Wer nimmt noch stilles Wasser für Pre Nahrung?

Hallöchen liebe Mamis,

Frage steht ja schon oben. Wir nehmen es, weil hier im Haus die Leitungen etwas "rostig" sind. Jetzt ist es so, dass ich das Wasser vorher abkoche, aber nach dem abkochen sieht es so aus, als wenn Kalk im Wasser ist. Ganz komisch. Bevor ich es abkoche nicht #kratz.
Jetzt weiß ich nicht, woran das liegt, ist das Wasser nicht okay???
Ich nehme das von Pierval. Also kein fertiges Babywasser von Milupa oder so. Aber besser wie unser Leitungswasser.
Was sagt Ihr dazu? Oder mach ich mir zuviele Gedanken?

LG Jasmin + Leonie Sophie *14.04.2007

1

Hi

du machst dir zuviele Gedanken......glaub mir....wenn deine Kleine ersteinmal zwei Jahre alt ist denkst du nur ..boh war ich bekloppt..

kennste den Spruch schon

man bekommt ein zweites Kind um zu sehen, wie bescheuert man beim ersten war...

ich glaub manchmal sowas trifft echt zu wenn ich jetzt darüber nachdenke

LG Ute mit Jonas 21 M

2

Hallo,

wir nehmen auch stilles Mineralwasser und ich denke nicht, dass Du bekloppt bist! Es wird sogar empfohlen, Mineralwasser für die Babynahrung zu nehmen, wenn man in einem Haus wohnt, was vor 1973 gebaut wurde, weil bis dahin oft Bleirohre verwendet wurden.
Wir nehmen Mineralwasser, weil das Haus, in dem wir wohnen durch eine Wasseraufbereitungsanlage Wasser aus einer Bergquelle zieht. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass Keime die Wasseraufbereitung überleben.
Nun zu Deiner Frage:
Die Flocken sind harmlos. Es handelt sich um eine Reaktion von Calium"dingsbums" (keine Ahnung mehr, wie der Stoff heißt) auf das Abkochen. Beim Babywasser vom Penny Markt steht sogar der Hinweis drauf, dass es Flocken geben kann, diese aber die Qualität nicht beeinträchtigen.

LG Samy (die auch wähend der SS das Kaffeewasser durch Mineralwasser ersetzt hat)

3

Hallo!

Ich nehm das Quellwasser von St. Leonardts. Gibt es im Reformhaus und auch inzwischen in einigen Getränkemärkten. Ich bekomme es sogar ins Haus geliefert. Ist aber auch etwas kalkig, muss ich zugeben. Letztes Jahr hab ich es immer abgekocht, inzwischen kriegt sie es so.
Wenn ich zu meinen Eltern nach Hause fahre, holen wir immer Quellwasser direkt im Wald, wir haben das prüfen lassen und es ist ein super Wasser - sogar keine Kalkablagerungen im Wasserkocher :-)

Falls mir mal das Wasser ausgeht (kommt auch mal vor), dann lass ich mein Leitungswasser durch den Brita Wasserfilter und koche es ab.

Jetzt mag sich mancher denken, warum dieser Aufwand #kratz
Trink aber selber auch nicht das Wasser so aus der Leitung und geb es meiner Tochter dann auch nicht ;-)

Liebe Grüße
angel

4

Hallo Angel !

Denke, dass ist entscheidend

"Jetzt mag sich mancher denken, warum dieser Aufwand
Trink aber selber auch nicht das Wasser so aus der Leitung und geb es meiner Tochter dann auch nicht "

Ich bin aus der Verwandschaft schon mehrmals angesprochen worden, warum ich das teure Babywasser nehme - im gleichen Atemzug wird aber stilles Mineralwasser auf den Tisch gestellt #freu

Liebe Gruesse
Svenja mit Tom 8 Monate

Top Diskussionen anzeigen