Stillen & Gewichtszunahme

Hallo zusammen,

ich habe immer gehört, dass man durchs Stillen wieder abnimmt. Bei mir ist das definitiv nicht so-ganz im Gegenteil sogar: ich habe zeitweise noch mehr zugenommen. Tatsächlich lerne ich auch immer mehr Mütter kennen, denen es so geht.

Kennt ihr das auch? Ich käme so gern etwas von meinem Gewicht runter.. weiß aber leider nicht wie. Meine Kleine ist 4 Monate alt und ich hatte leider einen Kaiserschnitt. Mir wurde gesagt, dass ich die Narbe mindestens 6 Monate nicht stark belasten soll.

Freue mich über Tips/Erfahrungen.

Viele Grüße

1

Gewichtsabnahme hat nicht direkt etwas mit Stillen zu tun. Nimmst du mehr zu dir als du verbrauchst, nimmst du zu.
Ein erhöhter Verbrauch durch das Stillen ist sehr variabel. Bewegst du dich ansonsten nicht viel, hat das kaum Gewicht.

9

So schaut’s aus :)

An die TE: selbst wenn du durchs stillen mehr Kalorien verbrennst - wenn du über den Bedarf kommst nimmst du zu. Eig ne ganz einfache Rechnung :)

2

Hier🙋🏼‍♀️
Bei meiner ersten Tochter habe ich zwar abgenommen in der stillzeit, aber erst danach noch mal richtig. Und jetzt bei meiner zweiten Tochter hab ich nach der Geburt erst mal 3 Kilo zugenommen und bin erst jetzt, nach 5 Monaten wieder auf dem Gewicht vom Tag nach der Geburt🤷🏼‍♀️ Aber mein Körper kämpft auch um jedes Gramm, wenn ich mal so esse oder Sport mache, dass ich abnehmen würde, hab ich sofort wenig oder sogar gar keine Milch mehr. Und ich hätte echt mehr als genug Reserven😂 hab mich mehr oder weniger damit abgefunden und hoffe einfach, dass es dann nach dem abstillen wieder weniger wird...

4

War bei mir ganz genauso. Die Milch war sofort weg.

3

War bei mir auch so. Ich habe während der Stillzeit weiter zugenommen. Sport hat leider gar nichts gebracht. Erst durch eine Ernährungsumstellung nach der Stillzeithabe ich nach und nach abgenommen. Mit viel Selbstdisziplin, denn die Kilos haben sich gewehrt wo es nur ging.

5

Jo ging mir auch so.
Aber hat leider nix mit dem stillen an sich zutun. Du ( wie auch ich) haben dann einfach mehr zu sich genommen als es sein sollte.
Bin dann auf FDH umgestiegen und habe weniger genascht

6

Ich habe beim stillen stark zugenommen. Das Baby hat einfach alle meine sportlichen Aktivitäten blockiert und das hat man gemerkt. Dazu das ewige Sitzen und stillen. Alle 1 1/2 h spätestens. Abends Clusterstillen stundenlang. Tagsüber total schlapp durch Schlafmangel. Also bei mir war es schnell offensichtlich erklärt. Es ist viel Zeit vergangen bis wir unseren radanhänger dann zum joggen und radfahren endlich einsetzten konnten . Also ich fand die Stillzeit super unflexibel in der Hinsicht und mein Körper ist viel Sport gewohnt. Die Quittung kam dann halt ;).

7

Jeder Versuch weniger zu essen endete übrigens mit einem weniger werden der Milch und dementsprechend vieeeel Geschrei. Dabei hab ich normal ausgewogen gegessen. Süßigkeiten und Co gibt's hier nie ;)

8

Herzlichen Dank für eure Erfahrungen und Berichte ☺️. Ich finde tatsächlich ich bewege mich gar nicht sooo wenig (bin täglich ca.2h zu Fuß unterwegs und hab noch 2 mal Beckenboden/Gymnastik pro Woche. Klar ist das nicht super viel, aber ja auch nicht nix🙈.
Und ich ernähre mich meistens gesund und tracke Kalorien. Hilft aber nix.🤷‍♀️
Möglicherweise fehlt richtiger Sport oder mein Körper sammelt einfach alles, weil er das gerade lustig findet😂.

10

Hmm mir hat keiner etwas gesagt bzgl der Narbe und sportl Betätigung..
Also klar, dass man jetzt nach 8 Wochen keinen Marathon rennt und 2-3 Wochen länger mit der Rückbildung warten soll.. Aber ansonsten gings immer nur um den Beckenboden, dass der nicht zu stark belastet werden soll.
Und 6 Monate aber schonmal gar nicht 🤔

11

Huhu,

ich habe auch am Anfang schnell abgenommen, danach aber wieder zugenommen, da tatsächlich die Milchbildung durch meine schlechte Ernährung zurück ging, es waren einfach zuwenige Mahlzeiten,
ich war am Anfang überfordert und kam nicht zum Essen oder viel zu spät...
Um dem entgegenzuwirken habe ich dann versucht anständig zu essen und meine Hebamme sagte mir auch, dass ich kalorienreich essen soll,
also auch gerne mal ein Schokoriegel usw.
um die Milchbildung zu steigern...

Das klappte dann super mit der Milch,
die Kilos aber auch 🤪
Irgendwie hat es sich immer so angefühlt, je mehr ich gestillt habe, umso mehr Heißhunger verspührte

Naja dadurch dass ich dann leider etwas Stress hatte,
war die Ernährung wieder schlecht und die Milch ging zurück, musste zufüttern mit Pre
und Baby hat sich dann irgendwann selbst abgestillt 🥺😢😭

Ist jetzt leider so

Eigentlich total schade, dass wir unserem Körper einfach nicht die Zeit geben, die Kilos mal ausblenden und alles dem natürlichen Verlauf überlassen...

🍀

12

Hallo,

habe mich extra angemeldet, um dir zu antworten. Also ja, es geht, dass man während dem Stillen zunimmt. Ich habe satte 20kg zugenommen und nein, habe weder zu viel gegessen noch mich zu wenig bewegt. Sobald es ging habe ich mit Sport angefangen (1x die Woche extra für Mütter, also nicht nur Rückbildungsgymnastik) und aufgepasst wie viel und was ich esse. Low carb war es meistens, aber morgens gescheit was (Vollkornbrot, Eier, Schinken u Käse), viel Salat und Obst etc. War extra beim Endokrinologen, da ich auch nach 11 Monaten nix abnahm (in der Schwangerschaft 8kg zugenommen und davor auch nett gepolstert hehe). Nach dem KS war ich sofort beim Startfewicht und KEINER konnte sich erklären, was da los ist, da ich echt alles tat. U jeden Tag raus, auch stundenlang. Keine Snacks oder Säfte... Ich verfiel.schon in eine Depression, ehrlich. Aber sagte ok, mein Kind braucht die Milch.

War dann halt beim Arzt und Schilddrüse passt, auch Hormone und so. Zyklus mit Periode war auch schon da. Er meinte, es kann durchaus an dem Stillhormon liegen oder dem Stresshormon. Hat mir dann auch gesagt, dass ich versuchen soll 12h nix zu essem, also mini Intervallfasten, da es mit Kind no way 8/16 ging und der Magen genau 12h braucht, um alles Essen zu verdauen. Er war btw auch voll baff, dass nix runter ging, obwohl ich alles richtig machte.

Aber was dann half war TCM! Traditionelle Chinesische Medizin... U dann schwupps in einem Monat 3kg weniger. Ich esse sogar mehr und Kilos flutschen nur so. Natürlich in Maßen und nicht alles... Dazu mindestens 12h nix essen, oft auch 14h. Oder so... Weiterhin Sport und Bewegung. U Kind hinterherjagen 🤣

Also das musste ich halt mal sagen, da es wirklich nicht immer heißt, dass man als Stillende zu viel Isst und sich nicht bewegt. Ich tat all das u trotzdem kamen die Kilos. Trotz Salat und so. U ohne Zucker und Co.

Vielleicht hilft ja wem diese Info :)

Lg

Top Diskussionen anzeigen