Hilfe, wunde Brustwarzen!!! AUA!!!

Hallo und guten morgen,

unser jüngster ist heute 5 wochen und ich habe seid einer woche wunde brustwarzen. Ich habe schon lanolin ausprobiert und meine hebamme hat mir was homeopatisches verordnet aber es wird nicht besser. Ich achte immer drauf das er richtig angelegt ist er ist ja auch nicht mein erstes stillkind. Ich hatte noch nie wunde brustwarzen und weis nicht mehr weiter mein mann meint schon ich soll abstillen weil es sowiso schon so anstrengend ist mit den 3 ander kindern.
Ich bin hin und her gerissen und könnte nur noch heulen einerseits denke ich auch abstillen wäre besser aber andreseits will ich weiter stillen... Ich hätte ein schlechtes gewissen würde ich abstillen ausserdem stille ich gerne unser letztes kind habe ich 11 monate gestillt. Hilfe was würdet ihr tun? Habt ihr ein paar tipps für mich?

Poldi0203

1

Besorg Dir Johanniskrautöl aus der Apo oder lass es dir von deiner Hebi geben. Das gerbt die Brustwarzen ein wenig und lindert.

ICh denke, stillen ist einfacher und schneller - du brauchst ja nur den Pulli hochmachen und anlegen. Kein Wasser abkochen, Flasche shaken ect. Vor allem Nachts ist es für dich erholsamer ( Babybalkon?)

Ist aber nur meine Meinung ;-).


sparrow

2

Hallo Poldi0203,

ich habe auch abgestillt nach nur 10 Tagen.Es waren mehrere Beweggründe für mich,nicht weiter zu Stillen.Zum einem die Einnahme von nicht Stillfreundlichen Medikamenten,die ich unbedingt benötige.Zum anderem hatte ich die gleichen Schwierigkeiten,wie du jetzt.Wunde Brustwarzen ,ständiger Milchstau sowie heulkrämpfe.Das Stillen hat mich unheimlich belastet,obwohl ich meine anderen Kinder beide ganze 12 mon. gestillt hatte.So kann es gehen!Es ist immer anders,bei jedem Kind.Wenn du so fertig bist,dann rate ich Dir abzustillen.Das du dir Tabletten besorgst oder etwas Pflanzliches.Denn wenn du selbst keinen Spass beim Stillen hast,dann überträgt es sich auch auf dein Baby.Milchstau wird begünstigt,ein Teufelskreis.Wenn du aber hoffnung siehst,dann würde ich weiter machen.Bei mir war es aufgrund der anderen Kids auch zu Stressig.Mein Sohn hat es vor Eifersucht kaum verkraftet,wenn ich stillte.

Falls du weiter stillen magst,hier einige Tips:

Johanniskrautöl sparsam auf die Warze auftragen.

MultiMum Lanolilsalbe nach jedem Stillen SPARSAM auftragen,wenn das nicht hilft gibt es evtl. eine andere Salbe dir dir linderung verschafft.

Viel Luft und Muttermilch an die Warze.

Vor dem Stillen warme Umschläge und etwas Milch abstreichen,dann fließt sie schneller,und muss nicht erst schmerzhaft geholt werden.

Und du darfst Stillhütchen verwenden für den Übergang.Ich hatte die von Medela.Aber nicht jedes Baby aktzeptiert sie.

Stilleinlagen aus Seide oder auch mal garkeine verschaffen der Warze luft.

Ich wünsch dir alles Liebe,
ich versteh dich zu gut,mir gings genauso.Folge deinem Gefühl,nicht dem was andere dir raten.Es ist dein Körper!!!

LG

Julia mit Nathanael-Elias(*7.11.06 der die Flasche vergöttert;-))

3

Hallo Julia,

ich möchte nun auch abstillen. Mein Kleiner wurde am 27.10.06 geboren. Hab mit wunden Warzen zu kämpfen und es ist ne ziemliche Belastung für mich.

Kannst Du mir sagen wie Du gerade abstillst. Pumpe die Milch momentan noch ab aber ich reduzier die Menge jedesmal. Ausserdem trink ich momentan Pfefferminztee...

Meld dich am besten mal über VK

LG
Nicole mit Joshua

5

Du hast Post;-)!

4

Hallo!

Durchhalten! Du schaffst das schon und Stillen ist doch sooo viel praktischer & schöner! ;-)

Was bei mir wunderbar geholfen hat:
-viel Luft (wenn möglich auch sonne) an die Brustwarzen lassen
-Stilleinlagen aus Seide (wirken antibakteriell, entzündungshemmend und heilen)
-nach jedem Stillen mumi und den Speichel des Kindes an der Warze trocknen lassen
-das absolute HEILMITTEL: Heilwolle in den BH legen!!! (Wirkt Wunder!)
-das Stillbuch von Hanna Lophtrop ;-)

lg (und nach den ersten 3 Monaten wird es immer schöner!)
Vanessa & Leo Fynn

6

PS.Eine noch gute Wundsalbe ist:Garmastan aus der Apotheke!!!

7

Hallo Poldi0203!

Kenne das Problem mit den wunden warzen auch sehr gut sie waren bei mir schon schwarz#schock und es tat so weh das ich angst vorm anlegen hatte#heul.
Lanolin half auch nicht bei mir!
Meine Hebame gab mir dann HEILWATTE gibt es wohl in der apo, soll aber teuer sein egal innerhalb von drei tagen war alles weg und der kleine ist mittlerweile fast 11 monate und wir stillen immernoch wenn er mag.#freu Und es gib nicht günstigeres. Und vor allem nichts schöneres. Probier es einfach mal aus.


Lg Anke mit Chrisi und großen bruder Max:-D

8

Guten Morgen,

was sehr gut hilft sind Mulit-Mam Still Compresses von Bio-Active. Schaden dem Baby nicht und helfen SUUUPEEER!

LG

Uschi + Magdalena (* 09.11.2006)

Top Diskussionen anzeigen