Baby fast 10 monate isst einfach kein ganzes Gläschen

Hallo ihr lieben, ich wieder & wieder das spannende Thema beikost.

Meine kleine geht höchstwahrscheinlich im November in die Kita - Vertrag noch nicht unterschrieben.

Ich schaffe es einfach nicht sie zum Essen zu bewegen. Brei fand sie doof also fingerfood. Davon wird sie aber nicht satt und möchte dann ihre Milch.
Milch wird schon verringert aber irgendwie scheint sie auch abzunehmen dadurch. Ich weiß, kein Kind wird in Deutschland verhungern aber jetzt wo auch noch die Kita in Aussicht steht, mache ich mir sorgen wie ich ihr nun die Milch abgewöhnen und ihr wirklich Nahrung geben kann, die sie auch satt hält.

Habt ihr Tipps oder Ratschläge? Ich wäre euch sehr dankbar.

Lg

1

Hallihallo,
ich bin in etwa in der gleichen Situation wie du, nur, dass unsere Maus schon Mitte Oktober in die KiTa geht und bisher eigentlich noch voll gestillt wird.
Sie aß bis vor 1 Woche auch keinen Brei und lutschte eigentlich auf Fingerfood nur rum. Seit einer Woche scheint es irgendwie besser zu klappen mit dem Brei, zumindest isst sie mal einige Löffel. Ein ganzes Gläschen ist es aber bei weitem nicht und ich stille auch immer noch voll. Zumindest kann ich nicht wirklich sagen, dass sich das reduziert hätte.
"Kein ganzes Gläschen" klingt so, als ob sie wenigstens ein bisschen Brei isst!? Ich denke, das wird sich schon noch steigern. Du hast doch auch noch Zeit! Wir versuchen jetzt immer mal wieder ein Fläschchen mit Pre anzudrehen, da ich ab Oktober auch mal über Nacht nicht da bin. Noch klappt es nicht aber ich denke, das wird, wenn wir es immer wieder (ohne Druck) anbieten. So wie mit dem Brei, das scheint ja jetzt auch aufwärts zu gehen.
Ok, ist lang geworden ...#winke

2

Danke für deine Antwort.
Was würdet ihr den alternativ machen? Kann man pre Nahrung in der Kita lassen, falls die kleinen da noch Bedarf haben? MüsTe ja klappen.
Ja die kleine isst ab und an mal 6-7 Löffel - das aber wirklich nur mit spielen und tricksen. Leider isst sie nicht wirklich viel. Weder Frühstück, noch abendbrei.
Ich denke, dass sie auch wieder zahnt und das wirft uns immer wieder 2 Schritte zurück. Immer wenn sie plötzlich isst, schießt ein Zahn und dann war’s das.
Bin echt verzweifelt. Ich hoffe, sie wird keine schlechte Esserin bleiben. Ich sehe das auch bei der kleinen meiner Freundin. Schon 2 Jahre alt und Milch ist immer noch Hauptnahrungsmittel. Die kleine isst auch nur Mäuse Mengen.

3

Was ist, wenn du mal die Milch weglässt? Mindestens mal bis zur nächsten Mahlzeit oder einen halben Tag? Damit deine Tochter die Chance hat zu verstehen, dass sie sich am Brei sattessen kann/soll. Ich würde mir da schon den Hunger zum Gehilfen machen. Meine Tochter ist aktuell auch wählerisch, aber wenn sie Hunger hat, isst sie was ihr angeboten wird.

weitere Kommentare laden
4

Also zum einen muss kein Kind ein ganzes Gläschen essen. Hat unsere auch nie gemacht, auch nicht mit einem Jahr.
Kinder haben einen unterschiedlichen Energiebedarf und da sollte man auch nicht versuchen irgendwas in das Kind reinzukriegen. Respektiere ihr natürliches Sättigungsgefühl.

Wegen der Kita würde ich mir auch keine Gedanken machen. Wenn die kleinen die anderen Kinder beim Essen sehen machen sie einfach mit. Die lernen so viel voneinander und zur Not wird das Essen bestimmt auch ein bisschen püriert oder so. Ihr seid ja nicht die ersten, die ein wenig selbstständig essendes Kind eingewöhnt.
Unsere Tochter isst zum Beispiel ums verrecken zuhause keine Karotten, Kartoffeln oder Linsen. In der Kita ist das alles egal, da wird alles gegessen. Dort isst sie auch ganz alleine, während sie sich zuhause auch mit 2,5 Jahren noch gerne füttern lässt. Phasenweise hat sie zuhause dann auch nur Milch getrunken, in der Kita aber normal gegessen.

Also entspannen und deine Tochter machen lassen. Das kommt alles irgendwann und die Kita beschleunigt vieles 😉

5

Gib ihr essen, so viel sie will und wenn sie nicht satt ist, gibt es eben noch eine Milch. Gerade wenn sie schon anfängt abzunehmen.
Milch sollte Hauptmahlzeit sein im ersten Lebensjahr.
Das Essen kommt von ganz allein, spätestens in der Kita wird es klappen, wenn sie mit den anderen Kindern am Tisch sitzt.
Und zur Not machen die in der Kita auch mal noch eine Flasche. Das geht ratz fatz und die Milch ist vergessen. Vertraue Deinem Kind 😃

8

Als meine tochter damals mit 1,5 in die kita kam, gab es in ihrer gruppe noch mehrere kinder, denen pre mitgegeben wurde, weil sies anscheinend noch brauchten. Frag mal in eurer kita nach, aber ich denke das sollte kein problem sein. Dann musst du dir keinen stress machen und deine kleine wird von ganz allein genug essen, wenn sie so weit ist :)

Top Diskussionen anzeigen