Unpassender Spruch vom Mann

Hallo ihr Lieben,

mich beschäftigt noch immer ein Spruch meines Mannes und ich möchte wissen, ob ich zu sensibel bin oder wie ich damit umgehen kann.

Zu uns- seit 14 Jahren ein Paar, seit 10 Jahren verh., zwei Kinder. Seit einiger Zeit haben wir die Vereinbarung, dass Seitensprünge in Ordnung sind, aber nicht thematisiert werden sollen, wenn es passiert.

Wir hatten auch sexuelle Probleme, die aber eigentlich besser wurden. Dachte ich jedenfalls.

So, zum Thema. Wir waren im Urlaub und bekamen etwas zu essen serviert, das war ein roter Dipp zum Brot. Mein Mann roch daran und verzog sehr angewidert sein Gesicht. Dann wollte er was sagen, verstummte und stellte es weg.

Ich bohrte nach, was er sagen wolle, da lachte ich noch und probierte derweil (ich fand den Geruch nicht ekelig) und er sagte dann auf mein Drängen, dass dieser Dipp riechen würde, wie meine Muschi, wenn ich nicht gerade vorher geduscht hätte.

Ich sagte dazu nichts mehr, mir blieb es im Hals stecken und ich fühlte mich schlimm.

So, dann kam es Monate später dazu, dass ich wirklich Sex hatte mit einem anderen Mann, der mich sehr begehrte. Wie hätte ich vergessen, wie das ist. Dann sagte dieser Mann zu mir, wie gut ich riechen würde. Er bekam gar nicht genug davon.

Später wurde mir das ganze Dilemma klar und ich könnte wirklich heulen. Ich dusche, täglich. Nehme sogar Intimwaschlotion. Ich stinke nicht. Mein Mann mag mich nur nicht riechen. Das hat er zwar so nie wieder gesagt, aber was soll ich denken?
Gestern wollte er, also mein Mann, mich unbedingt lecken. Ich kann mich nicht mehr fallen lassen bei ihm. Es war schon immer anders. Er mag kein Spielzeug, ich liebe das etc. Aber wir haben trotzdem Kompromisse gefunden. Früher hätte ich alles dafür gegeben, dass er überhaupt Sex mit mir will. Das hat sich geändert.

Jetzt gerade, ich bin froh, wenn er keinen Sex will.

Der war mit dem anderen Mann viel schöner. Obwohl es das erste Mal war.

Wie kriegen wir das wieder hin? :-(

1

Hallo, wahrscheinlich gar nicht mehr. Liebe Grüße

2

Sprecht mal drüber.

3

Trenn dich und lebe dich anderweitig aus.

4

Was genau willst du wieder hinkriegen und warum?

Dass dein Mann dich "gut riechen kann" (was ja bisher anscheinend nie ein Thema bei euch war), dass er Sex mit dir will........?

Ich finde den Spruch zwar platt und unnötig, aber du hast nachgebohrt und wolltest es unbedingt wissen. Nur weil ihr offensichtlich sexuelle Probleme habt, bist du auf dem Gebiet extrem empfindlich.

Wenn er jetzt einen Harzer Käse serviert bekommen hätte und er hätte geantwortet, dass dieser stinken würde wie deine Füße am Abend auf dem Sofa........ Wärst du dann auch so angesäuert gewesen??

5

Auf die sexuellen Probleme und die Vereinbarung, die ihr getroffen habt, geh ich gar nicht ein.

Aber fällt dir noch auf, wie unfassbar niveaulos der Spruch ist, wenn man beim Essen sitzt? In einem Hotelrestaurant?

Rein sachlich: Der weibliche Intimbereich hat einen Eigengeruch, den man nicht wegwaschen kann (und nicht zwanghaft wegwaschen sollte).

6

"Aber fällt dir noch auf, wie unfassbar niveaulos der Spruch ist, wenn man beim Essen sitzt? In einem Hotelrestaurant?"

Sie wollte es doch jetzt und sofort wissen...

7

Und "Ich finde, dass dieser Dip unangenehm riecht" wäre nicht vielleicht die bessere, reifere, appetitlichere Antwort gewesen?

Allerdings liegen die Probleme der beiden ja nun offenkundig nicht in diesem Dip begründet.

weitere Kommentare laden
11

Bei so einem Spruch - und das auch in einem Restaurant - hätte ich mir wohl auch überlegt, ob ich meinen Mann gleich erwürgen soll......oder erst etwas später.
Egal, wie "ehrlich" er ist, soviel Ehrlichkeit braucht kein Mensch - der hat wohl noch nichts von Feingefühl gehört. War der schon immer so?
Auf alle Fälle könnte ich mich bei ihm auch kaum mehr fallenlassen - das kriegt man doch nicht mehr aus dem Kopf.
Schwierig. Willst Du überhaupt bei ihm bleiben für immer? Gibt es evtl. auch noch andere "Baustellen"?
Auf den Seitensprung gehe ich nicht ein - das ist eine andere Sache. Geht Dein Mann auch fremd?
LG Moni

14

Für mich, wäre das glaube ich eine unfassbare Kränkung auf eine Art und Weise, mit der ich nicht zurechtkommen könnte.
Zumindest wäre das Sexleben mit diesem Mann für mich vorbei.

Wenn ihr weiterhin zusammen leben möchtet, würde ich getrennte Betten fordern.
Ihr lebt ja schon andere Sexgeschichten.

Es gibt einige Paare die als "WG" weiterhin gut funktionieren. Weil de Alltag gemeinsam besser läuft und der Ablauf eingespielt ist.

Aber, dann sollte in Zukunft keine persönlichen Verletzungen mehr geschehen.

16

Hier scheint ein noch viel tieferer Konflikt zu sein, ist das mit den Seitensprüngen wirklich so klar für Euch beide?
Willst Du denn weiterhin mit Deinem Partner Sex haben?
Daß das mit dem Andern' schön war und Du Dich dabei frei im Kopf gefühlt hast ist doch klar, Ihr habt ja noch keine Geschichte (wie Ehe, Streit, Kinder etc)

Um das wieder hinzukriegen, hilft nur mit Deinem Partner darüber zu reden. Dabei solltest Du Dich nicht rechtfertigen, sondern nur über Deine Gefühle reden und ihm mitteilen, wie sehr Dich das verletzt hat.
Dann kannst Du ihn noch fragen, warum er das gesagt hat, wichtig: höre ihm zu.

Falls er nicht darauf eingeht, dann versuche so sachlich wie möglich zu formulieren, warum er Dich lecken will, obwohl er diese Aussage gemacht hat?
Sei offen und teile ihm mit, daß Dich das "verstört hat.

17

Boah, da könnte ich mich auch nicht mehr fallen lassen und wäre ganz extrem verletzt.

Es gab mal eine Szene in einer Serie namens "The affair", wo der Mann seine Frau bat, ihn während des Aktes anzusehen, ihm in die Augen zu schauen und die Frau tut dies und fängt an zu lachen. Er fragt nach dem Grund ihrer Heiterkeit und sie antwortet: Du ziehst so ein komisches Gesicht beim Sex.
Du ahnst vielleicht, warum die Serie "The affair" heißt und was der Mann bei der anderen Frau sucht.

Intimität zuzulassen bedeutet sich total verletzlich zu machen. Außerhalb eines sexuellen Kontextes sind diverse Gerüche, Konsistenzen und Geräusche, die man dabei produziert, sicher oftmals irgendwie eklig. Aber wenn man das nicht vergessen kann, während man miteinander schläft und der andere signalisiert, dass er die Intimität des anderen irgendwie sonderbar oder gar anstoßend findet, dann kann das Fallenlassen gar nicht mehr funktionieren.

Und zu merken: Der andere kann meinen Intimbereich nicht riechen, autsch, das finde ich trifft einen auf einer Ebene, die ich rational gar nicht steuern könnte. Das würde mich im allerinnersten Inneren treffen. (Für mich ist es übrigens ein himmelweiter Unterschied, ob mein Mann die Nase über meine Stinkefüße rümpfen würde, weil sie eben nicht zu meinem Intimbereich gehören.)

Ich würde deinem Mann sehr, sehr deutlich machen, wie sehr dich seine Aussage getroffen hat. Vielleicht kann er sie irgendwie glaubhaft revidieren und sich bewusst bemühen, dir zu zeigen, dass es doch nicht so ist.

So lange er dazu nicht irgendwie Stellung bezogen hat, würde ich ihm Schleckmuscheln mit rotem Dipp als Alternative zum Oralverkehr aufs Nachtschränkchen stellen.

Uah, nee, geht gar nicht, dein Mann....

18

Ein durch und durch hervorragender Beitrag.

Wobei eine Anmerkung gestattet sein muss: Er hat ja nicht explizit gesagt, dass er den Intimgeruch der Frau abstoßend findet. Er mag ihn nur nicht als Dip.

Das ist ja ein Unterschied.

(Wobei ich mir der Absurdität meiner Worte durchaus bewusst bin. Absurd ist aber irgendwie die ganze Situation.)

19

Mmmh, ich weiß nicht, er reagiert ja sehr spontan angewidert auf den Geruch des Dips. Es geht also primär um den Geruch.

Gerade auf Gerüche reagiert man ja rasend schnell und intuitiv, bevor sich das Bewusstsein überhaupt erst einschaltet.

Ich glaube nicht, dass der Mann Zeit hatte für komplexere Gedankengänge wie: Oh, riecht ja wie die Möse meiner Frau, den Geruch finde ich angenehm, aber nicht bei einem Dip....bäh, essen mag ich das nicht.

Top Diskussionen anzeigen