Kohlenhydrate oder Fett?

Ich möchte Gewicht verlieren und möchte mein normales Brot gern durch Eiweißbrot ersetzen. Das hat ja mehr Fett als Kohlenhydrate. Macht das eigentlich Sinn?

Abnehmen geschieht durch eine negative Kalorienbilanz. Diese erreichst du durch weniger essen gepaart mir mehr Bewegung. Sinnvoll ist es, Dinge mit geringer Energiedichte zu essen, was z.B. bei Gemüse der Fall ist.

Wie du das Ziel erreichst - ob durch Low Carb oder Low fat - spielt eigentlich keine besondere Rolle. Wenn du nicht insgesamt LowCarb als den für dich richtigen Weg auserkoren hast, würde ich beim normalen Brot bleiben und eben eher auf vollwertige Inhaltsstoffe achten.

Machst du aber LowCarb, kann Eiweißbrot sinnvoll sein, wenn man nicht auf Brot verzichten möchte.

Ich mache WW und das ist ja auch neuerdings Low Carb. Allerdings ist da Fett auch hoch bepunktet, außer Fisch. Ich esse abends ganz normales Brot, mittags meine (abgewogenen) Nudeln, Reis oder Kartoffeln und habe trotzdem seit letztem September fast 30 kg abgenommen.
Also nur normales Brot durch Eiweißbrot ersetzen wird nichts bringen. Grob gesagt, sollte dein Speiseplan aus Gemüse, Fisch, Huhn, wenig KH wie Nudeln/Reis/Kartoffeln/Brot, gesunde Öle, Obst, Magermilchprodukte wie Skyr und Eiern bestehen. Brot geht auch, Halbfettbutter. Zucker weitestgehend streichen und lieber mal bewusst ein Stück Schokolade genießen.

Obst vertrage ich nicht, auch bin ich laktoseintolerant und bekomme von zu viel Proteinen Blähungen. Bleibt also nicht mehr viel übrig, außer KH und Gemüse.

Ich habe vor 10 Jahren mit Low Carb, (Schlank im Schlaf) 15 kg abgenommen, ohne Sport.

Ich habe als low carb, high fat Variante eine Keto Diät probiert, doch kann ich sie aus meinen persönlichen Erfahrungen eher nicht empfehlen.
Dabei muss ich auch sagen, dass ich sie früh abbrechen musste. Die Keto Diät hat bekannterweise einiges an Nebenwirkungen und bei mir war es so, dass ich in der dritte Woche ziemliche Migräne hatte und das Ganze abbrechen musste.

Oh bitte nicht das Eiweißbrot, dass ist meist voll mit unausprechlichen Zutaten und enthält mehr Gluten als normales Brot.

Orientiere dich doch an den Grundzügen von Clean Eating oder der Paleo Ernährung. Du musst nicht alles übernehmen, aber kannst dir nützliche Sachen da raus ziehen :)

Hi netti,

Wenn du abnehmen willst, empfehle ich dir, einfach mal eine Woche dein Essen zu protokollieren. Die App YAZIO ist dafür top. Du legst am Anfang dein Ziel fest und die App zeigt dir, wie viele Kalorien, Kohlenhydrat, Fett und Eiweiß du pro Tag essen darfst um X kg abzunehmen.

Nach der einen Woche hast du einen guten Überblick über deine Essgewohnheiten und weißt besser wo du Kalorien sparen kannst. Generell ist es bei einer gesunden Ernährung eine gute Idee, so viel wie möglich im naturbelassenen Zustand zu essen. Also auf industriell verarbeitete Produkte zu verzichten.

Weder Fett, noch Kohlenhydrate sind pauschal als gut oder schlecht einzustufen. Du brauchst beide, um zu leben. Es kommt immer auf die Art und Menge an.

Wünsche dir viel Erfolg dabei
Simone

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen