Woher bekomme ich professionelle Hilfe (abnehmen)?

Hallo!

So langsam weiß ich nicht mehr weiter. Seit meiner Schwangerschaft habe ich 20 kg Übergewicht. Es geht auf meine Gelenke und auf meinen Rücken. Ich sehe ganz schlimm aus, heule jeden Tag.

Zum Thema Sport: Mein Sohn ist 1,5 Jahre alt und niemand kann ihn mir tagsüber abnehmen, da Freunde, Papa und Oma und Opa alle noch Vollzeit arbeiten gehen. Ich könnte abends einen Kurs besuchen, z.B. Pilates, aber mein Mann möchte abends seine Ruhe haben, wenn er von der Arbeit kommt und nicht noch auf unseren Sohn aufpassen (ist sowieso ein Thema für sich #aerger). Ich gehe ja schon jeden Tag mit ihm zwei Stunden spazieren, aber das scheint an Bewegung noch nicht zu reichen.

ich habe echt schon viel versucht: WW, SiS, Almased, Eiweiß-Shakes... usw... immer verfalle ich wieder den Süßigkeiten, das ist mein größtes Problem.
Jetzt habe ich zwei Tage lang gar nichts gegessen und die Quittung kam gerade: 3 Babybel, 3 Milchschnitten und 2 Milchbrötchen. Jetzt ist mir schlecht. :-(

Habe schon mal meinen Arzt angesprochen, er belächelt mich nur und sagt, ich müsse halt konsequenter sein. SCherzkeks.. DAs weiß ich selber...

Habe bei der KK nachgefragt, sie bieten zwar Ernährungskurse an, aber da muss ich so viel zahlen, das geht nicht. :-(

Was mache ich nur...?

Ich bin echt total unglücklich, so geht das doch nicht... :-(

ich habe es damals geschafft abzunehmen in dem ich mir Inliner gekauft habe und mir meiner Tochter im wagen los gedüst bin.
Zuhause kannst du Sit Ups und Bein Übungen machen,mache ich auch und dafür findet man immer Zeit.
Ansonsten würde ich dir empfehlen deine Ernährung umzustellen.Morgens vernünftig Frühstücken.Also keine 5 Brötchen mit Schoko#schein
Mittags esse ich Kalorien bewusst und abends nichts oder nur Cornflakes von Spezial K(Die ich übrigens auch morgens esse)!
Es ist schwer aber der Erfolg hat sich schnell sehen lassen auch wenns durch den Sport manchmal echt schwer wurde#schwitz
Also mit etwas eigendem Ansporn(vielleicht eine neue Hose)klappt das schon!Man muss nur kämpfen!
lg

Gegenfrage: Was erwartest Du denn vom Arzt? Du gibst ja selbst zu, dass es an Deiner fehlenden Konsequenz liegt. Was soll der Arzt/die KK da machen? Wozu Ernaherungskurse? Stoppt das die Suessigkeiten?

Zu Deinem Mann sage ich mal nichts, so jemand kaeme fuer mich als Partner fuers Leben nicht in Frage.

LG


Biene

Hallooooooooo?

Warum hast du Milchschnitten und andere Süßigkeiten im Haus, wenn du sie nicht essen willst?
Hör auf sowas zu kaufen und leg dir Gesundes in den Kühlschrank...

Geh mit der Sportkarre walken, geht super im Park oder im Wald!

Man muss etwas dafür tun um gut auszusehn!!!!

Hi,

klingt nach Frustessen.

Geh unter Leute, nimm das Kind mit (die machen viel mehr mit als man denkt ;-), Hauptsache: nicht in der Bude hocken, sich mit anderen ausstauschen, frische Luft...

Und dann einfach immer wieder denken: 5x Obst und Gemüse am Tag! Und dann fängst Du irgentwann an, davon wirklich mehr und mehr zu essen... ich ess abends nur noch Salat - jeder ist irgentwie anders, mal ess ich 1-2 Stücke Käse dazu oder Wurst, Salami... aber kein Brot. Und irgentwie hab ich dadurch tagsüber keinen grossen Appetit mehr auf Süsses. Aber dunkle Schokolade muss sein, davon isst man weniger und fühlt sich trotzdem gut.
Trink viel... am besten eine Thermoskanne Kräutertee machen und dort hinstellen, wo Du am häufigsten langgehst pro Tag.

Und dann nimmst Du Dir Deinen Mann zur Seite. Oder Du lässt ihn einfach mal mit dem Kind alleine: Schatz, ich habe heute abend einen Arzttermin / Sporttermin / etc. Ggf gibst Du ihm 2-3 Tage Vorlauf, damit er sich damit anfreunden kann... ausserdem sind die Kids doch früh im Bett, ist also gar nicht so schlimm ;-)

Kopf hoch, Du schaffst das schon!
Chris

PS: und such Beschäftigung für Dein Kind, wo er ohne Dich hin kann - und wenn es erst nur 2h pro Woche sind.

So, meine Liebe, ich kann ja dein Problem verstehen, aber Mitleid wirst du von mir nicht bekommen - ich kenne nämlich die Ausreden und die sind alle faul, faul, faul :-) Habe sie jahrelang selbst benutzt :-)

1. Wieso hat man als vernünftig denkender Mensch Dinge wie Milchbrötchen oder Milchschnitte im Haus???? Weg mit dem Argument, es sind die Dinge für deinen Sohn - sowas ist für nen 1,5 Jahre alten kleinen Kerl eh nix und für die Mama, die abnehmen will, auch nicht :-)

2. Fitness/Sport: Such dir ein Studio mit Kinderbetreuung. Das gibt es, mit Sicherheit auch in deiner Stadt. Pilates ist bei 20 Kilo zuviel ohnehin jetzt nicht wirklich prickelnd - ich weiß es wie es ist unter Schlanken sich am Boden zu winden wie ein Käfer, der nicht mehr hoch kommt.

3. Hast du ein Rad? Hast du einen Rad-Kindersitz? Wenn nein, kaufen. Wenn ja: Ab damit und los - jeden Tag 1 Stunde und zwar so, dass du schwitzt.

4. Nordic Walking. Ja, das geht auch mit Kleinkind. Und zwar auf dem Rücken im Manduca / Beco o.ä. 1 Stunde jeden Tag

5. Ernährung: Es ist wohl so dass es für dich ohne Hilfe nicht geht. Ein guter Kick ist das KOSTENLOSE 12-Wochen-Abnehm-Programm der Barmer (auch für andersweitig Versicherte GRATIS) das ähnlich wie WW funktioniert.
http://gesund-abnehmen.gesundheitpro.de

lg

Ich kann mich dieser Antwort nur zu 100 % anschließen.
#(hätt genau des gleiche geschrieben, deshalb wiederhol ich es net nochmal)

zu 5. sowas bietet fast jede KK an. Zum Teil sogar umsonst wenn du dort Mitglied bist.

LG
Anni

Top Diskussionen anzeigen