Stillen und Kaffee

Hallo an die Stillmamis,
wie sicher viele von euch leide ich auch an akutem Schlafmangel ;-) (meine Tochter ist grad 11 Wochen alt).
Nun zu meiner Frage: wie viel Kaffee trinkt ihr so am Tag und habt ihr bei gelegentlichem Mehrkonsum tatsächlich Änderungen am Baby bemerkt? Ich versuch mich an 2 Tassen pro Tag zu halten (und dann kommen noch 2 Tassen koffeinfreier dazu und hin und wieder mal Cola light oder Grüntee). Grundsätzlich versuche ich eh während oder nach der Stillmahlzeit den Kaffee zu trinken aber meine Tochter hält sich nicht immer an vorhersehbare Stillzeiten ;-)
Jedenfalls fällts mir heute mal wieder schwer....es ist 11.30h und ich hab nur mehr eine "richtige" Tasse "frei" ;-)🤔😒
Bin gespannt auf eure Berichte dazu :-)

1

Ich hab zwei bis drei Becher Kaffee getrunken.
Ich hab nie eine Veränderung an meinem Kind bemerkt. Egal ob ich keinen Kaffee oder 3 Becher hatte.

Einem Tag hab ich bei einer Freundin knapp 1 l Cola getrunken (nicht dran gedacht) und auch da ist nix passiert obwohl ich den Tag auch zwei Becher Kaffee hatte.

2

Hey,

Ich trinke täglich etwa 2 bis drei Tassen. In der Schwangerschaft war es nur eine Tasse.
Komplett verzichtet hab ich nur auf Energy drinks, Cola trinke ich auch, aber nicht nur.

Jetzt, in der Stillzeit, esse und trinke ich "normal". Ich verzichte auf nichts, abgesehen von Alkohol. Auch Energy drinks gönne ich mir ab und zu.

Auf die Kinder hat sich das bisher nicht ausgewirkt.

Grüße, junalia

3

Ich trinke meist 2-3 tassen am tag. Nach ein paar wochen hab ich nicht mehr drauf geachtet, dass der kaffeekonsum möglichst weit weg von den stillmahlzeiten ist. Und ich hab am baby eig keine Veränderungen bemerkt

4

Hi, unsere Jüngste ist 2 Monate und bis vor ein paar Tagen dachte ich, 3-4 Tassen über den Tag verteilt sind unkritisch.
Dann habe ich durch Zufall einen Bericht darüber gelesen und die Tatsache, dass Babys mitunter mehrere Tage brauchen, um Koffeein abzubauen, hat mich irgendwie aufgeschreckt.

Nun trinke ich seit ein paar Tagen nur noch morgens eine Tasse mit Koffein, den Rest des Tages ohne.
Und tatsächlich haben wir eine Veränderung bemerkt! Die Blähungen gehen zurück und die kleine Maus schläft besser.
Zufall? Wissen können wir es nicht, aber es fühlt sich besser an. Zudem fühle ICH mich körperlich wohler und damit hatte ich nicht gerechnet ☺️

Ein Versuch ist es vielleicht Wert?

Kleiner Tipp noch: Bei Tchibo gibt es gerade Bohnen mit nur 50% Koffein…

LG

5

Hast du schwarzen Kaffee oder Milchkaffee getrunken?
Ich überlege nämlich ob die Blähungen von der Milch im Kaffee kommen

6

Ohne Milch, bin vegan unterwegs 🌱 🙃

weitere Kommentare laden
9

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich zwei oder drei Tassen Kaffee auf das Baby auswirken. Während es in der Schwangerschaft direkt mitgetrunken hat, trinkt es jetzt die Milch mit einer mindestens um Faktor 30 niedrigeren Koffeinkonzentration. Vereinfacht gerechnet 200ml Kaffee in 6l Blut/Milch. Wahrscheinlich sogar noch niedriger. Ich mache mir da keine Gedanken bei ein paar Tassen.

Gleiches gilt für Alkohol. Die Muttermilch hat die gleiche Konzentration wie Blut, also zum Beispiel 0,3 Promille nach einem Bier. Zum Vergleich: eine Banane kommt schon mal vollreif auf bis zu 0,4 Prozenz(!) Alkohol. Das ist mehr als 10 mal so viel.

10

Ja, so hätte ich das auch gedacht/gehofft dass es nicht so konzentriert ankommt wie in der Schwangerschaft sodass mal eine 3. Tasse oder ein Grüner Tee on top nicht so problematisch sind. In der Schwangerschaft war ich da eh auch streng und hab mich an die übliche Empfehlung gehalten.
Aktuekl in der Stillzeit hab ich bisher aber auch hin und wieder bei einem Glas Wein bei meinem Freund mitgenippt, also so ein paar Schlückchen gekostet. Da meinte sogar eine Hebamme dass das kein Problem ist.

11

Danke an alle für das Teilen eurer Erfahrungen :-)

Top Diskussionen anzeigen