Tracht....tragt ihr sie?

Hallo...

wir sind vor fast 3Jahren nach Bayern gezogen und fanden schon von Anfang an (also schon vor unserem umzug) Dirndl, Lederhose und co schick (also nciht so altbacken, es gibt da ja richtig moderne).
Nun waren wir wir heute mal zum Spaß in einem Geschäft und ich hab mir nen Dirndl angezogen und mein Mann die komplette "Kluft" (Lederhose, Hemd etc).
Die Ausstattung für meinen mann würde 199E kosten (Hose, Hemd, Schuhe, Socken), "mein" Dirndl 140E komplett mit Bluse etc. Eigentlich recht günstg wenn man sich die Einzelpreise anschaut, aber lohnt sich sowas überhaupt?!
Wie oft trägt man sowas? ich würde z.b. nicht in Tracht einkaufen gehen, sondern es wäre nur für Volksfeste etc.

Tragt ihr Tracht? Wenn ja wie oft bzw zu welchen Anlässen tragt ihr sie?

LG
Steffi

Hallo Steffi,

leider passt mir meine Tracht nicht mehr.
Mein Mann trägt keine.

Meine Schwester, mein Schwager, Schwiegervater haben alle eine.
Sie tragen sie eigentlich zu allen festlichen Anlässen egal ob Taufe, Kommunion, Firmung, Hochzeiten, Klassentreffen usw.

Auf der Wiesen ist Tracht eigentlich Pflicht genauso wie bei uns auf dem Plärrer.

LG
Hanni

Hallo Steffi,

ich wohne in München, komme aber eigentlich aus Tirol.
Ich habe einige Dirndl im Schrank hängen, und trage sie auch gerne. Allerdings seit ich in München wohne, hab ich viel weniger Gelegenheit dazu.

Auf der Wiesn ist ja klar, ab und zu mal an Feiertagen wenn's in Biergarten geht oder so.
Aber meistens werf ich mich in "Schale", wenn wir in Tirol sind.

Ich find aber, dass man mit Dirndl immer und zu jeder Gelegenheit gut angezogen ist (zumindest halt in Bayern oder Österreich). Wir hatten z.B. gestern Taufe und einige meiner Verwandten sind im wirklich schicken Dirndl gekommen - fand ich sehr schön.

An Deiner Stelle würd ich halt schauen, dass Du ein klassisches, zeitloses Dirndl kaufst, das kannst Du dann die nächsten 20 Jahre tragen - und die Lederhose für Deinen Mann hält ja sowieso ein Leben lang (wenn's ne Gscheite ist).

LG
bebbelchen

Von wo aus Tirol bist den? Bei uns gibt es dann noch das Kasedl, dass dann nochmal festlicher ist!

LG
Martina

Hallo Martina,

ich komm aus dem Lechtal im Außerfern. Und Du?

Das Kasedl haben wir auch - klar. Das wird aber nur zu ganz besonderen Anlässen aus dem Schrank geholt :-)

LG
bebbelchen

weiteren Kommentar laden

Hallo Steffi, leider gibit es da wo ich wohne keine wirkliche Tracht - aber es gibt durchaus Leute, die an Sonn- und Feiertagen einen schönen Janker oder ein Trachtenkleid tragen - nicht unbedingt ein Dirdl.
Ich finds toll. Ich find auch schön, dass beim Oktoberfest auch die jungen Mädels Dirndl tragen.

Hey Steffi! #freu

Ich finde die Preise der Trachten völlig ok. Das komplette Outfit von meinem Dad hat knapp 300 Euro gekostet. Da sind 199 Euro wirklich nicht viel.

Wir gehen jetzt zusammen Dirndl kaufen, unsere Männer (natürlich auch die kleinen Männer) bekommen ein komplettes Outfit und Lea-Sophie bekommt ein Mini-Dirndl und dann weihen wir die Tracht gleich mal am Gäubodenvolksfest ein! ;-)

Liebe Grüße,
Steffi #liebdrueck

Ich hatte viele Jahre "Trachtähnliche" Kleidung, also ein Dirndl (nicht zu aufgerüscht) 2 hübsche Blusen und 2 Röcke, dazu eine tolle Jacke - alles passte untereinander. Man kann das durchaus nicht nur zur "Wiesn" anziehen, sondern sogar etliche "offizielle" Anlässe sind eine Gelegenheit dazu, d.h. "Oktoberfest" bei Firmen oder auch Volksfeste, ja sogar Hochzeiten und Geburtstagsfeiern. Wenn Dir die Tracht steht, dann zieh sie an ! Obwohl Baden-Württ. kein Trachtenland ist, siehst Du hier viel Landhausmode und trachtenähnliche Kleidung.
Ich hatte sogar ein bodenlanges Dirndl - ein Traum - bin auf Jubiläumsbällen und Hochzeiten richtig damit aufgefallen, aber dann kam es einfach aus der Mode, bodenlang zu gehen - schade irgendwie.
LG Moni

Hallo ,

mein Mann und ich sind/waren Jäger und kleideten uns zu sehr vielen Gelegenheiten in Landhausmode . Der Begriff " Tracht " hat damit sehr, sehr wenig zu tun , denn eine richtige Tracht ist eine regionaltypische, über Jahrhunderte überlieferte Kleidung und kein modischer Fummel.

Wir heirateten übrigens standesgamäß mit Jägerhochzeit , Parforcehörnern statt Orgel in der Kirche und in Gailtaler Festtagstracht aus Kärnten - ich im bodenlangen , schwarzen Gewand mit weinroter Seidenschürze, weißer Leinenbluse und weinrotem Schultertuch und mein Mann in schwarzen Krachledernen, weißen Strümpfen, weißem Trachtenhemd und schwarzem Leinenjanker .

Dazu hatte ich einen Brautstrauß aus dunkelroten Rosen und Nelken , allerlei Feldblumen, Trauben und Brombeeren, Fasanenfedern und vielem mehr und trug einen roten Blütenkranz aus den gleichen Blumen im Haar . Das war für mich persönlich 1000 x schöner als ein weißes Hochzeitskleid .

LG,
Heike

Ich hab ein Dirndl und auch meine Schwiegerfamilie (kommen aus Bayern) haben natürlich Tracht im Schrank. Ich finde so was einfach unglaublich schick für Hochzeiten, Taufen, Firmung ect.
Ich hab auch standesamtlich im Dirndl geheiratet.

Und fürs Voksfest ist es doch erst recht passend.

Lg Janette

Hallo Steffi,

also ich behaupte mal, dass ein waschechter Bayer eher zu einer "altbackenen" Tracht tendiert und Zuagroaste an der modernen Variante erkennt (wobei "modern" ja ein weites Feld ist) #schein:-p;-)

Ich selbst habe mehrere Dirndl, mit jeweils mehreren Schürzen und Blusen und ziehe selbige zu Festlichkeiten wie Geburtstage, Taufen, Kommunion, Firmung, Hochzeit, Maifeiern etc. an. Und natürlich auf der Wiesn.

Mit einer Tracht ist man immer gut angezogen :-)

lg B.

Wo in Bayern wohnt ihr denn?
In Marquartstein macht eine Mutter mit ihrer Tochter Dirndl in Handarbeit. Die sehen superschick aus, werden auf Maß geschneidert und sind günstig.
Hab da für meine Kinder Dirndl gekauft, da kam eines 29-,€ inkl einer Änderung bei meiner Großen!

Mona

Top Diskussionen anzeigen