Bauch nach Kaiserschnitt

Hallo ihr Lieben,
ich habe vor längerer Zeit hier schoneinmal geschrieben.
danach habe ich beschlossen mir erstmal noch etwas Zeit zu lassen, aber es wurde nicht besser... im Gegenteil... :-O

jetzt (mein Kind ist 9 Monate alt) wiege ich 84kg (NACH Geburt waren es 60).
mein Bauch ist ins Unermessliche gewachsen (Photo folgt).

ich mache 3 - 4x die Woche Sport (allerdings derzeit noch kein joggen, nur Kurse im Fitnessstudio).
ich esse nicht verändert. vegan und glutenfrei und industriezuckerfrei.
nicht immer 100% nur gesund, aber doch ganz ok so wie ich finde...
meine rektusdiastase ist laut meinem Physiotherapeuten nur noch bei 1-2 Fingern und ich hatte sein ok wieder voll einzusteigen (mit Beckenboden anspannen natürlich).
laut meinem Gym braucht es einfach nur noch Zeit... aber wielange denn noch??? ich sehe aus wie schwanger. und die fettschürze noch dazu... unmöglich. schäme mich sehr.

noch zusätzlich habe ich ab eisprung Schmerzen, die sich jeden monat steigern. habe Angst vor verwachsungen, da ich sowieso dazu neige. nächstes Jahr will ich eigentlich das nächste Baby aber komme gerade überhaupt nicht mehr klar. mittlerweile heule ich fast jeden Tag (was aber selbstverständlich nicht meine Dankbarkeit für mein tolles baby beeinflusst!).

kennt das jemand von euch? hat oder hatte evtl. eine ein ähnliches Problem?
in meinem Umfeld fühle ich mich total alleine und verzweifelt damit.
bin kurz davor den Sport und den süssigkeitenverzicht wieder aufzugeben.

Sorry für das Gejammer, aber tut gut das mal alles loszuwerden.
-K

1

und hier noch ein Photo :-(

2

Aber 24kg nimmt man nicht einfach mal bei gesunder Ernährung und regelmäßig Sport zu?!

Schilddrüse überprüft? Ich finden den Bauch für 84kg okay.. der eine ist überall dick sodass der Bauch kleiner ist.. manche nehmen nur am Bauch zu

3

Hallo Jule,
ja, sd ist ok. aber ich könnte mir durchaus was anderes hormonelles vorstellen 🤔 die 24 kg sitzen (gefühlt zumindest) fast nur im bauch. weiss echt gerade nicht mehr weiter.
ich esse ja keine wirklich ungesunden Dinge, aber evtl. zuviel. wobei es mir nicht so vorkommt. aber mit baby daheim ist man ja immer in KühlschrankNähe ;)

4

Ist bei mir ähnlich. Einziger Unterschied: meine Kinder sind 9 und 6 Jahre (!) alt.

Ich wog vor der Schwangerschaft 52 kg bei 1,68 m und nun 64 kg. Des öfteren werde ich gefragt, ob ich schwanger sei (Nein!!!). Ich fühle mich unwohl und bekomme den Bauch auch nicht weg. Meine Kinder kamen ebenfalls per Kaiserschnitt zur Welt.

Du bist also nicht allein.

5

gut zu wissen :) aber deprimierend ist es dennoch. was machen wir denn jetzt?

6

Hallo #blume

vorweg:
nein, das kenne ich so nicht. Einen KS hatte ich aber bei der 1. Entbindung auch.

3-4 mal die Woche Sport, normale Ernährung (also nicht mehr Kalorien zu Dir nehmen, wie Dein Körper braucht, ist das schon so?). Davon nimmt NIEMAND 24 kg in 9 Monaten zu. Da steckt was anderes dahinter.

Daher wäre mein nächster Gang zum Arzt und zum Ernährungsberater. Lass zusätzlich noch von einem Trainer Deinen Sport überprüfen. Dein Trainingspensum hätte ich gerne....Vielleicht ist Deine Ausführung und Deine Zusammensetzung nichts für Dich? Da kann man auch viel falsch machen. Was machst Du denn im Studio? Gefällt Dir joggen? Dann hol Dir das Okay vom Arzt und mache das. Ich persönlich hasse joggen.;-)

Für die Eisprungschmerzen ist dein Gyn zuständig. Er muss suchen, wieso Du solche Schmerzen hast (die ich auch nicht kenne).

Wenn Du für Dich schon sagst, Du isst zu oft, dann iss bspw. drei mal am Tag. Und sag Deinem Bauch, dass Du jetzt nichts essen willst, nur, weil Du neben dem Kühlschrank stehst;-). Aber das ist Kopfsache. Ich stehe auch oft neben dem Kühlschrank. Aber ich esse nichts, wenn nicht Zeit dazu ist.

Von Süßigkeitenverzicht halte ich nichts. Alles in Maßen, aber nicht in Massen.

Und wenn Du jeden Tag wegen Deines Körper heulst, solltest Du noch eine Psychiater kontaktieren, denn normal ist das nicht, finde ich. Es belastet Dich demnach viel mehr, als es sollte.

Mit dem KS hat das meiner Meinung nach überhaupt nichts zu tun. Da steckt was anderes dahinter.

Wenn Du den Sport aufgibst und den Süßigkeitenverzeicht wieder aufhebst, was verspricht Du Dir von der Aktion? Denn mal ehrlich: besser wird es dadurch nicht.

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Lösen Deiner Probleme. Packe es an, Du schaffst das.

#liebdrueck
cat_t_m_f

7

Hallo Cat,
ja, das stimmt wohl - ich frage mal bei meinem Arzt ob der einen generellen Hormonstatus machen kann. Evtl. ist da ja durch die Umstellung einiges durcheinandergeraten.

Im Studio mache ich einen einen HIIT Kurs, einen BauchBeinePo Kurs, einen TaeBo Kurs und zusätzlich gehe ich noch zu einem "MamaWorkout" Kurs.
Nein. ich HASSE joggen auch. aber es hat mir schonmal beim Abnehmen geholfen. Es muss wohl doch etwas mehr Cardio sein. Das soll ich noch nicht, leider. Ich habe natürlich schon längst gefragt beim Arzt ;)

Ich verspreche mir natürlich nichts vom Aufgeben... Aber wenn man sich soviel Mühe gibt. Viel mehr als jeder andere um mich herum - aber nichts dabei rauskommt - im Gegenteil - der Bauch immer größer wird - dann ist das schon verlockend zu sagen "Sch*** drauf - dann kann ich wenigstens wieder essen wie ich will.
Aber noch ist es nicht soweit.

Die Disziplin die du hast einfach nichts zu essen weil es nicht Zeit ist, die habe ich gerade gar nicht. Hatte ich mal. Muss ich dran arbeiten - das ist klar.
Auch gehe ich wieder ein bißchen arbeiten nebenher in der Elternzeit - als Ablenkung (vom Kühlschrank).

Einen Psychologen brauche ich jetzt glaube ich nicht ;-) Das ist jetzt leicht übertrieben - wenn auch mit Sicherheit gut gemeint von dir.

Ich denke mal so würde jede Frau reagieren deren Körper sich in kürzester Zeit dermaßen zum Negativen verändert.

Viele Grüße und einen guten Wochenstart

8

Hallo #blume

dann jogge nicht.;-) Es gibt viele Wege zum Glück. Viele lieben Zumba (mag ich übrigens auch nicht;-)). Schon ausprobiert? 2mal die Woche? Oder TaeBo zweimal die Woche? Da braucht kein Mensch mehr joggen gehen, der es nicht mag.

Deine Kurse klingen doch prima. Ich wünschte, ich hätte für alle Zeit.

Du machts TaeBo? DAS Cardio-Training überhaupt? #schwitz Das darfst Du mit dem Beckenboden, aber joggen darfst Du nicht? Was habt ihr für ein seltsames TaeBo-Training?#schock. Oder weiß Dein Arzt nicht, was TaeBo ist?;-). Ich habe damals nach dem KS mit Belastung des BB während des Cardio-Trainings (also auf deutsch: Übungen im Springen) nach 4 Monaten wieder angefangen. Vorher habe ich alles im Low-Impact gemacht, also ohne springen.

Den Tipp mit dem Psychiater gab ich Dir, denn jeden Tag heulen kann nicht gut sein. Wenn es denn auch wirklich so ist;-). Niemand sollte jeden Tag weinen müssen, außer aus Freude. Aber Du wirst Dich besser kennen.

Ich würde aber auf alle Fälle ärztlich abklären lassen, warum Dein Bauch so ungewöhnlich dick wird trotz dem ganzen Sport. Das kann nicht die aufgebaute Bauchmuskulatur sein, die den Speck nach außen drückt:-p

Und vergleiche Dich bitte nicht mit anderen. Die erzählen Dir eh nur die Hälfte was sie gegessen haben und das doppelte, was sie an Sport machen#schein und außerdem kann Dir das wurscht sein. DU bist wichtig.

Weiterhin viel Erfolg

Kann man Kühlschränke mit Zeitschlössern versehen? Geschlossen von bis;-)

#liebdrueck
Sanne #sonne

9

Wie verhütest du? Ich tippe auch auf Hormone.

10

Danke Sanne :) ich bleibe dran...
ich finde joggen schon heftiger für den bb, als tae bo. aber ich springe auch alles nicht so heftig mit wie früher. ja, ich weiss dass das Luxus ist, aber da muss halt abends mal mein Mann aufpassen ;) er will ja auch dass es mir langsam wieder mal was besser geht.

Nein, tusnelda. hormonell verhüte ich seit 2014 nicht mehr. die Pille hat mir genug Ärger eingebracht, kommt nicht mehr infrage für mich.
nur Kondome um den ES herum. und ganz ehrlich, so wie ich mich gerade fühle, kommt es eh nur selten dazu ;) :(

11

Ich frage, weil mir die 3 Monats Spritze nach der Schwangerschaft trotz stillen 10 kg mehr beschert hat :-(

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen