Frust: JEDER fragt, ob ich stille...

Hallo,

muss eben mal meinen Frust loswerden, wirklich jeder (also die Frauen) fragt mich bei der Gratulation zum Baby, ob ich denn stille und dann bekomme ich immer die ganzen Geschichten der Kinder und Enkelkinder zu hören, die wohl auch gestillt wurden, oder wo es nicht ging, weil zu wenig Milch etc. Ich kann das wirklich nicht mehr hören und ich verstehe auch nicht, warum das immer wieder gefragt wird. Niemand will z.B. wissen, welche Windeln ich nehme oder womit ich die Sachen der Kleinen wasche. Meiner Meinung nach geht das doch niemand etwas an...
Sorry, aber das musste mal sein..

LG Sera mit Felicia (02.01.07), die voll gestillt wird, nur falls jemand fragt...

1

Hi !

Welche Windeln benutzt Du denn ?;-)

Ärger Dich nicht !!!!!!!!! Mit der Zeit kommen Fragen, wie :
Ißt sie immer noch keinen Brei ? Wieso hat sie noch keine Zähne ? Hast Du schon abgestillt Nein ? Warum nicht ? Schläft sie endlich durch ? Die ist aber groß ist das normal ?

Du siehst Fragen gehen nie aus !!! :-)

Liebe Grüße Britta

2

hi du,
kenn ich. na ja, wenn die mich einfach nur fragen würden, ob ich stille, wärs ja o.k. könnt stolz antworten, ja. mit die mein ich die verwandschaft meines freundes, besonders seine mutter. wir waren die jetzt 2 mal besuchen (400 km von uns). das erste mal wollte sie mir einreden, dass er nicht genug kriegt und ich doch zufüttern soll, paar tage später erzählte sie mir ich soll ihm nachts nicht mehr stillen, weil er doch zu dick sei.#schock#schock#schock:-[:-[:-[. und das letzte mal, war das erste, was sie sagte:"aber jetzt kriegt er doch noch was dazu?" damals war er 3 monate. ich bleib natürlich janz gelassen und diplomatisch, innerlich könnte ick platzen über so viel dummheit!!!!!!!! na und der rest der sippschaft aus seinem heimatdorf hat auch sone art drauf. ich hab immer das gefühl, die halten mich für total beknackt, weil ich stille. na ja muss man durch. hauptsache man selbst weiß, dass man das beste für sein kind tut. obwohl man schon gern etwas anerkennung bekommen würde. c'est la vie.

7

Hey Anna,

Du solltest Dich mit meinem Mann zusammen tun. Der denkt von MEINER Verwandschaft genauso wie Du von der Deines Mannes. #schock

Ihr würdet Euch bestimmt auf Anhieb verstehen. Dabei find ich meine Sippschaft garnicht so übel. #schein Und aus nem "Heimatdorf" komm ick ooch, is ja krass.

Aber stell Dir mal vor Du hättest nischt zu lästern, wär doch och doof, oder?

LG, Dunja

3

Hallo Sera,

ist ja lustig das es Dich jetzt schon nervt ;-) ich werde heut noch danach gefragt #augen & meine Maus wird 10 Monate.

Obwohl viele wissen das ich relativ früh abgestillt habe aber anscheinend finden die das interessant oder so mich jedesmal danach zu fragen #kratz

Lass Dich net ärgern bringt eh nix.
Liebe Grüße

Kati & Jennifer (23.04.06)

4

Hallo!

Kann dich total verstehen!

Ich stille zwar voll, aber finde das jetzt auch nicht so spannend es jedem mitteilen zu müssen. Auch ich werde das ständig gefragt und finde das nervig! Die Reaktion ist dann immer:Toll, dass du stillst. Es ist doch schließlich das Beste!#augen

Wäre ich eine schlechte Mutter, wenn ich nicht Stillen würde?!#kratz

Allerdings wird das noch besser, je älter dein Zwerg wird. Die alles entscheidende Frage lautet dann: Ist deine Kleine schon trocken? Was?! Unsere Kinder waren mit einem Jahr schon sauber! (Mir fehlt jetzt der Kotzurbini)

Einfach weghören und weiter machen!

LG Sandra

5

Ja, das kenne ich ... #schmoll

Bei mir kommt noch dazu, dass ich mit 10 Wochen abgestillt habe ...

... nach ersten missbilligenden Blicken #schock bekomme ich dann immer Vorträge über das Stillen. #augen

Das nervt unendlich ... aber so ist es eben.

Bin froh, dass die Kleine nun langsam Beikost bekommt, dann hört diese Fragerei hoffentlich bald auf.

Augen zu und durch :-)

Schönen Abend

6

#augen Es ist doch immer das gleiche! Außer den Fragen selbst, wird sich das auch in den nächsten Monaten nicht ändern. Bei uns ist es gerade: "Was machen die Zähne?" #augen

8

hallo sera

genau so einen beitrag wollte ich auch schon schreiben!

ich bin fast froh, das ich meinen sohn die ersten wochen voll gestillt habe. mittlerweile stille ich nur noch zum teil und frage mich wie die leute reagiert hätten, wenn ich gesagt hätte ich stille zum teil oder gar nicht.

ich meine familienmitglieder und gute freunde da hab ich ja nix dagegen wenn die fragen, aber wildfremden rechenschafft abliefern müssen?- nee net wirklich!
ich frag die leute ja auch nicht, ob sie brav jeden tag ihre zähne putzen, ist schließlich privat und auch intim!

lg sylvia & tim 6 wochen jung:-)

9

Vielen Dank für die Antworten, es tut wirklich gut, wenn man liest, dass es anderen auch so geht...

10

Hallo,

keine Sorge, das hört irgendwann auf. Für mich war die Fragerei echt schlimm, weil ich eigentlich gerne gestillt hätte, aber nicht die Kraft hatte mich durch den schwierigen Start zu kämpfen.

Aber nimms ihnen nicht übel, die meisten Leute wollen eben einfach ein bisschen Smaltalk betreiben ;-)

Top Diskussionen anzeigen