Blähungen durch Beikost wieder schlimmer?

Hallo,
mein Sohn ist 19 Wochen alt und wir haben mit der Beikost angefangen. Er hat immer noch sehr große Probleme mit Bauchschmerzen und Blähungen. Seitdem er mittags Kürbisbrei bekommt, kommt es mir so vor, als ob es wieder schlimmer geworden ist. Vielleicht ist es aber auch nur Zufall. Er hat immer mal Phasen, wo es plötzlich wieder schlimmer ist und dann wird es auch wieder besser. Kann er von Kürbisbrei Blähungen bekommen? Soll ich lieber wieder aufhören und es später nochmal probieren oder irritiert das sein Bäuchlein noch mehr?
Liebe Grüße
Manon

1

Hallo

Ich würde erst mal damit aufhören. Vieleicht ist dein Sohn noch nicht bereit. Ich hatte auch so mit 4 Moanten angefangen. Meiner hatte immer nach dem essen geweint vor Bauchschmerzen. Dann irgendwann habe ich aus denm bauchgefühl mal zu mir gesagt :"Komm mal sehen wie es jetzt ist". Er war da so 5 Monate alt, und er hat 3-4 Löffel gegessen und keine Bauchschmerzen mehr gehabt. Und seit dem Bekommt er auch Beikost. Warte mal so noch 3-4 Wohen ab.

Gruß Mel.

3

Danke, so habe ich mir das auch gedacht. Wollte nur noch mal eine Bestätigung, da meine Mutter meint, ich dürfte jetzt nicht wieder aufhören. Ihrer Meinung nach gehören Bauchschmerzen dazu wenn man anfängt Brei zu geben und wenn ich jetzt wieder aufhöre und später anfange, geht es da wieder von vorne los. Das kam mir aber doch etwas komisch vor....
Also lass ich es nochmal.

Liebe Grüße
Manon

2

Hallo Manon,

ich kann mich nur meiner Vorrednerin anschließen, würde noch bißchen warten. Meine Kleine war 5 Monate, 6 Tage alt wo ich mit der Beikost angefangen habe und es ist ihr bekommen. Sie hatte auch über die 3 Monate hinaus immer starke Blähungen etc., doch das ist jetzt vorbei.
Nur Geduld die Zeit wird kommen, dann wirst Du mit dem Gläschen geben nicht mehr hinter her kommen.
carmen_28 + ciara adina 5Mo, 3 Wo #baby

Top Diskussionen anzeigen