Plastikflaschen wirklich so schädlich?????

Guten Abend Ihr Lieben,

ich mal wieder. Habe einen Zeitungsartikel gelesen und frage mich nun, ob es wirklich so schlimm ist und wie Ihr Euren Kleinen Fläschechen gibt. Nur Glasflaschen oder auch die Plastikflaschen?
Habe nämlich diesen Artikel gelesen:

Bei Babyflaschen auf Glas setzen

beim Kauf von Babyflaschen sollten Eltern auf Modelle aus Glas setzen, rät der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND). Alternativ eigneten sich Kunststoffflaschen aus Polypropylen (PP) weil aus denen der Schadstoff Bisphentol A nicht austreten kann. Aus herkömmlichen Polycarbonat- Kunststoffflaschen (PC) könne die Chemikalie dagegen austreten. Bisphetol A wirke wie ein Hormon und könne die Fruchtbarkeit oder die Hirnfunktion beeinträchtigen. Darüber hinaus gelte der Stoff als krebseregend.(Was ist heute Bitteschön NICHT krebseregend???#kratz) Für eine Gesundheitsschädigung reichten bereits kleinste Mengen.

Was sagt Ihr dazu? Habe, muss ich zu meiner Schande gestehen, wohlbemerkt von NUK, auch viele PC Flaschen und jetzt habe ich natürlich Bedenken, dass diese jetzt schädlich für meine Kleine sind. Sie bekommt nur noch Fläschchen und wie schon gesagt, habe viele aus Plastik.

Meint Ihr auch, nur Angstmacherei oder ist da wirklich was so schlimmes dran?

Freu mich auf Meinungen.

LG Jasmin und sorry, fürs lange #bla

1

Sorry, mal ganz ehrlich,

wären diese für Babys so schädlich, dürften sie doch garnicht auf dem Markt zum Verkauf stehen!

Da hätte doch schon irgendjemand die Flaschen aus dem Verkehr gezogen oder? #kratz

Also ich habe davon noch nie etwas gehört, lasse mich aber gerne eines besseren Belehren, wenn es doch anders sein sollte ;-)

LG Chrissy

2

Hallo !

Habe mich damals lange damit beschäftigt und mehrere Studien beweisen, das Bisphenol A gefährlich ist ........und Deutschland ist fast das einzige Land wo es kaum oder gar keine Alternativen gibt, selbst in Polen (will keinen beleidigen) gibt es kaum noch Bisphenol A Fläschchen.
Mein Kind bekommt nur Glasflasche, es gibt auch Kleine aus Glas, sogar von NUK.
Also ich bin nicht unbedingt ne "Ökotante", aber manche Dinge sind schon wichtig


LG Cindy mit Emily

3

ahoi jasmin,

wie schädlich die flaschen sind ist kaum zu beantworten.
ich verwende ausschließlich glas.
gehe immer so vor: ndie glasflaschen gibt es seit eh und je.
plastik erst seit ca. 15 jahren.
deshalb kauf ich lieber altbewährt.

alles liebe schlummi

4

Also, würde ich Kunstmilch geben, wären wohl Glasflaschen meine erste Wahl.

Für abgepumpte Muttermilch soll man aber Plastikflaschen vorziehen, weil sich bei Glasflaschen aufgrund der Glasstruktur wertvolle Bestandteile der Milch an den Wänden ablagern würden. (Irgendwie so hab ichs mal gelesen).

5

Hallo!

Hab noch nichts davon gehört und benutze selbst auch NUR Plastikflaschen. Von Anfang an. Ich weiß nicht, klar leuchtet es ein, dass aus Plastik eher Schadstoffe austreten "könnten", aber so richtig dran glauben tu ich nicht. Wie eine Vorschreiberin schon sagte, - wenn die wirklich schädlich wären, dürften die doch gar nicht verkauft werden. Oder? Ich meine, alles was mit Babies zu tun hat, wird so streng geprüft, da kann ich mir nicht vorstellen, dass es etwas schädliches noch länger zu kaufen gäbe.

Ich werde trotzdem bei den Plastikflaschen bleiben. Mein Kleiner trinkt die jetzt ganz allein, - Glasflaschen wären ihm sicher zu schwer und überhaupt kann ich die so oft ich will austauschen, weil sie echt billig sind.

Na ja, und richtig, - was ist heutzutage nicht krebsfördernd/-erregend...möchte mein Kind zwar auch nicht unnötigen Risiken aussetzen, aber zu viel Schwarzmalerei macht einen auch irre...

Liebe Grüße
Nina mit Jamie (*01.11.2006)

Top Diskussionen anzeigen