Mamas Gewicht beim stillen

Hallo ihr lieben,
Langsam aber sicher bin ich am verzweifeln.
Ich kann es nicht mehr hören.
„Beim stillen purzeln die Pfunde“
So ein Mist. Bei mir passiert eher das Gegenteil, obwohl ich mich sehr gut ernähre. Hab vor fast 5 Monaten entbunden und stille voll. Ich muss eher aufpassen dass ich nicht von jeder kleinsten Mahlzeit zu viel gleich total zulege.
Schilddrüse ist ok!

Daher meine Fragen:

Wem geht oder ging es genauso?
Hat sich das Gewicht nach dem abstillen zumindest reduziert?
Sind die Hormone schuld?


Bitte um Erfahrungen von Frauen denen es so ging wie mir.

Bitte kein „9 Monate kommt 9 Monate geht der Bauch“ oder „sind doch erst 5 Monate“.
Ja aber von meinen 20 zugelegten in der Schwangerschaft halten sich 10 mehr als hartnäckig! Die ersten 10 waren innerhalb von 2 Wochen weg, seit dem steht’s oder erhöht sich.
Vielen Dank!

1

Hi. Bei mir war es so:

In der Schwangerschaft 10 Kilo rauf. Direkt nach Geburt 10 Kilo runter. War ziemlich happy, weil ich dachte, cool, wenn du stillst verlierst du das ein oder andere Extrapfund.

Nix war. Trotz viel Bewegung, Sport, gesunder Ernährung hatte ich ziemlich schnell wieder 10 Kilo rauf. Hatte dann die Hoffnung, dass das ganze hormonelle Ursachen hatte und ich das nach dem abstillen wieder verlieren würde.

Mein Sohn hat sich vor 6 Monaten abgestillt und ich kämpfe immer noch. Zwei Kilos sind mit Mühe und Not wieder runter. Habe auch alle Tests machen lassen, Schilddrüse okay, Blutbild super. Also keine Ahnung, woran es liegt.

2

Jepp, beim ersten Kind dachte ich auch noch, dass man mit Stillen abnimmt 😂

Nun, darauf habe ich beim zweiten Kind nicht mehr gehofft. Allerdings nehme ich jetzt sogar rege zu und das ist fies. Ich weiß allerdings sehr wohl woran das liegt. Ich habe ständig Hunger auf Kohlenhydrate und das hängt direkt mit dem Stillen zusammen. Also an Tagen wo Baby Cluster bin ich nur am Futtern😒

Ist dann wohl so..ich hoffe, es wird nicht zu viel Extra Gewicht dazu kommen

3

Viele vergessen das auch die Bewegung und ein Kaloriendefizit eine Rolle spielen beim abnehmen.

Fakt ist nun mal wenn man stillt, dann verbrennt man zwischen 400 - 700kcal. Isst man also dementsprechend normal dann nimmt man entsprechend ab.
Ist natürlich nicht der Fall wenn Krankheiten vorhanden sind.
Der Hormonhaushalt Pegelt sich spätestens nach 3 Monaten wieder ein.
Somit sollte jeder mit stillen abnehmen können. Wenn man sich auch gesund ernährt und man trotzdem nicht abnimmt, dann hält man seinen täglichen Kalorienbedarf, man benötigt aber einen Defizit.

Bei mir ist es nicht anders. Ich habe auch noch 15kg insgesamt zu viel. Würde ich auf süße Sachen und süßes trinken verzichten, dann nehme ich auch ab. Aber aktuell habe ich kein drang abzunehmen. Hab genug Stress mit 2 Kindern, da will ich nicht auch noch auf mein Gewicht achten müssen. 🙈

Falls man wirklich abnehmen möchte, kann ich nur empfehlen immer täglich 5.000 Schritte normal zu laufen. Die kcal zählen und am besten noch mit Intervall Fasten beginnen. D.h 8 Stunden am Tah kann man essen und die 16 fastet man und trinkt nur Wasser.
Somit hab ich bei der ersten Schwangerschaft sehr schnell mein altes Gewicht wieder gehabt.

4

Ich hab auch beim stillen zugenommen.
Das Gewicht ist aber schon immer mein Problem gewesen. Von daher bin ich da Null ein Maßstab für irgendwen.

5

Ist bei mir auch so. Beim ersten Kind habe ich in der Stillzeit sogar nochmal 5 Kilo zugenommen und bin mit 10 Kilo mehr als vor dem Kind in die zweite Schwangerschaft gestartet. Es ist halt bei manchen Frauen so dass sie abnehmen in der Stillzeit und bei manchen nicht. Jetzt nach der zweiten Geburt habe ich schon früh eisern Diät gemacht und bin jetzt, 4 Monate nach der Geburt auf dem Stand von vor der Schwangerschaft. Tja. Fehlen halt immernoch 10 Kilo bis zum Gewicht von vor den Kindern.
Einfach so gehen bei mir die Kilos auf jeden Fall nicht mehr runter. Auch nicht nach dem Abstillen. Ich muss da schon richtig was für tun.

6

Bei mir haben sich eisern 9 Kg gehalten. Egal wie gesund ich mich ernährt oder wieviel ich mich bewegt habe, die Waage war die ersten 5 Monate wie eingefroren.
Laut meiner Frauenärztin kann es auf Grund der Hormone sein, dass manche erst nach dem Abstillen abnehmen.
Seit ca. 4 Wochen fangen die Kilos aber langsam an zu purzeln,ohne dass ich etwas geändert habe (stille noch, esse weiterhin gesund und bewege mich regelmäßig).
Ich bin froh, dass sich die Hormone bei mir mittlerweile etwas eingependelt haben und hoffe, dass ich die nächsten Wochen noch etwas abnehme.
Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir mit der Zeit auch klappt.

7

Hier bei mir siehts genauso aus. Ich war direkt nach der Geburt zwar nicht alle Kilos los, aber hatte sich ein bisschen eingependelt. Hatte sehr viel zu kämpfen mit der stillerei, hat dann auch super geklappt aber mein abwärtstrend vom Anfang ist. Trotz stillen habe ich wieder zugenommen, und leide derzeit auch stark unter meinem Gewicht. Mein Baby ist derzeit 7 Monate alt.


Mein 1. Kind ist auch Trotz stillen nix passiert, bis ich dann nach 1 Jahr vergeblichen Wartens dass die Pfunde purzeln- weil stillen und auf Ernährung achten + Bewegung mit kiwagen- nichts gebracht haben.

Ich bin dann in ein Fitnessstudio mit 30 Minuten Zirkeltraining...wirklich ganz einfache Übungen für nach der geburt- und damit habe ich damals gut abgenommen.

Meine Erfahrung ist also, Sport machen. Aber mit 2 Kindern komme ich derzeit zu nichts.

Top Diskussionen anzeigen