Ständig angst was falsch zu machen.....stillen und beikost:(((((((((

Hallo......

ich weiß nicht mit was ich anfangen soll...........
ich habe meine maus 5 monate voll gestillt#freu dann habe ich angefangen ihr abends baby gries zu geben(Alete nach dem 4 monat) danach habe ich angefangen gemüse zu geben-mittags davon isst sie aber nur bisschen , genauso wie apfel ansonsten wird sie weiter gestillt "nach bedarf"
sie kommt auch noch nachts#schwitz

jezt mache ich mir gedanken das es zu wenig "festes"essen ist und "zu viel" stiilen#gruebel aber stillen ist doch das beste#liebdrueck

dazu hat sie noch verstopfung#schmoll
ojeeee habe mir das irgendwie leichter vorgestellt:-(

lese hier so oft das babys mit 6 monaten nur noch morgens milch trinken und alles andere ist feste kost........

was soll ich nur machen ist das ok so???

wie macht ihr das?
#danke für eure antworten gerne stillmamas#liebdrueck

LG deedee
PS tee trink sie nur 30 ml..:-(

1

Ich denke, ich kann dich beruhigen. Java ist 7 Monate alt und nimmt noch gut 10 Stillmahlzeiten zu sich :-)

2

Hallo

Unsere Tochter ist jetzt 5 Monate alt und ich stille noch voll und werde es nach Möglichkeit auch noch 1-2 Monate so weitermachen.

Ich denke auch da ist jedes Baby anders. Mir jedenfalls eilts überhaupt nicht mit fester Nahrung. Kriegt sie noch früh genug!

lg
Connie

3

Nicht verrückt machen.
Nele ist 6 monate als, bekommt seit Montag ein bißchen Kürbis, trinkt keinen Tee oder Wasser und wird ansonsten noch voll gestillt.

Kannst auch mal bei www.rabeneltern.org vorbeischauen.

Gruß
Schneeglitzern

4

Hallo,

stillen ist tatsächlich das Beste! Du machst das richtig. Es ist gut für dein Baby, so lange wie möglich Muttermilch zu bekommen. Bei-kost heißt es ja, weil man die Kost zusätzlich zum Stillen gibt.

Beratung kannst du dir auch im Internet bei der la leche liga holen, man kann seine Fragen per Email stellen und bekommt von einer Stillberaterin persönlich Antwort.

www.lalecheliga.de

LG

Elke

5

Hallo deedee,

Josefina wurde 15 Monate voll gestillt.#kratz

#ahaNein, ich habe sie nicht dazu gezwungen, das war ihre eigene Entscheidung#aha

Mit sechs Monaten sollten Kinder eigentlich gerade erst mit Beikost anfangen!

lg Frederike

6

Öhm, ich könnte schon wieder ärgerlich werden, weil du durch solche Wettbewerbs-Posting nun Angst hast. Unberechtigterweise.

Die Empfehlung lautet mit 6 Monaten Beikost einführen - und zwar langsam.

Dein baby bekommt also schon wesentlich mehr Beikost als empfohlen. Das ist nicht schlimm, weil ihr damit sicherlich gut klar kommt (nur damit du dich jetzt nicht wieder verunsichert fühlst). Aber du musst jetzt nicht auf mehr Beikost drängeln. Ihr seid dem "Zeitplan" voraus und könnt beruhigt "bummeln".

Auch wenn andere mit 6 Monaten schon die ersten Happy Meals verfüttert bekommen, ist das kein Maßstab. Mit viel Milch kannst du potentiell weniger falsch machen als mit viel Essen.

7

still sie weiter nach bedarf, gib ihr ab und zu mal was vom brei zu kosten, mehr nicht. die die mit 6 monaten nur morgens milch trinken sind meist fläschchenkinder.

vergiss bitte nicht, dass stillen weit mehr als nahrung ist! es ist liebe, geborgenheit, trost, saugen, ausruhen...
und nebenbei wird deine tochter anscheinend so gut satt, dass sie noch nichts weiter braucht! freu dich darüber. das erspart dir diese verstopfungsgeschichten, allergiegeschichten, wunden popo, löffelkämpfe, teuren brei, der nach nix schmeckt.

sie muss keinen tee trinken. viel stillkinder mögen keine anderen getränke.
stell dir vor, milan ist vor zwei wochen ein jahr alt geworden, griff beim gemeinsamen abendessen nach der tasse seines bruders und trank plötzlich ganz von allein wasser. aus einer tasse. er hat genau einmal ein fläschchen bekommen.
und ich habe auch keine "beikost eingeführt". sondern ihm etwas zu essen in die hand gedrückt, damit er sioch damit vertraut machen kann. und inzwischen verdrückt er mal spatzenportionen und mal große mengen brocoli oder avocado.
ich musste ihn nicht in dem sinne füttern.

still sie nach bedarf und gib ihr was sie möchte, nicht was die bücher oder die verwandtschaft möchten..

Top Diskussionen anzeigen