stillen im dunkeln......gefährlich(lang)

hallo

gestern war meine maus extrem quängelig en ganzen abend.hat extrem viel geweint.ich war sehr müde und ein wenig genervt vielleicht.......da ich es nicht wusst wie ich es ihr noch gerecht machen kann.

gegen 0:00 habe ich sie dann nochmal versucht zu stillen(im dunkeln),dabei verschluckte sie sich mal wieder(passiert sehr oft).aber gestern sofort während sie sich verschluckte warf sie ihren nacken nach hinten und bewegte es hin und her.(irgendwie war sie auf stur gestellt).es war für mich sehr schwierig im dunkeln ihr kopf und nacken in kontrolle zu kriegen.

so fing sie an ganz komisch zu schreien ,wurde ganz rot im gesicht und sie schwitzte im ganzen körper.

zum glück bin ich bei meiner mutter ,die die situation in kontrolle bekam .....in dem sie das baby auf dem bauch legte und sie massierte .und bisschen hin und her bewegte........dabei fragte sie mir viele fragen wie ob die ilch in ihre nase gelang etc.ich konnte vieles nich beantworten ,da es dunkel war während ich stillte.

nach diesem vorfall habe ich gelernt nie wieder im dunkeln zu stillen und würde auch andere frauen davon abraten.

1

Hallo,

mein Kleiner wird jetzt 10mon alt und schläft immer bei mir. Wir stillen jede Nacht im Halbschlaf im dunkeln und er verschluckt sich nie. Die ersten 2/3 monate habe ich ein nachtlicht benutzt zum andocken aber jetzt kann er das ja schon allein.;-)
Muß also nicht unbedingt was passieren.
Wie alt ist denn deine Kleine?

lg conny mit jeremy 03.03.06

2

3 wochen.

ich bin gegen stillen im dunkeln weil man schlecht gefahren erkennt bzw nicht schnell reagieren kann

3

naja, also wirklich gefährlich finde ich stillen im dunkeln ja nicht gerade... meine tochter wird schon von anfang an nachts OHNE licht gestillt und passiert ist noch nie etwas - was auch?! #kratz
bei deiner kleinen ist es vielleicht ein bisschen dumm gelaufen, da sie sich verschluckt hat... aber das kann sie auch, wenn's hell ist ;-)

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

ich habe nachts immer im Dunkeln gestillt ( im Bett) und würde das immer wieder so machen !!!!!!!!!!!!

lg

5

Hallo,

erstmal Herzlichen Glückwunsch zum Kind ;-)

meine kleine ist jetzt 6 Wochen alt und ich hab gelesen, dass wenn man die kleinen nachts stillen muss, sollte man es im dämmerlicht tun... also nicht das hellste Licht anmachen. Die Kinder lernen so, Tag von Nacht zu unterscheiden, genauso sollte man Nachts nicht so viel mit ihnen reden, sonder eben mehr am Tag. Bei uns klappt das so sehr gut. Vielleicht solltest du dir einfach ein Zimmerlicht oder einen Fluder ins Zimmer stellen damit es nicht zu Dunkel ist!

Mittlerweile stille ich sie im Bett (liegend) und auch im Dunkeln (nach einiger Zeit kann man es auch so / lernt es und die kleinen helfen mit ;-))

Hoffe konnte dir etwas weiterhelfen Carina und Lucy die gerade schläft

PS: kann dir noch einen Tip geben (oder eben auch den anderen) ich hab es am Anfang so gemacht gestillt, gewickelt und nochmal gestillt. Nun mach ich es so, wickeln und stillen (da sie mittlerweile so auch genug trinkt / abbekommt)
und nachts bekommt sie so um je nach dem wann sie wach ist um 23 / 24 Uhr nochmal eine frische Windel und dann morgens wieder (natürlich wenn sie wach wäre (oder ich merke das die Windel so voll ist) bekommt sie auch nachts eine frische ;-))

7

Hallo
wenn Jan sich verschluckt, nehme ich ihn einfach schnell andersherum, also in Bauchlage auf eine Hand und klopfe mit der anderen auf den Rücken. Ist ja ziemlich egal ob ich dass mit Licht oder ohne mache. Wenn ich mal nicht "treffe" oder Jani rumnörgelt, mache ich Licht an, ansonsten reicht mir das bissl Laternenlicht von der Strasse, dabei wickel ich sogar ;-)
Ist auf jeden Fall gut zum weiterschlafen... #gaehn
LG jo

Top Diskussionen anzeigen