Abstillen? Teilstillen? Welche Falschenmilch?

hallo,
ich habe eine frage...
meine tochter ist 5 wochen und z.z. stille ich voll - habe aber das gefühl, dass sie nicht satt wird. sie hat ständig hunger (schreit ständig) und will an die brust, wenn sie dran ist, trinkt sie und nickt ein oder schreit...
ich habe überlegt, ob ich ihr mal die flasche gebe.

nun meine frage...
welches milchpulver nimmt man da??

bin in dieser sache total unerfahren...

vielen dank schonmal

1

hallo!

könnte es sein dass sie blähungen hat? dominik hat meistens deshalb geweint. ja ja, das mit der milch. das kenn ich. vermutlich braucht sie mehr deine nähe als die milch. sie ist ja auch noch sehr jung. lass die flasche weg. wenn du einmal damit angefangen hast, wirst du sie kaum wieder los und ich weiß was ich da sage. vertrau auf dich, deinen körper und darauf dass du die fähigkeit hast dein kind zu stillen und sie auch satt zu bekommen. gib euch beiden die zeit um eure stillbeziehung zu entwickeln.

hier noch ein link:
http://www.uebersstillen.org/biberond.htm

manches mag vielleicht übertrieben sein. ich hab ihn aber doch ein bissl interessant gefunden.

liebe grüße
liz

2

Wenn deine Kleine 5 Wochen alt ist, kann es gut sein, dass sie im ersten Entwicklungsschub steckt.
In der Zeit sind die Kleinen "anstrengender" und man glaubt, man kann sie nicht zufriedenstellen.
Halte durch, es geht vorbei!
Leg sie so oft es geht an, trage sie viel, damit sie deine Nähe spürt!

Zur Kunstmilch kann ich dir nichts sagen, das wäre niemals eine Alternative für mich ;-)

Alles Gute!

3

Hi,
bevor Du zufütterst, warte noch eine Weile ab! Es kann sein, dass Deine Kleine gerade im ersten richtigen Wachstumsschub steckt, und durch das häufige an die Brust wollen steigert sie deine Milchleistung.

Das dauert ein paar Tage, dann renkt es sich wieder ein.
Bei vollgestillten Kindern sind 8-12 Mahlzeiten auch total normal.

Das "an die Brust-wollen" kann auch ein Verlangen nach Nähe sein, denn die Brust bietet nicht nur Nahrung, sondern auch Trost, Ruhe, Geborgenheit...und gerade, wenn die Kleinen einen Schub mitmachen, brauchen sie ganz viel davon (sonst natürlich auch ;-))

Zufüttern ist bei vielen Müttern ein Teufelskreis, der oft zum Abstillen führt. Du fütterst zu - dein Körper weiß nicht mehr, wie viel verlangt wird - produziert zu wenig - mehr zufüttern.....

Die Vorteile des Stillens bezüglich des Allergieschutzes gehen zum Teil auch schon durch gelegentliches Zufüttern verloren. Was natürlich bestehen bleibt ist, dass Dein Kind Deine Abwehrstoffe über die Milch bekommt - daran ändert auch eine oder zwei Flaschenmahlzeiten nichts.

Wenn Du wirklich zufüttern willst, dann solltest Du HA Pre Milch nehmen. Welche Marke ist wohl im wesentlichen Glaubenssache. Pre ist der Muttermilch am ähnlichsten und kann, genau wie MuMi, nach Bedarf gegeben werden. HA bedeutet ein höherer Allergieschutz als die normale Pre. Alle Folgemilchvarianten enthalten zusätzlich Stärke, das braucht Dein Kind nicht.

Aber versuche es doch erst noch eine Weile, es ist absolut mega selten, dass Frauen mit der richtigen Technik und der richtigen Beratung zu wenig Milch haben! Das sind ganz seltene Ausnahmen, alles andere ist leider "künstlich" - vor allem durch schlechte Beratung - herbeigeführt. Gib Euch beiden etwas Zeit, Dein Körper ist keine Maschine, aber die Natur hat das schon so eingerichtet, dass Du wie fast alle Frauen genug Milch produzieren kann!

Viele Grüße und viel Erfolg,
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

4

Wie lange geht das so?
Ist das Verhalten neu?

Wenn ja, abwarten und anlegen. Um die 5. Woche ist das bei fast allen Babys bemerkbar (ob Flasche oder nicht) und gibt sich wieder.

Sie braucht mehr Nähe und meldet der Brust vermehrten bedarf. Ein paar Tage sollte man schon warten und der Brust Gelegenheit geben angepasst Milch zu prdouzieren.

5

danke für die vielen tips und ratschläge.

ich denke nicht, dass es blähungen sind, die hat sie auch ab und an - jedoch schreit sie dan ganz anders.
so wie sie jetzt dauernd schreit, ist es auf jeden fall hunger.

könnte sein, dass es ein wachstumsschub ist, aber schon über eine woche?? ich dachte der dauert so ca. 3 - 4 tage?!

ich lege sie auch oft an, jedoch hat meine hebi gesagt, ich solle sie im abstand von zwei stunden anlegen.
wenn ich sie in kürzeren abständen anlege, vermischt sich die alte milch mit der neuen und das kann dann zu blähungen führen....

keine ahnung was nun richtig oder falsch ist #kratz

ich warte auf jeden fall noch ein wenig ab mit dem zufüttern.
ich denke nicht, dass ich zu wenig milch habe, sondern einfach dass sie nicht richtig satt wird, trotz milch - könnte das sein?

6

deine hebi erzählt schwachsinn. blähungen kommen, wenn das baby luft schluckt. leg dein kind an, sooft du willst, das ist genau richtig.


als meine tochter so alt war, hatte ich die wahl – entweder saß ich stillend auf dem sofa oder hatte sie im tragetuch. ein so kleines baby braucht mamas nähe, und die holt es sich beim stillen. deshalb nickt sie auch ein mit der brust im mund – gibt es einen schöneren, geborgeneren platz für ein baby?

sie ist aus dem sichersten ort der welt rausgeworfen worden, und jetzt will sie am zweitsichersten sein – deiner brust.

vertrau einfach darauf, dass du genügend milch hast. gib deinem baby zeit, in dieser welt anzukommen und biete ihr deine brust als sicheren anker an. du bist noch im wochenbett – was jetzt wichtig ist, ist dein baby und dass du dich gut ernährst und viel ausruhst! der haushalt und alles andere kann warten. genieße es doch einfach, dass du deinem baby so nahe sein kannst, sie wird so schnell groß werden.

hast du ein tragetuch? wie gesagt, mir hat das geholfen, wenn ich echt keine lust mehr hatte, mit offener brust rumzusitzen und entgegen meinem eigenen rat doch was im haushalt machen wollte. ich habe sie im "känguruh" vor den bauch gebunden, sie schlief selig, und ich hatte etwas "zeit für mich". ich wüsste auch heute noch nicht, wo ich ohne meine tragetücher wäre, mein steinzeitbaby schläft nur mit lörperkontakt. und da ich nicht mehr im wochenbett bin, kann der haushalt auch nicht warten... gerade im moment schläft sie selig auf meinem rücken und ich genieße die nähe und das kuscheln. sie wird noch früh genug groß und weit weg von mir sein...

lg,

julia

Top Diskussionen anzeigen