Welcher Orangensaft für Babys?

Hallo,

mein Kleiner (9 Monate) hat harten Stuhlgang - er bekommt nur noch stuhlauflockernde Nahrungsmittel und auch genug Flüssigkeit, doch es ist noch nicht so, wie es sein sollte...
Jedenfalls meinte unser Kinderarzt, wir sollten es doch mal mit Orangensaft versuchen. Da ich meinem Baby aber nur Wasser pur neben der MuMi zu trinken geben möchte, würde ich 20ml Orangensaft in den Brei mischen.
Aber welcher ist denn gut geeignet für Babys? Von Hipp oder Alete gibt es keinen reinen O-Saft...
....toll wäre einer, der extra mild ist und obendrein noch Bio (bitte keine Diskussion #augen) - welche Marke könnte ihr empfehlen?
Ach ja, wir kaufen in Österreich ein - denke aber mal, dass die meisten Sorten, die es in D gibt, auch in A erhältlich sind.

Vielen Dank und allen ganz tolle Weihnachten #niko

1

Hallo,

soweit ich weiß, gibt es für Babies keinen O-Saft, wegen der Säure. Ich würde lieber Milchzucker unter den Brei rühren, aber wenn es unbedingt O-Saft sein soll, würde ich den von "hohes C" ohne Säure nehmen.

Wünsche euch auch tolle Weihnachten!#niko
Claudia

4

Er bekommt bereits 3 Mal tgl. Laktulose verabreicht (soll noch etwas besser wirken als Laktose - also Milchzucker...)..

2

Hallo,


ich würde auch keinen O-Saft in dem Alter geben. Versuchs doch mal mit Apfelsaft (Hipp, Alete usw.). Gibts doch überall zu kaufen.

Hipp und Alete werden schon wissen, warum sie keinen O-Saft herstellen ;-)


lg

angel

5

Hallo,

mittags gibt's Fleisch - das bereite ich selber zu und püriere es mit Apfelsaft (ca. 30ml auf 25g Fleisch); abends im Milchbrei sind auch 20 ml Apfelsaft...
Habe extra mit einer Allergologin Rücksprache gehalten, die auch meinte, dass es ok wäre, in dem Alter O-Saft zu probieren, wenn keine Hautprobleme vorliegen - ein Versuch sei es sicherlich wert...

3

Es gibt Baby-O-Saft aber meist in Mischform- allerdings inst das auch nicht nötig - du kannst auch normalen holen solltest darauf achten dass es kein Konzentrat oder chemischer Mischmasch ist. Es gibt sogar extra Milde Direktsäfte. Schau einfach mal in die Regale.

Aber ich bin ganz ehrlich - ich würde von Saft immer wegbleiben. In den Brei kannst auch verdünntes Muß geben.

LG sissy

6

mich wundert eher,
daß er keinen birnensaft oder pflaumensaft empfohlen hat.

ich glaube, o-saft würe ich auch nicht geben #kratz


lg
ayshe

8

...kaum zu glauben, aber ich hatte mal für ihn Birnen im Schnellkochtopf und Dämpfeinsatz gemacht und dann den Birnensaft, der unten im Topf war nach dem Kochen aufbewahrt und ihm davon gegeben, sogar recht viel - daraufhin hatte er doch glatt einen Tag gar keinen Stuhlgang.
Spezielles Kerlchen halt #kratz:-)

10

das ist ja echt eigenartig,
aber warum nicht? mancher reagiert eben anders.

wenn viele von schoki verstopfung bekommen,
ich nicht, ganz im gegenteil, auch komisch :-)

okay, dann keinen birnensaft

7

Huhu,
da meine Tochter mit 9 Monaten als Lieblingsobst Orangen auserkoren hatte #kratz#schock und das ganz wunderbar vertragen hat, würde ich es an Deiner Stelle einfach mal ausprobieren. Ich denke mehr als Durchfall oder ein wunder Po kann nicht passieren wenn Du sparsam dosierst. Guck nach Direktsäften, die stehen bei Milch, Joghurt und Co. im Kühlregal.
Oder Du nimmst ne Bio-Orange und presst aus...
LG jo

9

Hallo

Es gibt einen extra milden von hohes c die säfte sind gut vertäglich

rosa

Top Diskussionen anzeigen