ich habe meinen Körper durch´s Hungern runter gewirtschaftet.....(lang)

Hallo,

Geht´s jemanden genauso..............

Von Anfang an:

Ich bin 28 Jahre, 170 cm gross, wiege 61 Kilo.

Leider habe ich in den Vergangen Jahren meine Körper vollkommen durch meine Hungerkuren (1 Schnitte Brot am tag) ruiniert, ich weiss weder ein noch aus........

Ich möchte euch gerne meinen Essensplan mitteilen: MORGENS: ca. 8.30 Uhr: 1 Schnitte Brot mit Putenbrust und Salatgurke drauf

Später Mittag: ca. 17.00 Uhr: bischen salat (ohne Dressing, oder einen Apfel.

zwischendurch 0,3 % (Fettgehalt) Milch, gegen den Hunger.....

so, das war´s, nicht das einer denkt ich nehme durch diese Mengen ab, nein, keineswegs, ich muss aufpassen-höllisch aufpassen, sobald ich mal einen halben Apfel mehr esse, nehme ich SOFORT ZU.......:-((

Ich war bei Ärzten, noch und nöcher, ich musste mir anhören: Seien Sie doch froh das Sie so Schlank sind!!!! Keiner Versteht mich, keiner Versteht das Poblem...ich kann kaum was essen, ohne das ich haufenweise zunehme!!! Ich habe es auch sehr lange mit Sport versucht, ebenfalls ohne Erfolg.
Ich kann es selber nicht verstehen!
Macht jemand das gleiche durch wie ich???????

Ich kann nicht mehr, bin so ziemlich am Ende angekommen.....meine Lebensqualität hat Rapide abgenommen, nichts, aber auch wirklich gar nichts kann ich mir mal gönnen........

DANKE
bea

Hallo Bea,

mir gehts zwar nicht genauso,möchte dir aber trotzdem antworten.

Hast du schon mal deine schilddrüse untersuchen lassen?ich glaube bei einer unterfunktion der schilddrüse nimmt man zu,obwohl man wenig isst

vielleicht findest du hier ja was:
http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/schilddruesenunterfunktion.htm

was ich mir aber auch vorstellen könnte,dass du zunimmst weil ja dein körper garnicht viel essen gewöhnt ist und sobald er mehr kalorien bekommt ,du logischerweise auch zunimmst #kratz (hoffe ich erzähl jetzt keinen mist)

Aber du musst echt aufpassen ,dass du da irgendwie rauskommst,ich weiss ist nicht so leicht (auch ich hatte als ich 17 war probleme mit dem essen,ähnlich wie du,das wenigste was ich damals wog,waren 46 kg bei 1,68 #schock)

LG#liebdrueck
Jenni

Hallo jenni,


Danke!

Meine Schilddrüse wurde Untersucht genauso wie zig andere Sachen auch, Fazit: Kerngesund!

Lg
bea

Hallo Jenni,
Ich hätte da noch eine Frage an dich. Du schreibst das du mit 17 auch so ähnliche Essprobleme wie ich hattest, darf ich fragen wie du da wieder rausgekommen bist??

Darf ich fragen was du jetzt wiegst???

DANKE
lg
bea

weiteren Kommentar laden

Hi du!

Ja das stimmt du hast dir deinen Körper oder besser gesagt Stoffwechsel ruiniert!

Und kein Arzt hat dich verstanden was du willst?

Vielleicht ist es aber auch schon psychisch bedingt, du hast totale angst zuzunehmen (von einem halben Apfel mehr am Tag nimmt man doch nicht zu?)

Ich glaube das wird sich wieder einpendeln wenn du anfängst richtig zu essen (Hast du denn überhaupt Hunger oder zwingst du dich zum essen?)

Vielleicht wirst du in den ersten Tagen "zunehmen" aber das pendelt sich nach einer zeit wieder ein... wenn du auf deine Ernährung achtest, also viel Obst u. Gemüse nicht so viel Fettiges isst und du viel trinkst (mind. 2 Liter Wasser am Tag) dann fühlst du dich bestimmt gesünder wohler und bestimmt nicht dick!

Machst du Sport? Wenn nicht dann fang an dann nimmst du auch von einem halben Apfel nichts zu ;-)

Würd mich freuen wenn du antwortest!

Lg

Hallo Bea!


Das Problem liegt bei Dir darin: Dadurch, dass Du Deinem Körper eine Dauerhungerkur verordnet hast, signalisiert er Deinem Stoffwechsel "Hungersnot". Dadurch verbrennt er nur das notwendigste. Sollte es mal einen "Extrahappen" geben, legt er davon sofort etwas extra Schwabbel an, damit er weiterhin diese harten Zeiten durchstehen kann - auch wenn dieser Extrahappen nur ein halber Apfel sein sollte.

Um das zu durchbrechen, musst Du Dir wieder ein normales Essverhalten angewöhnen und Deinen Stoffwechsel wieder auf Touren bringen. Zwar musst Du dafür in Kauf nehmen, vielleicht erstmal 3,4 Kilo zuzunehmen, aber anders kommst Du da nicht mehr raus! Und das das so ungesund ist und nicht weitergehen kann, weisst Du ja sicher selbst!

Also, versuch, wieder normal zu essen. Langsam wieder drangewöhnen, normale Mengen zu essen. Wenn es Dir erst schwerfällt, kannst Du ja mit vielen kleinen Mahlzeiten anfangen.

Dass Sport keinen Erfolg hatte, liegt daran, dass der Stoffwechsel irgendwann anfängt, Muskeln anstatt Fett zu verbrennen, wenn keines dem Körper zugeführt wird.

Vielleicht hilft Dir auch eine Ernährungsberatung oder therapeutische Hilfe, Deine Eßstörung zu bewältigen.



LG und viel Glück,

Janine

Hallo an euch alle,

vielen Danke für eure Antworten.

Danke, Janine du hast mir echt aus der Seele gesprochen, ich weiss ich habe meinen ganzen Stoffwechsel ruiniert.....alles was es jetzt extra gibt, uns sei´s ein Apfel wird doppelt und dreifach verwertet....ich nehme wirklich von Obst und Gemüse zu, wenn ich mich nicht an meine MINI MENGE halte.....das geht seit Jahren so.

Ich stelle mich jeden Tag auf die Waage, ich weiss man soll es nicht, aber es ist ein Zwang, meine waage sagt mir wieviel ich heute essen darf (ist ein halber Apfel drin???) auserdem ist sie mein Stimmungsbarometer........Sie ist Freund und Feind!

Ich hasse mein Leben, das nebenbei...

Ich weiss nicht wie ich da wieder raus komme, bei dem Gedanken zuzunehmen werde ich panisch, mir kommen tränen, ich könnte das NIE akzeptieren.
Ich weiss, ich bin Essgestört, seit Jahren. Suche Verzweifelt nach eine Selbsthilfegruppe in meinem Ort, finde aber nix, nur Kliniken-da kann und will ich nicht hin.

ach ich weiss auch nicht wie das alles weiter gehen soll......

lg und danke.

bea

mach Energieübungen

weitere Kommentare laden

mensch das hört sich fast so an wie bei mir . ich esse nur morgens ein bis zwei brötchen . den rest des tages gar nichts mehr . wenn ich für meinen mann und die kinder koche , esse ich nichts . manchmal bekomme ich dann solch einen hunger das ich dann sehr viel esse und schlinge und das gibt magenschmerzen , aber wie . ich habe mir jetzt angewöhnt immer kleine portionen über den tag verteillt zu essen . dein körper ist jetzt an die wenigen mengen gewöhnt . nimmst du dann wircklich zu , oder glaubst du das du zunimmst wenn du mehr ist , und tust es deshalb erst gar nicht . was ist wenn du mal so eine richtige hungerattacke bekommst , was tust du dann ??????? sei mir nicht böse wenn ich das alles frage , aber ich habe oft abends süsses gegessen , weill ich hunger hatte und dachte das kann gar nicht ansetzen , na ja und es hat doch angesetzt . ich habe kaffee getrunken mit 3 löffel zucker damit der hunger nicht so dolle ist , und habe trotzdem immer mehr zugenommen , obwohl ich fast nichts gegessen habe . bei mir war es der enorme zucker gehalt weswegen ich nicht abgenommen habe sondern immer mehr zu . jetzt nehme ich süßstoff in den kaffee , anstatt zucker , ich trinke red bull zuckerfrei statt den normalen , eße abends nichts süsses mehr und mehrere kleine mahlzeiten am tag .und ich nehme ab . gut das hilft dir jetzt nicht wircklich weiter , aber ißt du den abends ??? oder auf einmal ganz viel . ? ich meine wenn du hungerattacken bekommst ? viele liebe grüsse silke

Hallöchen

Ich kann dich verstehen. Mein Ausgangsgewicht war:
164 cm und 52 kg eigendlich total Ok, dann habe ich in der Schwangerschaft stolze 22kg zugenommen.
Nach 6 Monaten hatte ich ohne Sport oder ähnliches mein altes Gewicht wieder.
Aber habe weiter abgenommen.

Nun habe ich seit über einem Jahr meine 47.5 Kg Ich kann fressen was ich will, ich nehme nicht zu.
Nicht mal über Weihnachten, wo ich echt viel und sehr Fett gegessen habe, habe ich keine 100 Gramm zugenommen. Zum Glück nehme ich aber auch nicht weiter ab. Aber ich fühle mich trotzdem zu dünn.

Auch ich weiß nicht was ich machen soll, jeder denkt ich bin Magersüchtig, dabei fresse ich wie eine 7 Köpfige Raupe.
Ich muss wohl einen sehr guten Stoffwechsel haben, jedenfalls verbrennt der mehr als mir lieb ist.

LG Sandra

Hallo Bea,

Du hast geschrieben , dass Du nicht weißt, wo Du Hilfe bekommen kannst, weil Du nicht in eine Klinik gehen möchtest.

Ich arbeite in dieser Branche und kann Dir sagen, dass eine Selbsthilfegruppe nicht ausreichen wird, um die Essstörung zu überwinden. Am besten ist, Du begibst Dich in eine Therapie, das geht auch ambulant, da Du kein lebensbedrohliches Untergewicht hast.

Frage doch einmal bei Deiner Krankenkasse oder der Kassenärztlichen Vereinigung nach einer Liste von niedergelassenen Psychotherapeuten. Die haben allerdings manchmal sehr lange Wartezeiten.
Ambulante Therapien gibt es mitunter auch an Unis oder Ausbildungsinstituten für Psychotherapeuten.

Ich wünsche Dir viel Kraft und #klee, damit Deine Probleme bald ein wenig kleiner werden

#herzlich Lucca #liebdrueck

Hallo Lucca und an alle anderen,

Vielen Dank für eure lieben Antworten!

Ich werde mir Hilfe suchen, werde morgen bei der Krankenkasse anrufen.

@ cocas: Wenn ich grossen Heisshunger bekomme, trinke ich einen halben Liter Milch (0,3 % Fett) das Bremst bei mir das Hungergefühl doch sehr gut.
Ich nehme keinen Zucker, also, keinen bewussten Zucker zu mir, ich süsse nichts und versuche alles an Fett und Zucker zu vermeiden, wie es nur geht. Zu deiner Frage ob ich mir sicher bin das ich zunehme wenn ich mehr esse, oder es nur denke: Ich habe oft versucht mehr zu essen, kleine Mengen, die auch meiner Meinung nach sinnvollen waren (Körnerbrot, Gemüse, Obst) ich habe von kalorienarmen und gesunden Lebensmittel Sofort zugenommen, mache dann 400-700 gramm Sprünge nach oben (nehme zu).

Ich danke euch.

BEA

Hallo Bea #liebdrueck

Hier ist eine Leidensgenossin von dir, der es genauso geht. Mag aber im Moment hier nicht mehr schreiben. Wenn du magst kannst du dich über meine VK melden.

LG von Annett

Top Diskussionen anzeigen