Sab simplex wirklich vor jeder Stillmahlzeit?

Hallo,

hab heute sab simplex bekommen für meine Kleine (6 Wochen) da sie seit 2 Wochen ziemlich mit Bauchweh und Blähungen zu kämpfen hat. Am schlimmsten ist es wenn ich sie stille, nach 5 Minuten setzt ihre Verdauung ein und sie ist nur noch am Schreien :-(, dementsprechend frustrierend ist das Stillen natürlich für uns beide :-(
Jetzt frag ich mich ob ich vor jeder Stillmahlzeit die Tropfen geben soll, das wären ja dann bei 7-8 mal stillen am Tag, so über 100 Tropfen am Tag #kratz, ist das nicht ein bischen viel?

Danke schon im voraus :-)

P.s. ist es normal dass die Tropfen so dickflüssig sind, meine Kleine bekommt sie fast nicht vom Löffel runtergeschlürft...#kratz, oder verdünnt ihr die mit Wasser?

LG Muriel

1

hallo,

hab die tropfen auch für meinen sohnemann, heut 5 wochen alt, ich geb die ihm aber nur nach bedarf, oder wenn er sich garnicht mehr beruhigen lässt, wegen den blähungen. in der packung steht glaub NACH jeder stillmahlzeit 15 tropfen oder die tropfen mit in die flasche geben, aber bei uns trifft das nich zu, wegen dem stillen.

ich verdünn die tropfen nicht mit wasser, dann is ja die wirkung weg. ich lass die immer vom löffel in den mund laufen und den rest tu ich mit dem schnuller aufsammeln und den geb ich ihm dann, also ich geb ihm die tropfen immer nach dem trinken.


LG marion + cellina *13.10.05 + julien *13.04.07

2

laß mal die D-Flouretten weg, falls du die gibst. Bei vielen Kindern sind sie die Ursache für Blähungen- bevorzugt bei Jungs, aber auch bei Mädchen.
Ansonsten überprüfe, ob sie richtig andockt und Brustwarze und Vorhof im Mund hat.
Mineralwasser kann auch ( wenn Mama es trinkt) bei den Minis Blähungen verursachen, ebenso wie Knoblauch, Zwiebeln.

sparrow

3

ja klar lass die D -Flouretten weg?was fürn Rat?Soll das Kind lieber krumme Beine bekommen? Nur damit es nicht pupst?#kratz

Ja man gibt die Sab Simplex vor dem stillen.Brauchen aber nicht immer 15 Tropfen sein.manchmal reichen auch nur 7 oder 3Tropfen.Musst du ausprobieren.Oder je nachdem was du gegessen hast

4

*lol* Es bekommt keine krummen Beine - das Flour löst Blähungen aus. Vitamin D kann man sich auch als Tabletten verschreiben lassen- OHNE Flour.

Gestillt hast du nicht,oder? Die Kleinen bekommen zum einen Vitamin D von der Mama über die Milch und ewnn man täglich ne Stunde raus geht und die Kinder nicht im dunklen hält, kriegen sie auch keine krummen Beine.


Also- erst denken, dann schreiben ;-)
Danke.

sparrow

weitere Kommentare laden
5

Ich würde die auch nur nach Bedarf geben, wenn es schlimmer wird etc, weil die Tropfen auch nicht ohne sind!! Es gibt auch noch andere Alternativen:

1.Fliegergriff

2.Windsalbe N

3.Carum carvi Zäpfchen (sind homöpathisch)

4.Globulis (Chamomilla Globuli C30 bei Bedarf)

5.Tee (in deinem Fall aber eher nicht, höchstens mit Fingerfeeding,wegen Saugverwirrung)

6. Baden (durch Entspannung und Wärme lösen sich die Blähungen)

7. Wärmflasche (nicht zu heiß)


Und die Fluortabletten gibt man nicht mehr, erst wenn die Kleinen den ersten Zahn haben.
Was auch Schwachsinn ist, wenn man eine regelmäßige Zahnpflege vornimmt oder die Zähne beim Zahnarzt fluoridisiert werden und eine gute Ernährung mit fluoridisierten Salz erfolgt.
Die Vitamin D würde ich nicht jeden Tag geben, die stehen in Verdacht krebserrend zu sein, reicht auch jeden 2. Tag und im Sommer KANN man die auch mal weglassen...
LG Silvi

6

Danke ;-)

8

Ähm ich hab bei beiden Kindern nach kurzer Zeit die Dinger garnicht mehr gegeben. Wie schätzt Du das ein, ist das nix gut?
Sind beide Vollstillkinder, die Grosse hats 11 Monate ausgehalten, der Kleine (9 Monate) ernährt sich auch noch hauptsächlich von MuMi (mag z.B. keine Milchbreie).

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen