Bin total verzweifelt und überfordert mit dem Essen.

Hallo,
bitte helft mir und schreibt mir was eure Kids Nachmittags und Abends essen.
Meine bekommen z.Z. nachmittags und abends Dinkel-,4-Korn-,Griess- oder Reis-Abpfel-Birne Brei von Alnatura. Ich merke aber dass sie mehr wollen und vieleicht auch was "anspruchvolleres", aber sie haben bisher jede nur einen Zahn(und das erst seit einer Woche bzw. seit gestern #huepf). Was gebt ihr euren 8Monaten alten Kindern ? Essen sie schon Brot ohne Kruste? Wieviel Brei gebt ihr? Macht ihr nach Gefühl ?
Wir kommen leider erst zum Kochen, wenn die Kinder im Bett sind.Ist uns vorher nicht möglich, da es bei uns mit Zweien zu stressig und anstrengend wird. Und ich bin öfters Abends alleine mit den Mäusen bin. Also können sie da schonmal nicht mitessen. Ausserdem ist es doch bestimmt nicht so gut, wenn man Mittags und Abends warm ist.Oder? Wobei der Nachmittagsbrei und Abendbrei wasserabkochmässig ja auch noch warm ist.
Ach Mensch, ich habe vollkommen das Gefühl irgendwie zu versagen. Dabei werden meine Kinder satt und sind gut dabei.
Aber ihr kennt das sicherlich.

Danke für´s Antworten.

LG kelloggmaus mit Lillian und Julienne (heute 8 Monate alt #huepf )

1

Hallo,


meine Tochter bekam im dem Alter nachmittags immer GOB von Alete und Hipp und war danach auch immer gut satt. mal hat sie das Gläschen leer gegessen und mal nicht.

Abends gabs immer Fläschen, weil sie Milchbrei gar nicht mochte. Mit 9 Monaten fing ich dann abends mit Brot an und drauf gabs Bärchenstreich. Früh gabs Dreikorntoast mit Frischkäse.


lg

angel #niko

2

Hey, solche Gedanken an Weihnachten.
Ist doch toll, wenn Deine Mäuse satt sind und eine liebe Mami haben. Ich habe festgestellt, dass sich das Verhältnis Mutter- Kind bei solchen Gedanken spannt. Man sieht alles viiiiiiiiiiiiiel schlechter als es ist.
Meine Kleine ist 9 Monate und isst liebendgern Brot mit feiner Leberwurst, Teewurst oder auch Hackepeter. Ich halte mich an keinen "Ernährungsplan", sie soll das Essen, was sie mag. Kiä meinte, sie müsse ein ganzes Gläschen essen - dabei ißt sie keine Gläser und auch nie diese Mengen. Habe heute gerade wieder ein Alete Probeglas geöffnet, das hat sie mir in hohem Bogen um die Ohren gespuckt. Danach gab ich ihr Kartoffel mit Spargel und Zunge - hmm das war lecker. Was solls, wenn sie zunehmen soll, MUSS sie essen.

Übrigens das Brot geht auch ohne Zähne :-D, wird im Mund "aufgeschleimt":-D. Manchmal wollen die Kleinen auch schon selber abbeißen, auch ohne Zähne. Hab dann immer bissel reingebissen und das Brot so vorgelocht. Da konnte sie dann kleine Bissen selber abbeißen.

Mittagessen hab ich in fertigen Portionen in Babyflaschen eingefrostet, bin so immer gerüstet. Kann man prima in Mikrowelle o. Babykostwärmer auftauen.

LG
Heide

3

Hallo!

Bei uns gibts früh Milch, mittags GOB, nachmittag/früher abend Gemüsebrei (ca. 250g, die Gläschen sind immer zu wenig!), abends Milchbrei (130 ml Wasser und soviel Breipulver, dass die Konstistenz wirklich breiig ist - nach meiner Erfahrung sind die Angaben mit den Löffeln immer nicht ausreichend, + ein bisschen Obst), vor dem Schlafen gibts nochmal Milch (mit 215ml Wasser).
Bei uns sind übrigend alle Breie warm - jedenfalls am Anfang der Mahlzeit :-)
Versuch doch mal Brot, auch mit Kruste, meine Kleine war davon auch ohne Zähne immer begeistert. Manchmal gibts aquch Reiswaffeln zwischendurch!

Viel Erfolg und liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen