Frage zum umstellen auf normale Nahrung, SAB und Lefax

Hallo!

Ich habe eine Frage - möchte einfach mal eure Meinung hören.

Also, die Zwerge kamen ja 11 Wochen zu früh, sind jetzt 4 Monate alt, wären aber korrigiert erst 1,5 Monate alt.

Nun füttere ich HA-Nahrung, weil sie es halt im KH auch gemacht haben.
Kann ich einfach so auf normale 1er-Nahrung umsteigen oder muss ich das langsam machen.
Die andere Frage ist - würdet ihr es tun?!

Allergien sind mir in der Familie keine bekannt, wüsste also nicht, warum HA-Nahrung füttern.

Die andere Frage ist, kann sich dadurch auch die Spuckerei ändern, weil sie ev. von der Zusammensetzung leicht anders ist oder ??? Einfach nur so ein Gedanke.

HA-Nahrung soll ja auch "bitterer" schmecken.

Außerdem wollte ich euch fragen, was ihr für Erfahrungen habt.
Ist SAB oder Lefax besser und wie dosiert ihr Lefax?! Bis jetzt hab ich immer SAB gehabt.

LG Alex

1

Hallo Alex

Wenn du unbedingt auf 1er Nahrung umstellen möchtest, dann nur ganz langsam, da eine aprupte Umstelleng heftige Koliken verursachen kann.
Wenn deine Kleinen jedoch mit der Pre Nahrung genug haben, sprich nicht jede Stunde kommen, würde ich es dabei belassen.
Was die Spuckerei angeht, das ändert sich nicht. Wir haben auch so ein Spuckkind und obwohl sie schon Beikost bekommt, sie spuckt noch immer (zwar nicht mehr ganz so schlimm, aber doch).
Mit SAB tropfen würde ich nur sparsam umgehen, bei einer Daueranwendung verliert das Mittel seine Wirkung.
Lefax hab ich nicht verwendet.
Hoffe ich konnte dir weiterhelfen

lg trawni

4

Hallo Trawni!

Aso, nee ich meinte ich füttere 1er-HA, obwohl keine Allergien bestehen dürften. Das meinte ich.

Stimmt, SAB hat den selben Wirkstoff wie Lefax. Bei uns gibt es Lefax nicht, so hab ich es in Deutschland von meiner cousine besorgen lassen, deshalb die Frage.

Hm,...was ist "dauerhaft". Sie bekommen es jetzt halt seit November. Bis letzte Woche hab ich die Tropfen immer gemeinsam mit dem "Eisenpudel" (weil Eisentropfen drin sind und die sollen Schmerzen machen) gegeben, aber im Mom tu ich es in jede Flasche (zwecks einem Versuch).

LG Alex

2

Hallo,

SAB und Lefax ist das selbe! Bzw. derselbe Wirkstoff!

Gruss

3

Hallo Alex,

ich kann dir nur was zu Lefax schreiben.
Ich habe es gestern zum ersten Mal benutzt ( meine Maus ist 2 Wochen und hat die blöden Flourtabletten Zymaflour überhaupt nicht vertragen, hatte ganz starke Blähungen davon bekommen). Mit Lefax ging es ihr dann wieder super. Keine Krämpfe mehr und der Stuhl ist wieder weich und ockerfarben geworden.
Auf den Rat meiner Hebamme, habe ich Lefax eher unterdosiert und auf jedes Fläschchen (100 ml) einen nicht ganz durchgedrückten Tropfen gegeben. Empfehlung der Hersteller für Säuglinge 1-2 Tropfen aus der Spenderflasche.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, einen schönen Abend wünscht dir Natalie

Top Diskussionen anzeigen