kein brei wegen zahnen?

hallo,
meine tochter bekommt seit ende september brei. bis jetzt hat das auch echt super geklappt, sie hat meist so ein dreiviertel gläschen gefuttert. dann mussten wir eine pause machen, weil sie durchfall hatte. danach hat sie sich langsam wieder daran gewöhnt.
nun ist es seit ein paar tagen so, dass sie nur 4 / 5 löffel nimmt und dann nicht mehr möchte. ich habe eher das gefühl, dass sie ein starkes saugbedürfnis hat (sie sucht immer meine brust).
heute habe ich gesehen, dass eine zahnspitze durchblitzt (endlich).
kann es sein, dass sie deswegen keinen brei möchte?
ich habe ihr heute dann wieder die flasche gegeben, wo sie auch 220 ml getrunken hat.
und kann es sein, dass sie deswegen weniger, aber öfter trinkt? (ich stille sie nur noch nachts, da nimmt sie immer nur eine seite, kommt dafür aber öfter. 3 stunden schlaf waren heute das maximum #gaehn).

soll ich lieber erstmal ein paar tage pause machen und ihr stattdessen die flasche geben?

lg,
nadine mit karoline (5,5 monate)

1

Hallo Nadine,

es kann durchaus sein, daß Karoline keinen Brei wegen des Zahnens möchte.

Aber wenn sie doch gut aus der Flasche trinkt, dann gib ihr doch einfach noch ein bisschen Zeit, und versuch es in ein oder zwei Wochen noch mal. Vielleicht ist sie noch nicht so weit.

Wie lange gibst Du ihr denn schon Brei?!

LG
Katja #blume

3

hallo katja,
sie bekommt seit ende september brei, mit einer woche pause dazwischen. sie hatte schon ein dreiviertel gläschen genommen.
ich werde wohl erstmal etwas pause machen und ihr die flasche geben. vielleicht tut ihr der löffel ja auch einfach weh.

trotzdem danke,
nadine

2

wahnsinn, es könnte die rede von meiner kleinen sein, außer das mit der zahnspitze. also bei so einer mütterberatung hat man gemeint, dass wenn die zähnchen kommen, das natürlich wehtut, wenn sie mit dem löffel gefüttert wird, ich hoffe du hast sowas wie einen beisring für die kleine? empfehlenswert ist wohl auch diese Zahnungshilfe (Dentinox), die soll man danach glaub ich drauf machen.

4

hallo alfaweibchen (lustiger nick ;-)),

es ist ganz schön krass wie schnell das auf einmal geht. wochenlang haben wir darauf gewartet, das zahnfleisch schwoll immer an und wieder ab, ohne das was passierte.
heute morgen war die spitze nur zu sehen und eben konnte ich sie schon spüren. und der zahn daneben sieht auch so aus, als würde er bald kommen.
ja, wir haben jede menge beißringe, die ich ihr gekühlt gebe. außerdem immer ein stück möhre aus dem kühlschrank (natürlich nur, wenn ich dabei bin) und jede menge knautschkram sonst. dentinox mache ich ihr auch rauf, aber ich wills auch nicht übertreiben, da da ja alkohol drin ist.
habe ihr jetzt ein zäpfchen gegeben, damit sie wenigstens schlafen kann.
mehr fällt mir auch nicht ein.

trotzdem danke,
nadine mit karoline (die nach 1,5stunden endlich eingeschlafen ist)

5

hm, das mit der karotte hab ich noch nicht gehört, sondern mit nem keks, damit sie das zahnfleisch aufschaben kann, aber diese kinderkekse sind ja auch erst ab 6. monat.

ist es wirklich nachts so schlimm, dass die kinder nicht schlafen können?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen