und sich eh alles erzählt. (jetzt mal bisschen übertrieben ausgedrückt).

Klar, seine Ausdrucksweise und sein Verhalten sind auch inakzeptabel und niveaulos. Das steht außer Frage. Vielleicht hat er noch Gefühle für dich oder aber er hat das Wohl der Kinder gefährdet gesehen, weil er auch dachte, die sehen dich und den Typen da was weiß ich was machen. Dass nichts weiter läuft, da konnte er ja nicht von ausgehen. Ich fände es als Mutter jedenfalls auch alles andere als lustig, wenn ich getrennt wäre und wüsste, mein Ex bringt da irgendeine dahergelaufene Frau einfach mit heim, die er nachts aufgegabelt hat, während die Kinder auch zu Hause sind.

Das hat nichts damit zu tun, dass dir Spaß nicht gegönnt ist. Um Gottes Willen, aber ich denke, die Ausführung war einfach etwas ungeschickt.

Ihr habt doch bestimmt irgendwann mal wieder "Kinderübergabe", dann versuch doch da, nochmal in Ruhe mit deinem Ex zu reden.

Und zukünftig wäre es mir eine Lehre: Woanders rummachen. Und wenn man dafür stundenlang draußen auf einer Bank rumsitzen oder im Auto knutschen muss. Hat ja auch seinen Reiz. :-) Ich wäre eh unentspannt, wenn ich wüsste, die Kinder könnten jederzeit einkommen.

31

Also Du hast sicher Recht mit vielem was Du sagst. Aber nein, ich werde nicht die nächsten 10 Jahre nur schnelle Nummern auf unbequemen Autositzen und auf Parkbänken schieben und auch nicht nur nach Plan, wenn mal Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen (sprich: wenn beide Kinder Übernachtungsmöglichkeiten haben und sich eine Gelegenheit ergibt). Das ist schlichtweg realitätsfern. Wäre das für Dich etwa der richtige Weg?! So lebt doch kein Paar seine Sexualität und ich möchte das so auch nicht!

Natürlich werde ich nicht jeden zweiten Tag einen anderen Lover hier anschleppen und ihn meinen Kindern zum Frühstück präsentieren. Habe ich wie geschildert auch noch nie gemacht. Aber ich frage mich schon, inwiefern es meinen Kindern schaden sollte zu sehen dass ich ein Sexleben habe, dass das ein normaler Vorgang ist und nichts, was man verstecken muss. Auch ein ONS ist ja kein Verbrechen. Ihr macht es als Paar doch auch, und wenn da Eure Kinder reinkommen - soll ja vorkommen - dann wird das hoffentlich kein Drama sein. Ich habe keinen Partner, aber (vielleicht irgendwann mal) trotzdem Sex, weil es verdammt nochmal Spaß macht - wo ist das Problem?! Ich denke ich könnte das gut vertreten, solange es sich in einem gesunden Rahmen bewegt.

Top Diskussionen anzeigen