Hilfe, schmerzender Penis!

Hallo zusammen!

Ich weiß, wirklich helfen kann nur ein Arzt, aber ich frage hier trotzdem mal nach Meinungen!...

Mein Mann hat Schmerzen, wenn die Vorhaut zurück gezogen wird. Also beim Sex, wenn ich bei ihm Hand anlege...
Es ist keine Rötung oder so zu sehen. Nix.

Es ist leider auch so, das sein Penis zwar meist sehr schnell steif wird, er aber nicht durchhält. Also tatsächlich oft schon nach einer halben Minute oder so schlaf wird. Auch wenn wir grade Sex haben.

Manchmal kommt es auch vor, dass mein Mann zwar tierisch geil ist, der Penis aber nicht richtig hart wird. Oder eben, wie gesagt, sofort wieder erschlafft.
Leider ist das schon ziemlich lange so. Die Schmerzen hat er aber erst seit ein paar Tagen.

Erst dachte ich, es läge am Alter. (er ist Mitte 40). Aber das Man(n) geilen Sex hat und er währenddessen fast immer gleich erschlafft, erscheint mir nicht normal und Schmezen erst recht nicht.

Ich werde meinem Mann auch überreden, mal zum Hausarzt zu gehen deswegen. Aber ob der viel machen kann?

Kennt jemand dieses Problem vielleicht? Nach etwa einem Jahr ist das ziemlich deprimierend, ehlich gesagt. Auch wenn wir versuchen uns da keinen Stress zu machen, wenns mal wieder nicht klappt. (seit er schmerzen hat sage ich sowieso, wir lassen es erst mal)

Danke und Gute Nacht!

3

Hausarzt würde ich mir sparen, sondern direkt zum Urologen. Müßt ihr halt warten bis August oder er geht als akuter Schmerzpatient hin.

1

ach so: Beim Urologen hat er erst Ende August einen Termin bekommen! :-(

2

Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber ließ mal bitte im Internet nach unter IPP.

Mein Mann leidet darunter.

Die im Internet beschriebene Krümmung des Penis ist nicht immer und vor allem auch nicht im Anfangsstadium vorhanden. Mein Mann hat sobald sein Penis erigiert ist Schmerzen. Gv ist nur noch sehr schwierig möglich.

Es kann allerdings auch etwas ganz anderes sein.

Er soll es auf alle Fälle von einem Urologen ablären lassen. Er ist die bessere Adresse als der Hausarzt.

4

Oh man(n) #zitter#schock

Danke für eure Antworten!

@+++ Wie wurde denn dein Mann behandelt und wie hat das angeschlagen??

5

Ich halte nicht sehr viel davon das Internet zu fragen. In dem Falle sinds ja wir.
Wir sind aber eben keine Mediziner!
Wichtig ist ihm zum Arzt zu schaffen. Da kannst du nur Überzeugungsarbeit leisten und ihm klar machen dass er sich nicht genieren muss.

Ich hoffe euch gehts bald wieder besser!

6

Wie gesagt, ich weiß, dass das hier keinen Arzt ersetzt und einen Termin beim Urologen hat er bereits! ;-)
Er geniert sich da nicht. Bisher hat er die Erektionsprobleme eben immer auf Überarbeitung geschoben. Und auf Probeleme in der Bezeihung, die wir hatten.

Er hätte erst einen Termin im Oktober bekommen, nachdem er sagte er hat Schmerzen, wurde ihm ein Termin im August angeboten...
Die Schmerzen hat er übrigens auch nicht erst seit ein paar Tagen, sondern seit ein paar Wochen, wie er mir auf Nachfrage gesagt hat. Außerdem hat er manchmal das Gefühl, dass die Eichel etwas gefühllos ist und auch so einen kleinen "Knubbel" spürt er. (er dachte bisher, das wäre wohl vernarbtes Gewebe oder so von einer früheren Op. )D

weitere Kommentare laden
12

Also: in der ambulanten Urologie im KH wird man nur mit FACHARZTüberweisung behandelt! (für Nachfolgetermine reicht eine Überweisung vom Hausarzt) #augen Und auch nur mit Termin und auch dann mit mehreren Stunden Wartezeit!

Da er keine akuten Schmerzen hat und kein Notfall ist, bleibt es beim Urologentermin in sieben Wochen.

Top Diskussionen anzeigen