stillen und sehr kleine Brustwarzen

Ich möchte sehr gerne mein 2. Kind stillen - habe aber kleinen Busen und sehr kleine Brustwarzen, die, wenn die Milch dann ankommt, fast gerade mit der Aureole sind. Vor 6 jahren, beim 1. Kind hat mir keiner gezeigt, wie man richtig stillt, sie haben alle gesagt es geht nicht, wegen meinen kleinen Brustwarzen. Aber die Milch kommt doch nicht aus den BW!
ich würde mich freuen, wenn noch jemand solches "problem"hat und docht erfolgreich gestillt hat, mir Rat zu geben.
Vielen Dank und lg,
melli + #baby boy 35+1

1

Hi Melli,

also meine BW sind auch nicht gerade riesig. Hab dann einfach Stillhütchen genommen, so war das mit dem Stillen kein Problem. Mittlerweile bräuchten wir selbst diese nicht, da das Baby ja den ganzen Warzenhof in den Mund nimmt.

Liebe Grüße und ich hoffe ich konnte dir helfen

Katrin + Jason (5 Monate)

2

Hallo Melli!
Auch ich habe kleine Brustwarzen und bei mir hat sich im KH auch keiner so richtig drum gekünmmert, dass ich ordentlich stillen kann - schnell hatte ich das Stillhütchen auf der Brustwarze und war dann auch erstmal erleichtert, dass das dann klappte!
Doch nun mußte ich dieses "abtrainieren" (nach 13 Wochen), weil ich immer wieder Milchstaus hatte und die Stillberaterin meinte, das könnte vom Hütchen kommen. Es war ein Kampf, aber es hat geklappt und nun bin ich stolz.
Also, auch wenn Du von Beginn mit Hütchen stillen solltest, nimm Dir die Zeit und probiere es mit Deiner Hebamme/ Stillberaterin immer wieder auch mal ohne- es klappt bestimmt! Nicht aufgeben - es lohnt sich!
Grüße Ney

3

Ich habe auch ziemlich kleine Brustwarzen, dafür aber grösseren Busen, was das Stillen noch komplizierter machte. Juri hatte in der ersten Woche damit Probleme die Brust ordentlich in den Mund zu bekommen, aber dann hat es geklappt.
Die Stillhütchen habe ich einmal ausprobiert, weil mir alles so schrecklich weh getan hat, aber Juri konnte damit gar nichts anfangen, sie waren ja alle so riesig im Vergleich zu Brustwarzen, sogar die kleinsten.
Die Milch kommt sehr wohl aus der Brustwarze (bei mir auf jeden Fall), dein Sohn wird sie dir schon grösser saugen. Man sieht dann direkt nach dem Stillen, dass sie viel grösser sind.

Wie gesagt, nach einer Woche Schwierigkeiten (die ich im KH verbracht habe und zum jeden Stillen die Schwester geklingelt habe), ging das Stillen eigentlich ganz gut. Die Schmerzen gingen schon nach einer Woche zurück und Juri wird immer noch fast voll gestillt (sind gerade an der ersten Breimahlzeit).

Falls du noch Fragen hast, kannst mich ruhig über VK kontaktieren.

Gruss. Alla und Juri, *01.05.06

4

Hallo Melli !
Ich habe totale Flachwarzen, also im Normalzustand praktisch keine Brustwarzen, ich habe aber meine Tochter 11 Monate gestillt und mein Sohn wird nun auch voll gestillt.
Ich habe nie Stillhütchen oder ähnliches verwendet, am Anfang kostet es viel Geduld, da ständig die Brustwarze aus dem Mund rutscht und man sie regelrecht "falten" muß, um sie in den Mund zu stopfen, aber irgendwann klappt es immer besser.
An guten Tagen klappt das Stillen ohne Probleme, wenn mein Sohn müde ist, dockt er alle paar Sekunden neu an #augen
Stillen ohne Brust festhalten geht bei mir gar nicht, da ich außerdem eine sehr große Brust habe :-(
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (fast 23 Monate) und Nevio (11 Wochen)

5

vielen Dank für eure aufbauende Antworten, ich hoffe wirklich dass ich es diesmal schaffe!
Liebe Grüsse an euch alle!

Top Diskussionen anzeigen