Neue Partnerschaft, kein Verlangen nach Sex..

Hallo zusammen,

ist wohl das erste Mal, dass ich hier schreibe, aber das Thema beschäftigt mich nun doch ein wenig und ich würde gern mal Meinungen dazu hören.

Ich habe seit etwa 6 Monaten einen Freund, wir gehen beide auf die 40 zu.

Nun ist unser Liebesleben, mmh sagen wir mal, ziemlich lahm.

Das erste Mal war natürlich noch spannend, aber seither.. mmh ich kann das glaube ich sogar an einer Hand abzählen...#zitter

Wir sehen uns nun auch nicht so oft, aber es gab tatsächlich gleich am Anfang ein paar Male, wo auch diesbezüglich garnichts passiert ist.

Manchmal hat er mir auch, bevor ich zu ihm kam, schon gesagt, dass er müde sein wird und das ich von ihm nichts erwarten soll.

Mittlerweile habe ich irgendwie auch garkeine Lust mehr. Nun ist er beruflich verreist und wenn wir uns das nächste Mal sehen, haben wir etwa einen Monat Abstand zum letzten Treffen und ich habe garkein Verlangen.

Das ist für mich alles sehr merkwürdig und ungewohnt und ich weiß garnicht, wie ich damit umgehen soll. In meiner vorhergegangenen Partnerschaft lief das total gut, auch nach Jahren hat es immer noch total viel Spaß gemacht und es gab nie einen Tag, an dem wir uns gesehen haben, ohne Sex. Allerdings hat in der restlichen Beziehung leider garnichts funktioniert.

Ich denke auch nicht, dass es an fehlender Attraktivität beiderseits liegt. Wir sind beide weder dick, noch hässlich, noch ungepflegt (auch wenn das jetzt dumm klingt)..

Mich würde es einfach mal interessieren, was ihr dazu sagt. Woran kann das liegen? Kommt sowas häufiger vor, sollte man sich nicht auch, in einer Partnerschaft gern körperlich nah sein wollen?

Ansonsten passt es ja, wir verstehen uns gut. Es läuft sehr entspannt. Kuscheln, streicheln, alles total gern und oft, aber eben DAS nicht..

Ich Zweifel ehrlich gesagt schon ein wenig an unserer Beziehung deshalb..

Ich weiß, ich muss mit ihm reden.. aber wie stell ich das an, ohne ihn zu verletzen, das ist doch echt ein heikles Thema..

LG Danke

1

Also ich für mich... fände das komisch. Am anfang muss es für mich echt "krachen", man ist frisch verliebt und heiß aufeinander, diese Phase kommt doch nie wieder. Ich finde das wichtig... aber da ist jeder anders.

wie war denn das erste Mal? Du schreibst nur "spannend".... wenns doch aber schön war will man doch mehr davon #kratz

ich verstehe es ehrlich gesagt nicht, gerade bei einer Fernbeziehung und am Anfang.... da will man den anderen doch. Kuscheln, streicheln.. daraus entsteht dann kein Verlangen nach mehr???

Lichtchen

2

Hallo Du,

Ja ich finde das auch komisch.

Ich hatte wirklich noch nie nen Mann, zu dem ich mich sexuell gesehen, so wenig hingezogen gefühlt habe, und wenn, dann hab ich ihn nicht wieder getroffen ..

Aber den hier mag ich wirklich gern.

Na das erste Mal war halt spannend, weil alles neu war und so. Er ist da auch nicht gekommen, wenn ich so darüber nachdenke, kommt er fast nie, wenn es dann schonmal zum Sex kommt. Von mir ganz zu schweigen.

Irgendwas stimmt da nicht, ich habe auch so ein blödes Bauchgefühl.

Dachte immer das gibt sich noch, aber irgendwie wird's nix..

3

Kann sein, dass ich da komisch fixiert bin, aber Sex ist für mich gut und befriedigend wenn beide gekommen sind.

Wahrscheinlich war es eher so "danke schmeckt gut, aber mehr möchte ich nicht?"

Warum sollte man sich unbefriedigenden Sex antun. Es gibt sich nichts von alleine....

Wie gesagt, keine Ahnung was Dir in einer Beziehung wichtig ist, mir ist es wichtig auch guten Sex zu haben - sonst ist es für mich eine Freundschaft und keine Partnerschaft.

Eines kann ich Dir sagen.. die weiblichen Bauchgefühle... stimmen oft.

Lichtchen

weiteren Kommentar laden
4

Ihr versteht euch gut und ihr mögt euch........klingt wie beste Freunde!

Vielleicht seid ihr auch nicht mehr, denn eigentlich hat die Natur dafür gesorgt, dass bei chemischer Anziehungskraft zwischen zwei Menschen, die Hormone hochkochen und alles für den Fortbestand der Art getan wird. Erst danach kühlt es sich ab und das normale Leben fängt wieder an....

Ihr habt diese Phase irgendwie übersprungen. Wobei das nicht wirklich schlimm ist, wenn beide sich damit wohlfühlen und nichts vermissen. Es gibt ja keine Regel, die verbietet, dass zwei sich langsam und ohne Feuerwerk annähern und sich in einer Wohlfühlphase befinden, die trotzdem irgendwann dazu führen kann, dass man sich doch sexuell anziehend findet. Bei anderen ist es oft anders herum...großes Strohfeuer und Verlangen und danach kommt nix mehr...

Wenn niemand leidet oder etwas vermisst, dann lasst es laufen... Es gibt im Alltag eh zu wenig Streicheleinheiten und wenn ihr euch dafür gefunden habt, dann ist es viel Wert. Was sich daraus entwickelt, werdet ihr früher oder später ganz von selbst merken. Spätestens wenn einer doch häufiger Sex möchte oder plötzlich jemand anderen anschmachtet....

6

Hallo,

Ich danke dir.

Da hast du irgendwie recht, solang beide sich damit wohlfühlen..

Ich kannte es halt nur ganz anders, bei meinem Ex war es das komplette Gegenteil, aber wie ich schon schrieb, die Beziehung war ansonsten nix..

Liebe Grüße

7

Hallo,

die Frage ist doch: Findest du eure Art der Beziehung einfach nur ungewöhnlich oder fehlt dir was?

Wenn du dich mit diesem Mann gut verstehst, ihr euch beide wohl- und geborgen fühlt und den Sex nicht vermisst, ist doch alles in Ordnung. Ihr müsst nicht in ein Schema passen, damit ihr eure Beziehung Liebesbeziehung nennen dürft. Genießt die Zweisamkeit, aber sprecht an, wenn euch etwas fehlt. Ich persönlich würde das Thema auf jeden Fall bei nächster Gelegenheit ansprechen, einfach um zu klären, ob ihr wirklich beide so glücklich seid.

LG

8

Hallo,

Du hast Recht. Ansprechen müsste man das mal.

Nur wie am ..

Danke Dir..

LG

9

Einfach und direkt?

"Sag mal, was denkst Du eigentlich, warum wir kaum Sex haben?"

Was willst Du da drum rum reden #kratz

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen