Gibt es hier auch "Dauer-Still-Mamis"??Hab da mal Fragen an euch...

huhu

ich bin noch keine Mami aber hoffe das ich bald eine werde..:-)

Also ich möchte auch gerne stillen,wenn es alles so klappen sollte.

Man liest ja immer so,ja 6 Monate soll man mindestens stillen.
Aber man kann ja auch noch viel länger stillen. weiß jetzt nicht wie lange,aber man kann doch auch so bis ein jahr stillen oder länger?!#kratz

Jetzt wollt ich mal wissen wie lange ihr Dauer-still-mamis denn so gestillt habt oder vorhabt???Und wieso ihr euch dafür entschieden habt?wie die reaktion andere darauf sind?und ob das gut klappt so lange zu stillen?

Also ich möcht dazu sagen,das ich es ganz toll finde,das ihr euch fürs länger stillen entschieden habt..

lg
meryem SSW22

1

hallo, melde dich doch mal bei jana290179 . die stillt schon 22 monate und hat nen beitrag ungefähr 10 stellen unter dir.

lieben gruss

2

hi, hab den ersten 13,5 monate gestillt, so lange wie er wollte von alleine...und ich bin dafür, mindestens so lange bis er so alt ist, dass er keine babymilch mehr aus der flasche bräuchte! das hatten wir geschafft...hoffe diesmal lappt es genau so gu :-)
sind ja erst 7,5 monate! und mein kleiner beißt oder kneift momentan arg #augen

lg alex

3

Hallo
Jette stille ich jetzt seit über 16 Monaten. Manchmal noch am Tag, immer Mittags und Abends zum einschlafen und diverse male in der Nacht.
Da mir das Stillen nach dem ich meine 1. Tochter mit etwas über 9 Monaten abgestillt habe wollte ich dieses mal wenigstens das 1. Jahr voll machen. Dann allerdings langsam ausklingen lassen.
Jette stillte 8 Monate voll da sie noch nicht viel von Beikost hielt und auch erst mit 10 oder 11 Monaten aß sie nennenswerte Mengen. Mal ißt sie total viel und mal stillt sie fast voll. Ans abstillen ist einfach gar nicht zu denken und wir machen erst mal weiter.
Reaktionen sind unterschiedlich. Es gibt doch noch einige Frauen die länger als ein Jahr stillten, genauso gibt es ehr negative Meinungen. Wo bei jette da mit 16 Monaten bei den meistens halt wohl noch so grade akzeptabel ist, ist denke nach 18 Monaten wirds schlimer. (Oder die Leute wollen mir nicht erlich sagen was sie denken, hab manchmal das Gefühl sie sagen was anderes als sie meinen).
Meine Hausärztin hat ihren Sohn 6 Jahre lang gestillt.
Theoretisch kannst du übrigends stillen bis du in die Wechseljahre kommst. Klappt bei Kühen ja auch. (Blöder Vergleich aber genauso ist es nun mal.)
Das durchschnittliche Abstillalter liegt im übrigen (wenn man die Kinder entscheiden läßt) zwischen 2 und 7 Jahren. (Wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege. Der weltweite Durchschnitt bei 4,.. Jahren.
LG Tanja mit Hannah Marie (05.03.02) und Jette (27.12.05)

4

Hallo Meryem,

also ich hatte eigentlich gar nicht vor lange zu stillen und jetzt sind es schon 22 Monate.
Die ersten 2 Wochen hatte ich zwar arge Schmerzen,da meine Brust sehr angegriffen war aber meine Hebamme hat mich super unterstützt. Sonst hätte ich nie durchgehalten.#schwitz

Gründe weil ich jetzt abstillen möchte habe ich viele.
Sie schläft nur beim stillen ein( okay meine Schuld,habe es mir ein bisschen zu leicht gemacht), sie beißt aus Versehen ( aber es tut höllich weh), sie wacht in der Nacht ständig auf und will an die Brust ( in Bestzeiten bis zu 7 mal)#schock

Aber ich will dir das Stillen nicht abspenstig machen. Ist schon ne tolle Sache. Egal wo du bist,die Milch ist immer da.
Weiss noch wo mein Sohn ein Baby war, was ich da immer an Flaschen und Nahrung mitgeschleppt habe, wenn ich mal ein We weggefahren bin. Naja, jetzt ist es wieder mal länger geworden.#bla
Wenn du noch Fragen hast melde dich doch einfach über VK.

Lg Jana+Alyssa

5

http://de.wikipedia.org/wiki/Stillen#Wortherkunft

6

Hallo!

Du kannst so lange stillen, wie Du und Dein Kind es möchten! Die WHO empfiehlt sogar, das Kind bis zu zwei Jahren oder länger zu stillen.
Die Beikostgabe heißt nicht, dass man das Stillen kompett ersetzt, es ist eine Ergänzung.
Mein Sohn hat sich mit 21 Monaten selber abgestillt. Auch ein zweites Kind würde ich so lange stillen wollen. Für uns war es optimal. Zum Schluss war das Stillen natürlich mehr eine extra Kuscheleinheit als Nahrungsaufnahme, aber wunderschön. Am Anfang war das Stillen furchtbar (durch eine Fehlberatung im KH) aber als sich alles eingespielt hat, war es okay und zeitweise sehr schön.
Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich lange stillen werde. Daher haben es auch alle akzepiert. Von meinem Mann, meinen Eltern udn Schwiegereltern und guten Freunden habe ich jederzeit Unterstützung bekommen und bin in meiner Entscheidung bestärkt worden. Bei negativen Kommentaren habe ich auf "Durchzug" geschaltet.

Wieso ich mich für´s lange Stillen entschieden habe? Weil es eigentlich das Natürliche ist, wie die Schwangerschaft und Geburt auch. Eine Entscheidung war es nicht, da ich nie über Flaschennahrung nachgedacht habe.

LG Silvia

7

Hallo Meryem !
Du kannst so lange stillen wie Du möchtest.
Meine Tochter habe ich 11 Monate gestillt, dann habe ich sie abgestillt, weil ich einfach keine Lust mehr hatte - sie hat das damals auch gut akzeptiert.
Meinen Sohn stille ich noch, mal sehen, wie lange ich diesmal durchhalte. Da ich aber bereits seit 3 Jahren nur schwanger bin oder stille, wird es denke ich dieses Mal nicht länger gehen als bei Emilia.
Stillen ist etwas sehr Schönes und ich geniesse es, andererseits ist man natürlich auch mehr ans Kind gebunden, darf manche Medikamente nicht nehmen oder mehr Alkohol trinken als ein Glas Wein, und ich hätte meinen Körper gerne mal wieder für mich #schein
Man kann natürlich auch das Kind entscheiden lassen, wie lange man stillt, aber ich denke, das Kind bekommt auch keinen Schaden, wenn man es vorher abstillt.
Liebe Grüße und noch eine schöne Schwangerschaft,

Katrin mit Emilia-Sofie (28 Monate, davon 7 vollgestillt und 4 teilgestillt) und Nevio (8 Monate, davon 5 vollgestillt, seitdem teilgestillt)

8

Java ist nun 9 Monate alt und ich stille sie morgens und abends. Ich denke, sie wird nicht mehr so richtig durch die Milch satt, weil sie zumindest abends immer noch eine Flasche verlangt, aber darum geht es mir dabei auch gar nicht. Sie braucht einfach diese Nähe und ich finde es schön mit ihr zu kuscheln. Ich habe schon vor, sie noch lange weiter zu stillen und hätte auch kein Problem damit, wenn sie noch mit 3 an meiner Brust rumnuckelt.

Wie die Reaktionen anderer sind? Ist mir relativ egal. Sobald das Gespräch darauf kommt, dass der 3jährige Sohn von Nachbar XY immer noch gestillt wird, sage ich nur: "Und? Einen 3jährigen zu stillen findest Du komisch, aber wenn 3jährige bei Mc Donalds Pommes und Hamburger essen, sagt niemand was. Die Welt ist irgendwie verdreht." Meist kommt dann: "Hm, da haste auch Recht..."

Gut, so eine Diskussion würde ich nicht in der Öffentlichkeit führen, sprich ich würde ein größeres Kind nicht mehr öffentlich stillen, aber meist macht man das ja eh nur noch abends oder tagsüber in privater Atmosphäre und da steht meine Familie hinter mir.

9

Also, ich hab ca. 6 Monate vollgestillt (Zwerg ist jetzt 6,5 Monate) und wollte insgesamt so 1,5 Jahre stillen denk ich. ein Jahr aber mindestens.
Ist sooo praktisch und schön! :-)

Top Diskussionen anzeigen