Möchte nach 22 Monaten endlich abstillen aber Brust explodiert bald

Hallo,

habe mich gestern endlich dazu durchgerungen Alyssa abzustillen.
Sie war am Tag noch 2mal und Nachts bis zu 5mal#schock
an der Brust. Dann liegt sie immer mit ihrem Kopf auf ihr drauf und quetscht mir alles. Meine Brust tat gestern sooo weh, ich wollte nicht mehr. Ihre Zähne haben den Rest gegeben.#heul

Ich wollte schon ewig abstillen aber Alyssa nimmt weder Flasche noch Schnuller. Naja jedenfalls hätte ich nicht gedacht das es so problemlos klappen würde.Habe ihr erklärt das Mama da Schmerzen hat und sie akzeptiert es (noch).
Ist zwar auch oft in der Nacht aufgewacht aber ich hatte Tee neben dem Bett stehen ( in der Flasche). Sie hat kurz genuckelt und ist wieder eingeschlafen.

Jetzt hab ich aber Riesenbrüste und sie tun höllisch weh. Hab sie heut früh schon ausgestrichen aber mir kommt es vor als ob ich da 5 Liter drin hätte.#schmoll

Was kann ich denn jetzt noch machen,das die Milch zurück geht? Helfen Quarkwickel ??
Wäre nett wenn ihr mir Antworten geben könntet.#danke
Sonst muss ich heut mit Monsterbusen auf dem Spielplatz.
Nee im Ernst,jedesmal wenn ich meine Arme bewege tun sie weh!!#heul

LG Jana

1

bevor sich alles entzündet würde ich lieber heute nochmal abpumpen, wenn´s zu dolle weh tut. morgen würde ich dann mal bei deiner ex-hebamme anrufen und fragen, was du machen kannst. ob du heute oder morgen die milchproduktion drosselst bzw versiegen lääst, ist ja mittlerweile egal.
lg, elke+anna #blume

2

Hallo Jana,
ich kann dich sehr gut verstehen. Ich bin zwar am stillen aber ich hatte lange viel zu viel Milch und musste das auch reduzieren, weil die Kleine das nicht abtrinken konnte. Also ich habe immer ausgestrichen und danach Quarkwickel auf die Brust. Sieht komisch aus aber hilft super. Dieses Ritual immerwieder über den Tag verteilt machen (auch Nachts - auch wenn es nervt). Dazu fleißig Pfefferminz- oder Salbeitee trinken. Nicht abpumpen, damit regst du die Milchproduktion nur noch mehr an.
Ich hatte schon einen Tag später etwas Besserung.

Viel Spaß und alles Gute!
Maria

3

Danke für eure Tipps.
Ich hab vorhin weil es so schmerzte erstmal abgepumt bis der Druck weg war.
Ausstreichen ging gar nicht mehr weil mein ganzer Warzenhof schon bläulich war.#heul
Morgen werde ich mal meine Hebamme anrufen ob sie noch was geeignetes für mich hat. Hoffe sie weiß noch wer ich bin. ;-)
Auch hoffe ich mal,das es langsam besser wird, hab nämlich beim abpumpen schon daran gedacht,Alyssa wieder ranzulassen.

Ein bisschen tut es mir auch in der Seele weh aber es bringt ja nichts wenn ich ständig Bißspuren habe.#schmoll

Und fast 2 Jahre sind wirklich ausreichend. Wenn ich daran denke ,das ich meine anderen 2 nicht mal 3 wochen gestillt habe. Aber da spielten andere Faktoren eine Rolle.


#danke nochmal
LG Jana+Alyssa Julie

4

Hallo Jana !
Hast Du einfach aufgehört, von einem Tag auf den anderen #schock ? Dann kann ich mir vorstellen, daß Deine Brüste am Platzen sind #schwitz
Bei Emilia bin ich damals so vorgegangen. Ich habe sie einen Monat lang nur noch morgens und abends gestillt, dann 2 Wochen lang nur noch morgens, anschließend habe ich einfach aufgehört und hatte keinerlei Probleme, obwohl ich vorher eine irrsinnige Milchproduktion hatte !
Das wird sie bestimmt akzeptieren und es wäre schonender für Deine Brüste !
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (28 Monate), die mit 11 Monaten abgestillt wurde und Nevio (8 Monate), der noch gestillt wird

5

Hallo Kathrin,

das Problem bei mir ist,das Alyssa mit dem Kopf die ganze Nacht auf meiner Brust lag und ich jetzt höllische Schmerzen da drin habe. Fühlt sich an wie ein großer blauer Fleck unter der Brust.Und sie beißt jetzt ständig. Ich konnte einfach nicht mehr.Hab fast geheult.Und dann stand mein Entschluss fest.
Sie nimmt es auch gut auf. Sagt immer Mama weh,weh. Und will auch nicht. Hatte schon mal vor ein paar Monaten probiert abzustillen aber da hat sie geschrien wie verrückt als ich sie nicht an die Brust gelassen habe. Sie hat sich so reingesteigert hat dann gar keine Luft mehr bekommen.#schock
Und jetzt nimmt sie es so gut auf, also möchte ich es jetzt auch voll durchziehen. Hoffe nur,das das auch meine Brüste durchhalten. Trotzdem danke für deine Antwort.

LG Jana+Alyssa Julie

6

Halloo..

also im Krankenhaus sagten die mir, ich solle Fencheltee trinken.. das stoppt die Milchbildung!!!

Hatte nämlich keine 3 Std. nach der Entbindung schon riesen Brüste..aber keine Maus die davon trinken wollte...;-) (Jolina hat erstmal 10std.) nach der Entbindung geschlafen)

Der Tee hatte mir aber geholfen.. und wenn ich mich recht erinner hilft auch schwarzer Tee...

Lieben Gruß
Bettina

7

Hallo


Pfeferminztee ist abstillend,ich habe bei Janic meistens einen Liter Fencheltee am Tag getrunken und er wurde gut satt dabei.




Lg Andrea mit Janic 23.11.05 und #baby im Bauch 29ssw

Top Diskussionen anzeigen